VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
REDAKON
Pressemitteilung

Erstmals Android-App für TSC Drucker verfügbar

Die vielseitig einsetzbaren Thermodrucker von TSC Auto ID können ab sofort direkt von Smartphones oder Tablets angesteuert und bedient werden.
(PM) Zorneding, 04.04.2013 - Möglich wird dies durch eine von der Casper GmbH aktuell entwickelte App, die auf jedem Android-Gerät läuft und direkt beim TSC-Partner im Downloadbereich heruntergeladen werden kann. Damit eignet sich diese Lösung für flexible und schnelle Druckanwendungen - vorzugsweise dort, wo kein PC oder Laptop verfügbar ist oder nicht jeder Mitarbeiter mit einem portablen Printer ausgestattet werden kann.

„Mittlerweile ist Android das am häufigsten installierte Betriebssystem bei den neuen Smartphones – der Marktanteil liegt seit Ende 2012 bei rund 75 Prozent“, weiß Sven Casper vom gleichnamigen, auf Kennzeichnung und Etikettierung spezialisierten und in Bad Schwartau ansässigen IT-Systemhaus. Das inhabergeführte Unternehmen, das kürzlich sein 20jähriges Bestehen feierte und über fundierte Erfahrungen mit Netzwerken und Host-Anwendungen verfügt, bietet seinen Kunden ganzheitliche, individuelle und vor allem wirtschaftliche Auto-ID-Lösungen, die an komplexen Betriebsabläufen ausgerichtet sind und in meist bestehende .IT-Strukturen integriert werden müssen.

Das erst im Oktober 2008 von Google in den Markt eingeführte Handy-Betriebssystem erobert sich zunehmend auch die Betriebswelt. Etwa 1,3 Millionen neue Android-Geräte werden laut Google derzeit pro Tag aktiviert, die Zahl der Applikati-onen nähert sich der Dreiviertelmillion. Sven Casper: „Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für bestimmte Branchen wie beispielsweise Paketdienstleister oder Logistikunternehmen kann es sehr sinnvoll sein, ihre Mitarbeiter mit Android-Handys auszurüsten, durch die ein schneller Zugriff auf fest installierte Printer möglich ist.“ Denn Mobiltelefone können mittlerweile problemlos von allen Anwendern bedient werden – und der sichere Etikettendruck inklusive der Rückverfolgbarkeit durch die Prozesskette wird ebenso wie die Lesbarkeit der ein- und zweidimensionalen Barcodes gewährleistet.

Die Zeit ist also reif für eine App, mit der sich professionelle Druckaufträge zielgerichtet steuern lassen. Mit dem „Software Developer Kit“ stellt TSC dabei allen Partnerunternehmen, die sich mit der Entwicklung genau solcher Tools befassen, zusätzliche Funktionen zur Verfügung, die die Kommunikation zwischen Mobilgeräten und TSC-Druckern erleichtern.

Bei der von Casper entwickelten App, die von jedem Android-Handy aus bedient werden kann, bietet sich im ersten Schritt die Möglichkeit, die im Netzwerk vorhandenen Drucker zu finden und sich über den aktuellen Status zu informieren. Neben dem Abrufen der Druckerkonfiguration ist die App dann in der Lage, detaillierte Befehle und Dateien an den ausgewählten Drucker zu senden und ihn bei Unterbrechungen auch neu zu starten.

Bislang ist dabei eine Verbindung nur über das Netzwerk möglich. In Kürze wird aber auch die Bluetooth-Option realisiert, die TSC Auto ID bei der LogiMAT im Februar 2013 einem überaus interessier-ten Publikum vorstellte. Damit – wie auch mit dem ebenfalls in Stuttgart vorgestellten WiFi-Modul – können alle Desktop- und Industriedrucker aus der differenzierten Produktpalette des taiwanesischen Herstellers nachgerüstet werden. Wobei sich die Module einfach auf die RS232-Schnittstelle stecken und innerhalb weniger Minuten mit Hilfe des TSC Diagnostic Tools konfigurieren lassen.

„Sobald die Module von TSC verfügbar sind, werden wir umgehend eine Bluetooth-Unterstützung integrieren“, kündigt Sven Casper an. Und Thomas Rosenhammer, Vertriebsleiter DACH bei TSC Auto ID Technology EMEA GmbH in Zorneding, fügt hinzu „Zusätzlich ergeben sich allerdings auch noch völlig neue Anwendungsmöglichkeiten, indem man die derzeit verfügbaren KDUs (= Keyword Dis-play Units) von TSC durch ein Tablet ersetzt.“ Die mit einem Display und großem Tastatur-Layout versehene Einzelplatz-Tastatur KP-200 Plus sowie die programmierbare KU-007 Plus sind zwar beim Etikettendruck ohne PC schon eine gute und einfache Alternative, aber durch die Verwendung eines Tablets ergeben sich, so Rosenhammer, „auch individuelle, dem Etikett angepasste Druck-masken mit Auswahlfeldern - um nur ein Beispiel zu nennen.“ Und von ganz besonderem Interesse für praktisch alle Branchen und Betriebsgrößen dürfte das Zusammenspiel der App mit einem mobilen Drucker sein, wodurch sich die Flexibilität bei allen Druckan-wendungen nochmals deutlich erhöht.

Dafür ist man in Zorneding bestens gerüstet: Neben dem erst im letzten Jahr gelaunchten handlichen Belegdrucker Alpha-3R wird mit dem brandneuen 4-Zoll-Etikettendrucker Alpha-4L in Kürze ein weiteres vielseitiges, portables Multitalent zur Verfügung stehen, das die Reihe der leistungsstarken Thermodirekt- und Thermodrucker des Auto-ID-Anbieters sinnvoll ergänzt.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
REDAKON
Frau Vera Sebastian
Seestraße 18
80802 München
+49-89-31 20 338 20
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER TSC AKTUELL 2015

TSC Auto ID Technology Co., Ltd. (TSC) ist ein globaler Anbieter von Auto-ID Qualitätslösungen für die Branchen Transport und Logistik, Gesundheitswirtschaft, Industrie und Handel. Kern des Lösungsangebots sind die innovativen und ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
REDAKON
REDAKON ist der Dienstleister für Verlage und Unternehmen, die - ihre PR optimieren oder komplett neu gestalten - ihre Redaktionen und auch den Verkauf bei der täglichen Arbeit oder bei Launches/Relaunches ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
REDAKON
Seestraße 18
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG