VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
LED2WORK GmbH
Pressemitteilung

Erweitertes Produktportfolio bei LED2WORK

In der Industrie spielt das Thema Energiesparen nach wie vor eine große Rolle. Stromsparende LED-Leuchten sind daher auch an Systemarbeitsplätzen in Montage oder Qualitätssicherung gefragt.
(PM) Pforzheim, 04.11.2014 - Die SYSTEMLED der LED2WORK GmbH ist hier eine wirtschaftliche Lösung, die durch ihren unkomplizierten Einbau überzeugt. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es die SYSTEMLED neben der Tageslichtweiß-Variante nun auch in Naturalweiß.

Für Aufgaben, die höchste Anforderungen an das menschliche Auge stellen, wird meistens eine Farbtemperatur höher 5.000 Kelvin (Tageslichtweiß) gewählt. Konturen werden dann besonders gut dargestellt. Um verschiedene Aufgaben am Systemarbeitsplatz jedoch konzentriert und genauestens ausführen zu können, genügt jedoch oft schon eine niedrigere Farbtemperatur. LED2WORK bietet deshalb die SYSTEMLED nun auch in Naturalweiß von 4.000 bis 4.500 Kelvin an. So ermöglicht das Unternehmen die Senkung der Anschaffungskosten bei immer noch höchster Lichtqualität, zum Beispiel für die LED Arbeitsplatzbeleuchtung oder Industrie LED Lösungen allgemein.

Während einige Betriebe herkömmliche Leuchtstoffröhrenleuchten nach und nach austauschen, etwa wenn eine Leuchte kaputt gegangen ist, entscheiden sich einige Unternehmen direkt für die komplette Umrüstung auf LED. „Hier ist dann vor allem der leichte Einbau der SYSTEMLED ausschlaggebend“, weiß Jan Schiga, Geschäftsführer von LED2WORK. Diese ist kompatibel zu gängigen Systemarbeitsplatzleuchten, wie beispielsweise aus dem Hause der Bosch-Rexroth AG. So sind die Maße der Leuchten identisch, der Stromanschluss erfolgt über den gleichen Wieland GST 18 Stecker an 230V und das Netzteil ist in der Leuchte verbaut. Neben der wirtschaftlichen LED-Leuchte, deren Betriebsdauer 60.000 Stunden beträgt, ist somit auch die Umrüstung wirtschaftlich.

Das erste Argument für den Verkauf der SYSTEMLED bleibt jedoch nach wie vor deren Energieeffizienz. Im Vergleich zu Leuchtstoffröhrenleuchten hat die LED-Leuchte einen 40 Prozent geringeren Stromverbrauch bei 30 Prozent mehr Helligkeit. „Diese Eigenschaft wird jedoch dicht gefolgt von ihrer Wirtschaftlichkeit sowie der hohen Lichtqualität“, so Jan Schiga. Am Systemarbeitsplatz punktet die SYSTEMLED schließlich auch durch ihre homogene sowie blend- und flimmerfreie Ausleuchtung. Da die Wärme bei der LED-Leuchte über einen Aluminiumkörper nach hinten abgeführt wird, gibt es so gut wie keine Wärmeentwicklung an der Lichtaustrittsfläche – womit ein weiterer Punkt für einen ergonomischen Arbeitsplatz erfüllt wird.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
KOKON - Marketing mit Konzept!
Frau Marion Oberparleiter
Zuständigkeitsbereich: Inhaberin
Dekaneigasse 3
76275 Ettlingen
+49-7243-6059790
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER LED2WORK

Die LED2WORK GmbH mit Sitz in Pforzheim entwickelt LED-Leuchten für Maschinen- und Anlagenbau sowie Systemarbeitsplätze. Die LED-Leuchten sind in ihrer Bauart darauf ausgerichtet, auch in rauen Arbeitsumgebungen in Fertigung, Montage oder ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
KOKON - Marketing Profiling PR
Durch ein präzises Profiling richtet die Stuttgarter Agentur die Kommunikation eines Unternehmens aus. Mit Hilfe effektiver PR werden in Folge nicht nur mögliche Kommunikations-Hürden bereinigt, sondern auch für eine ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
LED2WORK GmbH
Stuttgarter Str. 13a
75179 Pforzheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG