VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Flug-Storno.de
Pressemitteilung

Geld-Zurück-Tipp: Flug-Storno.de startet im Internet

(PM) , 24.04.2009 - Der neue Onlineservice „Flug-Storno.de“, unterstützt Verbraucher und
Unternehmen bei der Rückforderung von Steuern und Gebühren, wenn ein
Flug nicht angetreten wurde.

Unter dem Namen „Flug-Storno.de“ (www.flug-storno.de) startet an diesem
Freitag ein neuer Service im Internet. Der Dienst hilft Verbrauchern und
Unternehmen bei der Rückforderung von Steuern und Gebühren, wenn diese
einmal einen Flug nicht genutzt haben. Da Steuern und Gebühren oftmals
einen beträchtlichen Teil des Ticketpreises ausmachen, lohnt sich eine
Rückforderung in der Regel für alle. Erstattungen von 40 Euro und mehr
sind keine Seltenheit.
Der Gründer von Flug-Storno.de, Christian Jansen, teilt mit:„Viele
Passagiere wissen gar nicht, dass sie Geld zurück erhalten können, wenn
sie einen Flug nicht angetreten haben. Zudem ist es oft kompliziert,
eine Erstattung zu erhalten. Das will Flug-Storno.de ändern.“ Jansen
führt weiter aus: „Man braucht für die Erstattung keine
Reiserücktrittsversicherung und es spielt auch keine Rolle, aus welchem
Grund der Flug nicht angetreten wurde. Entscheidend ist allein die
Tatsache, dass man nicht geflogen ist.“ Hintergrund dafür ist, dass
Fluggesellschaften personenbezogene Steuern und Gebühren im Fall eines
nicht angetretenen Fluges nicht an Dritte, wie z.B. Flughäfen, abführen
müssen. Genau diese Beträge können im Fall eines nicht angetretenen
Fluges zurückgefordert werden.
Der Clou: Es gibt kein Risiko für Kunden von Flug-Storno.de, denn die
Dienstleistung wird ausschließlich erfolgsabhängig berechnet. Nur bei
erfolgreicher Erstattung von Steuern und Gebühren wird eine
Servicegebühr fällig.

Berlin, 24.04.2009
Internet: www.flug-storno.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Flug-Storno.de
Pappelallee 29
10437 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG