VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Indotco Europe Ltd
Pressemitteilung

Finanzplatz Malta und das internationale Steuerabkommen

Mit dem Ende des lange umstrittenen Bankgeheimnisses werden zahlreiche Steueroasen der Welt endgültig ausgetrocknet, so sind sich alle unterzeichnenden Staaten einig.
(PM) Valletta, 29.10.2014 - Die internationale Staatengemeinschaft setzt ein klares Zeichen gegen Steuerflucht: 51 Länder unterzeichneten in Berlin ein Abkommen über den Austausch von Finanzdaten, um Steuerbetrügern Grenzen zu setzen.

Es ist eine seltsame Allianz der erstaunlicherweise auch Steueroasen wie Liechtenstein, die britischen Kanalinseln Guernsey und Jersey sowie die karibischen Cayman-Inseln angehören. Aber: die Pflicht zum Datenaustausch für diejenigen Anteilseigner einer Steuersparfirma, die weniger als 25 Prozent an ihr besitzen, entfällt.

Das Internationale Steuerrecht ist kompliziert, doch sich damit zu beschäftigen, lohnt sich – oder man geht einfach zur Beratung. Malta bietet ausreichend legale Möglichkeiten zur Steueroptimierung und hat viele Doppelbesteuerungsabkommen mit überdurchschnittlichen Vorteilen unterzeichnet. Die lokalen Steuerbehörden erlauben wohlhabenden Personen ihr Vermögen, innerhalb der gesetzlichen Vorschriften, steuerneutral zu strukturieren.

Ein großer wirtschaftlicher Vorteil besteht in der Tatsache, dass Malta den niedrigsten effektiven Körperschaftssteuersatz in der gesamten Europäischen Union hat. Der reguläre Körperschaftssteuersatz auf Malta beträgt 35 % und wird auf weltweit erwirtschaftete Gewinne der maltesischen Gesellschaft erhoben.

Als ausländischer Gesellschafter einer Malta-Gesellschaft werden 6/7 davon wieder erstattet, womit sich ein effektiver Steuersatz von 5% ergibt und damit niedriger als in jedem anderen EU-Land.

Grundsätzlich steht es dem Unternehmer frei, wie er seine Tätigkeit im ausländischen Staat organisiert, ob durch Direktgeschäfte mit der Versteuerung im Ansässigkeitsstaat, durch selbständige Handelsvertreter, durch eine Betriebsstätte seines Unternehmens im Quellenstaat, als Personengesellschaft oder in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft.

Maltesische Unternehmen sind EU-ansässige Firmen und werden somit verschiedenen Anforderungen zur Lösungsfindung gerecht. Der wichtigste Aspekt der Gesellschaft mit beschränkter Haftung besteht darin, dass die Haftung der Gesellschafter auf den gegebenenfalls nicht einbezahlten Betrag der in ihr gehaltenen Anteile begrenzt ist.

Insgesamt betrachtet gibt es zahlreiche Vorteile, von denen Unternehmensgründer profitieren können, falls sie sich für Malta als Gründungs- und Hauptstandort des Unternehmens entscheiden. Diese Vorteile erstrecken sich auf nahezu alle Bereiche, angefangen von der Steuer, über die Buchhaltung und das Rechtssystem.
PRESSEKONTAKT
Indotco Europe Ltd
Herr Chris Lauffer
Office 4294 PO Box 15113
B2 2NJ Birmingham
+44--7906575009
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INDOTCO

Indotco International ist der weltweite Spezialist für Business Solutions. Ein konstanter Wille für Innovationen und Erweiterung unseres Services im Sinne unserer Kunden hat fuer uns Priorität. Wir helfen Ihnen bei diesem Ziel bevor es Ihr Konkurrent tut.
PRESSEFACH
Indotco Europe Ltd
Office 4294 PO Box 15113
B2 2NJ Birmingham
United Kingdom
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG