VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Computec Media AG
Pressemitteilung

Film ab für Schueler.CC-User!

(PM) Fürth, 04.03.2011 - Passend zur Oscar-Verleihung ist die Computec Media AG der Frage nachgegangen, wie es eigentlich um die Filmkultur bei der heutigen Jugend bestellt ist. Gibt es noch Cineasten in der jungen Generation? Gehen die Kids und Teenies überhaupt noch ins Kino oder wird das Medium Film durch andere Freizeitbeschäftigungen verdrängt? Bei den Lieblingsaktivitäten der Jugendlichen stehen vor allem Computer- und Videospiele, Musikhören und auch Sport hoch im Kurs – alles Erkenntnisse der ersten drei Trend-Reports. Ist da noch Platz für Film und Kino? Oder gehört der gute, alte Samstagabend-Kinobesuch der Vergangenheit an?

Tatsächlich ist die Zahl der Kinobesucher in Deutschland rückläufig. Im Jahr 2010 zählten die Kinos insgesamt rund 14 % weniger Besucher als ein Jahr zuvor.* Lag das vielleicht nur an der Fußball-WM oder ist das Medium Kino im Zeitalter von Spielekonsole, Smartphone und Co. einfach nicht mehr interessant? Schueler.CC wollte genauer wissen, wie die Jugend dazu steht, und hat unter den mehr als 2 Millionen Usern mehrere Umfragen gestartet. Die Ergebnisse sind eindeutig:

Schueler.CC-User sind absolute Filmfreaks – über 60 % regelmäßige Kinogänger**

Kino und Film sind bei den Jugendlichen ganz und gar nicht abgeschrieben, sondern zählen weiterhin zu ihren beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Genauergesagt sind die Schueler.CC-User extrem kinobegeistert. 41 % von ihnen gehen fünf bis sechs Mal im Jahr ins Kino; 20 % sogar mindestens einmal pro Monat. Damit liegen die Jugendlichen über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Nach einer Studie von TNS Infratest gehen nur 16 % der Deutschen zwischen 14 und 49 Jahren mindestens einmal monatlich ins Kino. Doch was bewegt gerade die Jugendlichen, so häufig ins Kino zu gehen? Die befragten Schueler.CC-User gaben vor allem zwei Gründe an: das Treffen mit Freunden und die Neugierde auf bestimmte Filme, zu denen sie eine Vorschau in speziellen Film-Magazinen (z. B. WIDESCREEN), TV, Radio oder Internet angesprochen hat.

DVD-Ausleihe und Download als Alternative zum Filmkauf***

Wo werden sonst noch Filme angeschaut? Ganz klar, auf dem heimischen Fernseher. Laut einer Schweizer Studie ist er für insgesamt 88 % der Jugendlichen das Hauptmedium für den Filmkonsum. Auf dem zweiten Platz folgt bereits das Kino. Und wie schauen sich die Kids die Filme auf dem Fernseher an? Per DVD natürlich. Danach folgen TV und Internet-Downloads.****

Interessant in diesem Zusammenhang sind die Ergebnisse einer weiteren Umfrage auf Schueler.CC. Diese ergab, dass sich 27 % der befragten Schüler regelmäßig DVDs in der Videothek oder dem Internet ausleihen. Auch Download-Services wie Maxdome oder Videoload werden genutzt: 21 % der Jugendlichen gaben an, diese Services zu nutzen, um ihre Lieblingsfilme zu sehen.

* Quelle: FFA Filmförderungsanstalt: www.ffa.de/downloads/marktdaten/3_Besucher_Umsatz_Preise/3.2_bundesw_alteundneue_BL/2006_bis_2010.pdf
** Mehr als 10.000 Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren gaben Antworten auf Schueler.CC; Mehrfachnennungen waren möglich.
*** Knapp 7.000 Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren gaben Antworten auf Schueler.CC; Mehrfachnennungen waren möglich.
**** Quelle: ARF/FDS, Verband Filmregie und Drehbuch Schweiz, Pressemitteilung vom 14. März 2008
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Computec Media AG
Christina Seifferth
Dr.-Mack-Straße 77
90762 Fürth
+49-9112872-124
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SCHUELER.CC

Schueler.CC – die Jugend-Community der COMPUTEC MEDIA AG – bietet Jugendlichen die perfekte Basis zum Surfen, Chatten und zum Austausch untereinander. Die im Januar 2007 gegründete Plattform zeichnet eine extreme Aktivität der User aus – ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Computec Media AG
Dr.-Mack-Straße 77
90762 Fürth
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG