VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ICCOM International GmbH
Pressemitteilung

Krise, nein danke!

(PM) , 17.12.2008 - Die globale Wirtschaftskrise hat im Moment Unternehmen aus vielen Bereichen und Branchen fest im Griff. Die Tatsache, dass große Automobilkonzerne wie Daimler und BMW radikale Produktionsstopps und Kurzarbeit ausrufen, ist der allgemeinen Verunsicherung nicht gerade zuträglich. Auch für den letzten Traditionalisten dürfte nun klar geworden sein, dass die Herausforderungen eines globalen Marktes nicht nur völlig neu, sondern vor allem auch selten vorauszusehen sind. Es hat sich in den letzten Jahren eine Dynamik am Markt entwickelt, die ein Unternehmen zwingt immer schneller, innovativer und kurzfristiger zu denken und zu handeln. Wer da noch auf tayloristische effizienz- und produktionssteigernde Strukturen setzt, wird spätestens jetzt Mühe haben, die eigene Existenz zu sichern.

Aber wie funktioniert ein „dynamikrobustes“ Unternehmen? Betrachtet man beispielsweise die Xing-Plattform, stellt man fest, dass diese aus der Krise sogar profitiert. Ist es eine Frage, ob man zur richtigen Zeit mit der richtigen Idee am richtigen Ort ist? Zweifelsohne fängt Xing durch die schier endlosen Möglichkeiten des Business-Netzwerkens das offensichtliche Bedürfnis des Kontaktens und Kennenlernens auf, das viele auch nutzen um neue Kunden, Jobs oder Arbeitnehmer zu finden. Dennoch ist ein Gewinn von circa 9,5 Millionen Euro in den letzten drei Quartalen 2008 eine beeindruckende Zahl und nicht allein durch eine phasenweise Steigerung des Kommunikationsbedürfnisses zu erklären.

Der promovierte Physiker Dr. Gerhard Wohland erklärt dies mit den „Denkwerkzeugen der Höchstleister“. Höchstleister begegnen Krisen und Herausforderungen durch ihr Talent (bzw. die Entwicklung bestimmter Werkzeuge) und sind dadurch in der Lage auf Überraschungen des Marktes schnell und erfolgreich zu reagieren. Toyota gehörte zu den ersten Höchstleistern, die durch völlig neue Management- und Forschungsmethoden den Automobilmarkt erobert haben. Doch wie findet man Talente, die solche Werkzeuge entwickeln können und was muss ein Unternehmen tun, um Höchstleister zu werden? Nach der Theorie Dr. Wohlands sind dies falsche Fragen, da Höchstleister selbst nicht sagen können, was genau sie erfolgreich macht. Es ist also eine grundlegende Änderung der Mentalität, Firmenkultur und Definition des Marktes notwendig, die einen erfolgreichen Umgang sogar mit einer weltweiten Wirtschaftskrise möglich macht.

Besondere Einblicke hierzu wird Dr. Gerhard Wohland am 29. Januar 2009 ab 18.30 Uhr beim QUERDENKER-Clubabend im Side Hotel in Hamburg geben. Bei seinem Vortrag wird der führende Trend- und Zukunftsforscher seine innovativen Denkansätze und die Denkwerkzeuge der Höchstleister vorstellen. Die Veranstaltung ist allerdings auf 120 Teilnehmer begrenzt. Der Veranstalter empfiehlt daher eine frühzeitige Anmeldung unter www.querdenker-welt.de

Über die QUERDENKER-WELT

Die QUERDENKER-WELT ist DAS Forum für interdisziplinären Gedanken- und Meinungsaustausch. Auf verschiedenen Plattformen finden interdisziplinäre Fach- und Führungskräfte sowie Querdenker aus verschiedensten Branchen vielfältige Anregungen, besondere Inspiration ebenso wie aktuelle Experten-Literatur für ungewöhnliche Denkansätze. Die QUERDENKER-WELT ist auch das Organ des QUERDENKER-CLUBs. Im Business-Netzwerk XING zählt der QUERDENKER-CLUB inzwischen bereits über 40.000 Mitglieder und ist damit das weltweit größte Online-Forum für QUERDENKER. Bei regelmäßigen deutschlandweiten Club-Veranstaltungen treffen sich alle QUERDENKER zum persönlichen Gedankenaustausch. Der QUERDENKER-CLUB wurde am 12. Juni 2008 von dem Querdenkologen Otmar Ehrl gegründet.
Ausführliche Informationen finden Sie im Internet unter:
www.querdenker-welt.de oder per Mail an service@querdenker-welt.de

Über Dr. Gerhard Wohland
Der führende Trend- und Zukunftsforscher für Höchstleistungen, promovierte Physiker und Erfolgsautor Dr. Gerhard Wohland gilt als einer der führenden Querdenker in Deutschland und hat nicht nur die Denkwerkzeuge und -methoden der Höchstleister intensiv analysiert und untersucht, sondern auch das transmethodische Projektmanagement entwickelt. Die Basis seiner innovativen Denkansätze und die dafür nötigen Denkwerkzeuge hat er aus den Erfolgsstrategien der führenden Höchstleistern ermittelt. Dr. Wohland lehrt ebenfalls an der Deutschen Experten-Akademie und vermittelt hier sein Wissen im Seminar „Denkwerkzeuge der Höchstleister – Mit Querdenken zum Erfolg“.

Ausführliche Presse-Infos und Bildmaterial:
Sylvia M. Gerber
ICCOM International GmbH
fon: 0 89.12 23 89.2 20
fax: 0 89.12 23 89.2 00
mail: presse@iccom.de

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ICCOM International GmbH
Landsberger Straße 110
80339 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG