VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Dr. Gestmann & Partner - die Aufmerksamkeitsagentur
Pressemitteilung

Fettabsaugen bei Frauen wie Männern immer beliebter

Frauen gingen bislang meist wegen ihrer „Reiterhosen“ und Männer wegen ihrer Bäuche zum Fettabsaugen. Dr. med. Darius Alamouti stellt nun fest, dass Frauen vermehrt wegen eines Doppelkinns oder „Winke-Winke-Oberarms“ Fett absaugen lassen.
(PM) Bonn, 14.04.2011 - Immer mehr Menschen lassen sich von Ästhetischen Medizinern überflüssiges Körperfett absaugen, um besser auszusehen. Laut Dr. med. Darius Alamouti sind es aber nun andere Problemzonen, weshalb die PatientInnen zu ihm kommen. „Frauen wünschen sich deutlich häufiger als früher, dass das Fett ihres Doppelkinns oder an den Oberarmen abgesaugt wird“, erklärt der Ästhetische Mediziner, der in Deutschland zu den Ärzten gehört, die Liposuktion, wie das Fettabsaugen in Fachkreisen genannt wird, besonders häufig durchführen.

Ziel: Brustverkleinerung

Dr. Alamouti, der in der Herner Haranni Clinic praktiziert, stellt aber auch bei Männern einen neuen Trend fest. „Kamen die Herren früher meist wegen ihres Bauches, gilt es nun, ihre Brüste zu verkleinern“, erlebt der erfahrene Spezialist tagtäglich. Die Fetteinlagerungen in der männlichen Brust können mittels einer ambulant durchgeführten Fettabsaugung einfach entfernt werden. „Das Absaugen zur Brustverkleinerung erfolgt über kleine Hautstiche im Bereich der Brustwarzen und der Achselhöhlen“, berichtet Dr. med. Alamouti. Das Fettabsaugen, das unter örtlicher Betäubung erfolgt, erzeugt bei der Brusthaut einen Reiz, der dazu führt, dass sich die überschüssige Haut wieder strafft.

Einfach, schnell, schmerzfrei

Auch Frauen, die ihre Oberarm-Problemzone nicht länger unter langärmeliger Kleidung verstecken, sondern wieder armfreie Mode tragen möchten, entscheiden sich immer häufiger für ein Absaugen der Fettgewebedepots an den Armen, die sich mit zunehmendem Spannungsverlust der Haut erweitern. „Wer sich wieder straffer Oberarme wünscht, sollte sich wegen später sichtbarer Narben nicht für eine operative Oberarmstraffung, sondern dafür entscheiden, per Absaugtechnik die Haut zu einem Schrumpfungsvorgang zu animieren“, erklärt Dr. med. Darius Alamouti. Da dieser Schrumpfungsvorgang unabhängig von der Tatsache ist, ob dabei Fettgewebe abgesaugt wird oder nicht, empfiehlt sich dieses Vorgehen auch bei Patientinnen, die zwar schlanke Arme, aber eine erschlaffte Oberarmhaut haben. Beim Liposuktion ist zudem die Hautnarbe lediglich 2-3 mm lang. Diese befindet sich im Ellbogen- bzw. Achselbereich, wo sie kaum sichtbar ist. „Das Oberarm-Absaugen kann darüber hinaus völlig schmerzfrei ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden“, bestätigt der Ästhetische Mediziner.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Dr. Gestmann & Partner - die Aufmerksamkeitsagentur
Herr Dr. Michael Gestmann
Colmantstr. 39
53115 Bonn
+49-228-96699854
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DR. MED. DARIUS ALAMOUTI

Information und Kontakt Dr. med. Darius Alamouti Haranni-Clinic Schulstraße 30 44623 Herne Telefon: 02323/9468110 info@dariusalamouti.de www.darius-alamouti.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Dr. Gestmann & Partner - die Aufmerksamkeitsagentur
Colmantstr. 39
53115 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG