VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
FSE Platinum AG
Pressemitteilung

FSE Platinum AG: Keyman-Police sichert Firmenexistenz

FSE Platinum AG aus Hamburg informiert zum Thema Risikoschutz für Unternehmer
(PM) Hamburg, 18.08.2010 - August 2010. Ein elementares Risiko für viele Betriebe stellen Tod oder Erkrankung einer Führungskraft dar – so genannte Keyman-Policen garantieren wirksamen Schutz und sichern die wirtschaftliche Existenz. Die FSE Platinum AG aus Hamburg informiert über alles Wissenswerte zur Keyman-Police und bietet Firmen bundesweit Beratungstermine an.

Schwere Unfälle, aber auch plötzliche Erkrankungen zählen zu den tragischen, aber niemals völlig auszuschließenden Lebensrisiken. Doch oft trifft ein unerwarteter Krankheits- oder gar Todesfall nicht nur die Angehörigen schwer, sondern zieht auch schwerwiegende wirtschaftliche Folgen nach sich – nämlich dann, wenn der Verstorbene oder schwer Erkrankte eine Schlüsselfunktion im Unternehmen innehatte. Vor allem kleine und mittelständische Betriebe, aber auch Arztpraxen, Handwerker oder Rechtsanwaltskanzleien geraten durch den Ausfall von Führungskräften oder Spezialisten nicht selten in finanzielle Schieflage, wie die FSE Platinum AG aus ihrem Beratungsalltag weiß.

Wie können sich Unternehmen gegen Ernstfälle dieser Art wirksam absichern? Ein praktikables und bewährtes Mittel ist nach Erfahrung der FSE Platinum AG die so genannte Keyman-Police, eine spezielle Produktvariante aus dem Bereich der Dread-Disease-Versicherungen. Das Besondere bei der Keyman-Police: Versicherungsnehmer, Beitragszahler und Begünstigter ist allein das Unternehmen, also nicht die Person, dessen Arbeitskraft abgesichert wird. Tritt der Versicherungsfall ein – d.h. der Tod oder die dauerhafte bzw. zeitweilige Arbeitsunfähigkeit der Person –, dann zahlt die Versicherungsgesellschaft eine vereinbarte Summe an das betroffene Unternehmen aus. Damit die erforderliche Liquidität gesichert bleibt, sollte diese Summe nach Meinung der FSE Platinum AG grundsätzlich mindestens das fünf- bis zehnfache des Jahresgehalts des ausgefallenen „Keyman“ betragen. Eine zweite sinnvolle Berechnungsgrundlage wäre der FSE Platinum AG zufolge der anzunehmende Gewinnausfall und die laufenden Kosten des Betriebs für zwei volle Jahre. Auch der finanzielle Aufwand für die Suche nach einem geeigneten Nachfolger sollte nach Erfahrung der FSE Platinum AG in Einzelfällen berücksichtigt werden. Prinzipiell gilt: Bei der Keyman-Police ist wie bei jeder Personenversicherung im Vorfeld eine gründliche individuelle Prüfung des tatsächlich benötigten Versicherungsschutzes, also der Versicherungssumme, unerlässlich. Vor dem Abschluss sollten zudem alle praktisch denkbaren Formen der Berufsunfähigkeit in die Police aufgenommen werden, also nicht nur Verletzungen, die aus Unfällen resultieren, sondern gegebenenfalls auch Operationen mit langwieriger Rehabilitationszeit, lokale Lähmungen oder auch Sprachverlust, so die Erfahrung der FSE Platinum AG.

Ebenso muss der FSE Platinum AG zufolge die Vertragsdauer jeweils firmenspezifisch bemessen werden; als zweckmäßig haben sich nach Meinung der FSE Platinum AG in der Vergangenheit Laufzeiten bis zum 60 oder 65 Lebensjahr erwiesen. Die FSE Platinum AG weist zudem auf die Option hin, bei Vertragsabschluss stetig abnehmende Vertragssummen zu vereinbaren, die der Zunahme hochqualifizierter Mitarbeiter – also potenzieller Vertreter in Versicherungsfall – im Unternehmen Rechnung tragen. Mit dieser dynamischen Policengestaltung lässt sich nach Erfahrung der FSE Platinum AG ein Verhältnis von Beiträgen und Versicherungssumme schaffen, das Sicherheit und Kostenrationalität sinnvoll vereinbart.

Unternehmer, die mehr über die Keyman-Police wissen wollen, können sich vom Team der FSE Platinum AG jederzeit beraten lassen. Persönliche Gesprächstermine lassen sich unter der Telefonnummer +49 40 88 88 85 17 mit der FSE Platinum AG vereinbaren.

Über die FSE Platinum AG

Die FSE Platinum AG ist seit 2003 als Vermittler im Bereich Versicherungen, Investmentfonds und Edelmetallsparpläne deutschlandweit aktiv. Der Sektor Immobilien ergänzt aktuell das breite Leistungsportfolio der FSE Platinum AG. Das Team der FSE Platinum AG praktiziert bei der Kundenberatung ein vierstufig aufgebautes Betreuungs- und Analysekonzept, mit dem der individuelle Produktbedarf des Klienten präzise ermittelt werden kann. Die Vermittlungstätigkeit der FSE Platinum AG ist von Banken und Versicherungen unabhängig. Die FSE Platinum AG unterhält derzeit Niederlassungen in Hamburg, Bremen und Köln. Hauptunternehmenssitz der FSE Platinum AG ist Hamburg.

Kontakt

FSE Platinum AG
Detlef Wagner
Am Fallturm 5
28359 Bremen
Tel.: +49 40 88 88 85 -17
Fax: +49 40 88 88 85 12
E-Mail: info@platinummail.de
Internet: www.fse-platinum.de

www.fse-platinum-keymanpolice.de
PRESSEKONTAKT
FSE Platinum AG
Herr Detlef Wagner
Am Fallturm 5
28359 Bremen
+49-40-88 88 85 17
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE FSE PLATINUM AG

Die FSE Platinum AG ist seit 2003 als Vermittler im Bereich Versicherungen, Investmentfonds und Edelmetallsparpläne deutschlandweit aktiv. Der Sektor Immobilien ergänzt aktuell das breite Leistungsportfolio der FSE Platinum AG. Das Team der ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
FSE Platinum AG
Am Fallturm 5
28359 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG