VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
F5 Networks
Pressemitteilung

F5-Studie: Hybrid Cloud wird zum Normalfall

(PM) München, 15.02.2016 - 81 Prozent der Unternehmen weltweit planen eine hybride Cloud-Umgebung und rechnen mit mehr Flexibilität und geringeren Kosten durch diesen Einsatz. Vier von fünf der Top-Applikationsservices drehen sich um Sicherheit. Und 86 Prozent der Unternehmen nutzen bereits DevOps Tools, um Betriebskosten und die Time-to-Market zu reduzieren. Das sind einige Ergebnisse der Studie „The State of Application Delivery 2016“ von F5.

In der Umfrage erklären mehr als 3.000 Kunden, wie man Anwendungen erfolgreich bereitstellen, wie man Daten und Nutzer schützen und wie Hybrid Cloud, Software-Defined Networking (SDN) und DevOps die IT verändern. Die Teilnehmer stammen aus verschiedenen Branchen, vorwiegend aus dem Finanz-, Technologie, Telekommunikations- und öffentlichen Sektor. Zu den wichtigsten Ergebnissen gehören:

- Anwendungsservices sind erfolgsentscheidend: Zehn oder mehr Anwendungsservices werden von gut der Hälfte der Befragten genutzt. Sie erkennen, dass langsame, nicht reagierende Anwendungen einen deutlich negativen Einfluss auf Umsatz und Betrieb haben können.

- Die Hybrid-Cloud wird zum Normalfall: Die große Mehrheit der Befragten geht in Richtung Hybrid-Cloud-Umgebungen, um von der damit gebotenen Flexibilität sowie möglichen Kosteneinsparungen zu profitieren. Insbesondere gilt dies für kleine und mittelständische Unternehmen.

- Sicherheitsmaßnahmen konzentrieren sich auf den Schutz von Nutzern, Daten und Anwendungen: Security-Experten möchten vor allem Angriffe abwehren, um Clients, Anfragen und Antworten zu schützen. An diesen kritischen Punkten lassen sich Daten am einfachsten kompromittieren.

- DevOps und SDN sind entscheidend für die Verbesserung der Betriebseffizienz: Da DevOps und SDN Automatisierung und Orchestrierung ermöglichen, werden sie als Schlüsselfaktoren für die Senkung der Betriebskosten und die Verbesserung des Time-to-Market gesehen.

„Da sie von jedem Mitarbeiter genutzt werden, tragen Applikationen zu größerer Effizienz, geringeren Kosten und höheren Umsätzen bei“, sagt Karl Triebes, CTO und EVP Produktentwicklung bei F5. „Ohne die richtigen Services zur Unterstützung von Anwendungen sind sie nicht verfügbar, sicher oder schnell genug, um die Bedürfnisse der Unternehmen zu erfüllen. Die Ergebnisse unserer diesjährigen Studie bieten wertvolle Einblicke, wie Kunden ihre Anwendungsservices innerhalb dynamischer, komplexer IT-Umgebungen verwalten und implementieren.“
PRESSEKONTAKT
Fink & Fuchs Public Relations AG
Frau Michaela Eichner
Paul-Heyse-Str. 29
80336 München
++49-89-5897870
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER F5 NETWORKS

F5 (NASDAQ: FFIV) bietet Lösungen für eine Welt voller Applikationen. F5 unterstützt Unternehmen, Cloud-Systeme, Rechenzentren und Software Defined Networks (SDN) zu skalieren, um für jeden, jederzeit und überall Anwendungen ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Fink & Fuchs Public Relations AG
Mit über 25 Jahren Erfahrung ist Fink & Fuchs Public Relations für Unternehmen und Verbände der strategische Partner in allen Fragen der erfolgreichen Markenführung. Die Berater der Kommunikationsagentur sind Experten ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
F5 Networks
Lehrer-Wirth-Straße 2
81829 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG