VOLLTEXTSUCHE
News, 16.10.2015
Konsumforschung
Faktor Nachhaltigkeit bei Kaufentscheidungen nur wenig relevant
Soziale und ökologische Aspekte gewinnen bei den Deutschen zwar an Stellenwert, haben letztlich aber auf die Kaufentscheidung nur geringen Einfluss. Qualität und Leistung gehen einer Studie nach jedoch noch immer vor.
Die Zahl der Deutschen, die für nachhaltige Produkte, wie bspw. Bio-Lebensmittel, bereit sind, mehr zu zahlen, wächst.
Die Zahl der Deutschen, die für nachhaltige Produkte, wie bspw. Bio-Lebensmittel, bereit sind, mehr zu zahlen, wächst.

Mehr als die Hälfte aller Deutschen sind bereit, mehr Geld für Produkte und Dienstleistungen von Unternehmen auszugeben, die sich für Gesellschaft und Umwelt engagieren. Nur 18 Prozent lehnen dies ab. Auf die finale Kaufentscheidung haben solche Nachhaltigkeitsaspekte allerdings beim Gros der Deutschen keinen nennenswerten Einfluss. Das ergab jetzt eine aktuelle Studie des Medien- und Konsumforschungsunternehmens Nielsen, in der das Unternehmen weltweit mehr als 30.000 Verbraucher in 60 Ländern zum Einfluss von Kriterien wie Nachhaltigkeit und sozialem Engagement auf Kaufentscheidungen befragt hat.

„Die Bereitschaft, mehr für nachhaltige Produkte zu zahlen, ist bei den deutschen Verbrauchern im Vergleich zu unserer Studie von vor vier Jahren um ganze 20 Prozent gestiegen“, so Ingo Schier, Vorsitzender der Geschäftsführung von Nielsen Deutschland, zur aktuellen „Nielsen Global Survey“ zum Thema zum Corporate Social Responsibility (CSR).
„Diese Steigerung ist beachtlich und zeigt eindrucksvoll, wie wichtig den Verbrauchern heute gesellschaftliche Verantwortung ist“, konstatiert der Nielsen Deutschland-Chef. 2011 lag der Anteil der Deutschen, die bereit waren, für nachhaltige Produkte mehr zu zahlen, noch bei 32 Prozent, 2013 lag dieser Wert bereits bei 37 Prozent.

Qualität hat in Deutschland größten Einfluss auf den Kauf – Preis-Leistung bei Europäern vorn


Den größten Einfluss auf die Kaufentscheidung für Produkte des täglichen Bedarfs haben in Deutschland aber andere Faktoren. Entscheidend ist zunächst Qualität – sie belegt Platz Nummer eins (79 %) im Ranking der Einflussfaktoren. Auf Platz zwei folgt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis (78 %). Den dritten Platz belegt das Vertrauen in eine Marke (61 %). Rabatte oder Coupons beeinflussen die Kaufentscheidung zu 58 Prozent. Natürlichkeit und Frische eines Produktes folgen mit 57 Prozent auf Platz fünf.

„Die Ergebnisse bestätigen, wie wichtig den Deutschen die Qualität beim Kauf von alltäglichen Produkten ist“, so Schier. „Im europäischen Durchschnitt steht dieser Faktor auf Platz zwei.“ Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis belegt bei den Europäern mit 67 Prozent den ersten Platz, Qualität folgt mit 63 Prozent.

Soziales Engagement auf den hinteren Plätzen


Faktoren, die auf das Engagement eines Unternehmens einzahlen, kommen bei den Deutschen auf den hinteren Plätzen. „Erst wenn die Basis-Anforderungen an ein Produkt erfüllt sind, zählen beim Verbraucher Punkte wie etwa Umweltfreundlichkeit oder das soziale Engagement der Hersteller“, sagt Ingo Schier. „Die Nachhaltigkeit von Produkten scheint für die Verbraucher weniger entscheidend für den Kauf eines Produktes zu sein.“

Stammt das Produkt von einem Unternehmen, das für sein soziales Engagement bekannt ist, wirkt sich dies zu 36 Prozent auf die Kaufentscheidung aus. Den gleichen Einfluss hat die Umweltfreundlichkeit eines Unternehmens mit ebenfalls 36 Prozent.

Bei der Verpackung lieber umweltfreundlich als praktisch


Umweltfreundliche Verpackungen sind bei den Deutschen sehr beliebt. Die Verbraucher geben an, dass sich eine umweltfreundliche Verpackung zu 40 Prozent auf ihre Kaufentscheidung auswirkt, während eine praktische Verpackung dies zu 36 Prozent tut. Ingo Schier: „Nachhaltigkeit ist ein weltweites Thema, das weiter an Dynamik gewinnen wird. Aus den Ergebnissen wird deutlich, dass Verbrauchern ihre Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt mehr und mehr bewusst wird. Das Gleiche erwarten sie auch von den Unternehmen.“

Die vollständige „Nielsen Global Survey“ zum Thema Corporate Social Responsibility (CSR) steht auf der Nielsen-Website kostenfrei zum Download zur Verfügung.

cs/Nielsen; Bild: Peter von Bechen / pixelio.de

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG