VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
schoesslers GmbH
Pressemitteilung

Europäer beim Autokauf: Freunde und Familie entscheidend – aber auch der Preis

Studie von Rocket Fuel zeigt, dass 71 % der Autokäufer vorab Online recherchieren. 63 % nutzen dafür Webseiten der Autohersteller, 48 % Suchmaschinen und 27 % konsultieren Blogs und Foren. Den größten Einfluss haben Freunde und Familie sowie der Preis.
(PM) Hamburg, 20.10.2015 - Rocket Fuel (NASDAQ: FUEL), ein führender Anbieter einer selbstlernenden programmatischen Marketingplattform, die künstliche Intelligenz (KI) und Big Data nutzt, um den ROI von Marketingkampagnen für Agenturen und Werbetreibende zu optimieren, hat die Ergebnisse einer Studie zu Faktoren, die den Autokauf in Europa beeinflussen veröffentlicht. Die Untersuchung beruht auf einer Umfrage unter europäischen Autokäufern, sowie auf der Auswertung von über 270 Millionen Ad Impressions aus Automotive-Kampagnen von Rocket Fuel.

Demnach gaben 42 % der Befragten an, dass Lebenspartner, Eltern oder Freunde den größten Einfluss auf die Wahl ihres aktuellen Fahrzeugs gehabt hätten. Dahinter folgt mit 29 % der Preis als wichtigstes Kaufargument. Medienberichte (8 %), vorheriges Fahrzeug (8 %), Autoverkäufer (5 %) und Werbung gaben erheblich weniger als ausschlaggebend an.

Online-Recherche

Die Studie zeigt deutlich, dass sich heute die große Mehrheit der Autokäufer über die infrage kommenden Fahrzeuge vorab online informiert. 71 % der befragten Europäer gaben an, vor dem Kauf online über das Auto recherchiert zu haben. Hierbei waren die eigenen Webseiten der Hersteller bei 63 % die beliebteste Quelle. 48% nutzten eine Suchmaschine, 27 % informierten sich in Blogs und Foren, während 23 % auf Nutzer-Rezensionen zurückgriffen.

Unter denjenigen, die Online recherchierten, nutzten die meisten (37 %) einen Konfigurator der Autohersteller. 33% nutzten das Internet, um Kontakt zu einem Händler aufzunehmen, 26 % holten Preise oder Angebote ein und 22% bestellten Kataloge oder Broschüren.

Hilfreiche Online-Werbung

Die Studie untersuchte außerdem die Einschätzungen zu verschiedenen Arten von Online-Werbung. Die Hälfte der Befragten (50 %) gab an, dass Standard Online-Werbung für sie am hilfreichsten gewesen sei. Ein signifikanter Anteil (33 %) nannte aber auch Online-Video-Werbung als hilfreichste Werbeform.

Käufer kommen von verschiedenen Arten von Webseiten

Rocket Fuel überprüfte anhand eigener Kampagnendaten außerdem, auf welcher Art von Webseite spätere Autokäufer zuvor unterwegs waren. Dabei zeigten sich Unterschiede je nach der Klasse bzw. Größe des gekauften Fahrzeugs:

• Kleinwagenkäufer konvertierten überwiegend nachdem sie Webseiten für Handys, Shopping und Gaming besucht hatten.
• Käufer von Mittelklassewagen besuchten überwiegend Webseiten für Einzelhandel, Dating und karitative Projekte.
• Käufer großer Autos konvertierten auch nach einem Besuch auf Webseiten für Immobilien, Kinder/Babys und Jobs.

Millenials kaufen anders

Ein besonderes Augenmerk galt bei der Untersuchung außerdem den Millenials, also den 18- bis 34-Jährigen. Diese gaben deutlich häufiger an, dass Familie und Freunde den größten Einfluss auf die Kaufentscheidung gehabt hätten (56 % im Vergleich zu 42 %). Außerdem achteten sie stärker auf Rezensionen und Werbung als die älteren Autokäufer.

Zudem war bei den Millenials der Anteil derjenigen, die vorab Online recherchierten (80 %) weit höher als bei den übrigen Befragten (66 %).

Kommentar zu den Ergebnissen von Dominic Trigg, SVP & MD Europe & emerging markets, Rocket Fuel: „Beim Autokauf hat der digitale Kanal ganz klar einen starken und zunehmenden Einfluss auf die Customer Journey. Unsere Studie zeigt, dass dies vor allem bei den jüngeren Generationen zutrifft, die noch nicht so sehr zu Markenloyalität neigen und stärker von Autowerbung beeinflusst werden. Sie zeigt auch, dass die Momente, in denen Nutzer am stärksten beeinflusst werden können ein neues Auto zu kaufen, nicht unbedingt die naheliegenden sind – z.B. beim Besuch einer Dating- oder Charity-Seite. Rocket Fuels auf künstlicher Intelligenz basierender Mediaeinkauf bringt eine ganze Reihe unerwarteter Erkenntnisse und bereichert so die Kundenansprache von Autokäufern. Damit können Automarken die Performance ihrer Kampagnen deutlich steigern.“

Methodik der Studie

Datenquellen: Kampagnendaten von Rocket Fuel mit über 270 Millionen Impressionen aus 43 EMEA-Automotive-Kampagnen von März bis Mai 2015, Verbraucherumfrage von Rocket Fuel unter 416 europäischen Autokäufern im Mai 2015. Definition der Autogrößen: Kleinwagen = Klein- und Kleinstwagen, Mittelklassewagen = Fließheck- und andere Limousinen, Große Autos = Kombis, Allradfahrzeuge und Vans
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
schoesslers GmbH
Herr Mattias Baumarth
Zuständigkeitsbereich: Account Manager
Berlin
+49-172-1474133
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ROCKET FUEL

Rocket Fuel vereint die Wissenschaft der künstlichen Intelligenz mit Big Data, um die Leistungsfähigkeit des programmatischen Marketings zu steigern. Die Kunden unterschiedlichster Branchen in Nordamerika, Lateinamerika, Europa und APAC ...
PRESSEFACH
schoesslers GmbH
Leipziger Str. 126
10117 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG