VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
CONTENTSERV GmbH
Pressemitteilung

Erweiterte Webservices mit dem neuen WSDL-Modul in CONTENTSERV 5.3

Rohrbach/Ilm 26.02.2010: Die CONTENTSERV GmbH, Anbieter von webbasierte Enterprise Marketing Management- Softwarelösungen führt mit der Release 5.3 eine umfassende Lösung für die einfache Anbindung von Webservices ein.
(PM) Rohrbach, 03.03.2010 - Neues WSDL-Modul für den Einsatz im Enterprise Umfeld

In der CONTENTSERV Version 5.3 kommt ein vollständig neu entwickeltes Modul hinzu, mit dem es nun möglich ist, standardisierte und W3C-kompatible Webservices, einschließlich der diese beschreibenden WSDL-Dateien (Webservice Description Language), zu erstellen. Zusammen mit weiteren Features, die sich speziell an den Einsatz in großen Software-Architekturen im Enterprise-Umfeld richten, integriert sich CONTENTSERV nun optimal in homogene wie inhomogene serviceorientierte IT-Landschaften (SOA) und bietet eine Unterstützung von webbasierten Geschäftsprozessen über Unternehmensgrenzen hinweg.

Webservices als Plugins

Aufbauend auf der bewährten CONTENTSERV Plugin-Architektur wurde das Modul so entwickelt, dass neue Webservices durch Bereitstellung von Webservice-Plugins einfach implementiert werden können. Während sich das Framework um Generierung der WSDL-Dateien, Authentifizierung, Logging und Verwaltung der Webservices kümmert, kann sich der Webservice-Entwickler auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren. Diese besteht nur noch darin, die Parameter von einkommenden Requests zu verarbeiten und entsprechende Rückgaben zu liefern.

Zentrale Verwaltung über die Systemeinstellungen

Alle Webservices können über die Systemeinstellungen zentral verwaltet werden. So können zum Beispiel Service-Teilnehmer nach IP-Adressen freigeschaltet werden oder sich über den SOAP-Header mit verschiedenen Verfahren authentifizieren. Es ist des Weiteren möglich, temporäre Anwendungstickets zu vergeben, die nur eine zeitlich beschränkte Nutzung zulassen. In den Systemeinstellungen kann auch das Log-Verhalten konfiguriert und Log-Einträge eingesehen werden.

Media Asset Management-Webservice als Referenz-Implementierung

Mit dem WSDL-Modul ist es nun möglich, Webservices zu implementieren. Pünktlich zum Erscheinen des CONTENTSERV Service-Release 5.31 im Juni 2010, wird mit einem Webservice der CS MAM-Suite, der CONTENTSERV Media Asset Management-Lösung, eine erste Referenz-Implementierung zur Verfügung gestellt werden, die bereits jetzt in mehreren Pilot-Projekten produktiv zum Einsatz kommt. Mit dem MAM-Webservice können alle grundlegenden MAM-API-Funktionen nicht mehr nur lokal sondern auch von entfernten Systemen aus angesprochen werden. Auch ist es möglich, über den Webservice Dateien zum MAM hinzuzufügen, herunterzuladen, Bild-Material umzurechnen oder die jeweils hinzugefügten Meta-Daten zu bearbeiten.
Mehr zum CONTENTSERV-Release 5.3 und den neuen Features ist unter release.contentserv.com zu finden.
PRESSEKONTAKT
CONTENTSERV GmbH
Frau Petra Kiermeier
Werner-von-Siemens Str. 1
85296 Rohrbach
+49-8442-9253800
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CONTENTSERV

Die CONTENTSERV GmbH ist Software-Hersteller für Enterprise Marketing Management Solutions (EMMS). Einzigartig in ihrem ganzheitlichen und benutzerfreundlichen Ansatz ist die CONTENTSERV-Lösung das Creative System für Marketing, ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
CONTENTSERV GmbH
Werner-von-Siemens Str. 1
85296 Rohrbach
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG