VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
fairnopoly (Genossenschaft iG)
Pressemitteilung

Fairnopoly - der faire Online-Marktplatz - startet Crowdinvesting-Kampagne

Der erste faire Online-Marktplatz in Hand der Nutzer*innen fordert Ebay und Amazon heraus. Und alle können teilhaben.
(PM) Berlin, 15.01.2013 - Investitionen in eine fairere Welt

50 000 Euro - das ist das Ziel der Crowdfunding-Kampagne von Fairnopoly. Ab sofort können sich alle finanziell am Start des Sozialunternehmens Fairnopoly beteiligen. Für Beträge ab 50 Euro werden Genossenschaftsanteile ausgegeben. So wird aus dem Crowdfunding ein nachhaltiges Crowdinvestment. Doch anstatt Straßen, Häuser und Hotels zu kaufen, um anderen das Geld aus der Tasche zu ziehen, investiert man in ein faires Sozialunternehmen. Alle Interessierten können Anteile bis maximal 10.000 Euro erwerben, über die ihnen eine Beteiligung an den Gewinnen und Unternehmensentscheidungen zusteht.

Fairnopoly - Die Idee

Ein junges Team arbeitet nun schon viele Monate unentgeltlich daran, eine gemeinsame Idee zu verwirklichen. Viel zu häufig funktioniert Wirtschaft nach dem Prinzip Monopoly: Man handelt, um möglichst viel Profit aus den anderen herauszuholen. Mit Fairnopoly drehen wir das Spiel um. Wie bei den Marktriesen kann man auf dem Online-Marktplatz alles handeln, was man möchte. Doch drei Kernelemente machen Fairnopoly besonders fair:

- Ein faires Unternehmensmodell
- Förderung von verantwortungsvollem Konsum
- Ein Beitrag zur Korruptionsbekämpfung

Fairnopoly - Die digitale Genossenschaft

Passend zum Ausklang des „Internationalen Jahres der Genossenschaften“ wurde am 12.12.2012 in Berlin die Genossenschaft Fairnopoly gegründet. Fairnopoly basiert auf einem neuartigen, fairen Unternehmensmodell: Der Genossenschaft 2.0.

Über den Kauf von Genossenschaftsanteilen kann jede*r die Geschicke des Unternehmens mitgestalten und wird an dessen Gewinn beteiligt. Auf Großinvestor*innen wird dabei bewusst verzichtet. Ein Teil der Gewinne wird zudem gespendet. Für das Handeln auf der Plattform erhalten Nutzer*innen automatisch Anteilspunkte, die sie zur Mitbestimmung darüber berechtigt, welche Organisationen die Spenden erhalten.

Hier kommen Interessierte zur Crowdinvestment-Kampagne: fairnopoly.startnext.de

Für Rückfragen steht Bastian Neumann unter 0163-3599436 und presse@fairnopoly.de gerne zur Verfügung.
PRESSEKONTAKT
fairnopoly (Genossenschaft iG)
Herr Bastian Neumann
Erkelenzdamm 59/61
10999 Berlin
+49-163-3599436
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FAIRNOPOLY

Viel zu häufig funktioniert Wirtschaft nach dem Prinzip Monopoly: Man handelt, um möglichst viel Profit aus den anderen herauszuholen. Das Sozialunternehmen Fairnopoly dreht das Spiel um. Wie bei den Marktriesen kann man auf dem ...
PRESSEFACH
fairnopoly (Genossenschaft iG)
Erkelenzdamm 59/61
10999 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG