VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ErfolgsCampus
Pressemitteilung

Erste Unternehmercoach- und Unternehmerberater-Ausbildung startet

In einer neuen Weiterbildung von ErfolgsCampus lernen Dienstleister, Unternehmer und ähnliche Top-Entscheider in mittelständischen Betrieben zu beraten und coachen.
(PM) Darmstadt, 02.06.2010 - Eine neue Weiterbildung zum Unternehmercoach und -berater startet das Stuttgarter Trainings- und Beratungsunternehmen ErfolgsCampus im Oktober. Die berufsbegleitende Weiterbildung, die sich über zehn Monate erstreckt, ist speziell für Angehörige beratender Berufe und ähnlicher Dienstleistungsberufe konzipiert, die immer wieder vor der Herausforderung stehen, Unternehmer, Geschäftsführer und ähnliche Funktionsträger in Unternehmen fachlich und persönlich zu beraten. Als Beispiele nennt ErfolgsCampus-Inhaber Kurt-Georg Scheible Steuerberater und Rechtsanwälte, Unternehmens- und Finanzberater, Inhaber von Ingenieur- und Planungsbüros sowie Werbeagenturen.

Die neue Weiterbildung wurde von ErfolgsCampus entwickelt, weil der Bankkaufmann und Diplom-Wirtschaftsingenieur Scheible, der selbst seit fast 20 Jahren Unternehmer ist, in den vergangenen Jahren immer wieder registrierte: „Im deutschsprachigen Raum gibt es zwar Coach- und Beraterausbildungen wie Sand am Meer, aber keine Weiterbildung, die sich speziell mit den Herausforderungen befasst, die mit dem Coachen und Beraten von Unternehmerpersönlichkeiten verbunden sind.“

Als Beispiele nennt Scheible folgende Faktoren: Inhaber von mittelständischen Betrieben und Top-Manager von größeren Unternehmen sind meist Alphatiere, die aufgrund ihrer Biografie ein sehr ausgeprägtes Ego haben. Also muss auch ihr Coach oder Berater eine entsprechende Biografie und starke Persönlichkeit haben. Außerdem muss er die Spielregeln der Alphatiere kennen und „mitspielen“ können. Sonst wird er von ihnen nicht als gleichrangiger Gesprächspartner und Ratgeber akzeptiert.

Ein weiteres Merkmal ist: Der Anlass, warum Unternehmer Berater kontaktieren, ist meist ein betriebliches Problem. Also muss der externe Unterstützer auch die nötige fachliche Kompetenz haben, um mit dem Unternehmer die gewünschte Lösung zu erarbeiten – „und nur wenn der Unternehmer diese Kompetenz spürt, ist er bereit, sich so weit zu öffnen, dass auch Denk- und Verhaltensmuster von ihm thematisiert werden können, die das Problem eventuell mit-verursachen oder verstärken“. Entsprechend flexibel muss der externe Unterstützer laut Scheible situationsabhängig zwischen den verschiedenen Rollen wie Coach und fachlicher Berater, Impulsgeber und geistiger Sparringspartner hin- und herwechseln können. Und er muss zudem bereit sein, klar Position zu beziehen – selbst auf die Gefahr hin, dass sein Klient verärgert reagiert.

Diesen speziellen Anforderungen entsprechend ist die Unternehmercoach- und -beraterweiterbildung konzipiert. Sie besteht aus neun Bausteinen von je 2,5 Tagen. In ihnen befassen sich die Teilnehmer zunächst intensiv mit den Fragen: Was bedeutet Unternehmer-sein und welche Merkmale zeichnen Unternehmerpersönlichkeiten aus? Des Weiteren: Welche Faktoren prägen ihre Arbeits- und Lebenssituation? In einem weiteren Baustein beschäftigen sich die Teilnehmer mit der Frage, welche Anforderungen hieraus an die Persönlichkeit und das Verhalten der externen Berater resultieren, bevor sie sich in den folgenden Modulen intensiv mit den Themenfeldern „Menschenkenntnis“, „Menschen und Organisationen führen“ sowie „Die eigenen Ideen und das eigene Unternehmen verkaufen“ befassen. Ein weiterer Baustein dreht sich explizit um die Fragen: Wie kann ich als Berater mit Unternehmern, die zumeist Macher und schnelle Entscheider sind, rasch eine Beziehung aufbauen? Und: Wie gelingt es mir, bei den Machtspielen, die im Kontakt mit Alphatieren gerade in der Startphase der Beziehung üblich sind, das gewünschte „Standing“ zu erarbeiten?

Gemäß ihren Zielen wendet sich die Unternehmercoach- und -beraterweiterbildung bewusst nicht an Personen, die am Beginn ihrer beruflichen Laufplan stehen. Ihre Kernzielgruppe sind Angehörige beratender Berufe, die im Idealfall schon einige Jahre selbstständig arbeiten und deshalb bereits ein Gespür dafür haben, was „Unternehmer-sein“ bedeutet; des Weiteren Fachberater zum Beispiel aus dem IT- oder Finanzsektor, die außer einer hohen Fachkompetenz auch schon Erfahrung mit Unternehmen als Klienten haben und nun ihre Kompetenz dahingehend erweitern möchten, deren Inhaber und Top-Entscheider nicht nur fachlich, sondern „ganzheitlich“ zu beraten.

Die Weiterbildung kostet 7200 € (+MwSt.). Nähere Infos erhalten Interessierte bei ErfolgsCampus, Stuttgart (Tel.: 0711/222 54 478; eMail: info@erfolgscampus.de ; Internet: www.erfolgscampus.de)
PRESSEKONTAKT
ErfolgsCampus
Herr Kurt-Georg Scheible
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
+711-22254478
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER KURT-GEORG SCHEIBLE

Der Unternehmensberater sowie Managementtrainer und -coach Kurt-Georg Scheible, Stuttgart/Frankfurt am Main, unterstützt Inhaber sowie Geschäftsführer von mittelständischen Unternehmen und Führungskräfte von ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Büro für Bildung & Kommunikation
Das Büro für Bildung & Kommunikation, Darmstadt, ist ein Marketing- und PR-Büro, das sich ganz auf die Zielgruppe „Anbieter immaterieller Dienstleistungen“ spezialisiert hat. Es unterstützt vorwiegend Bildungs- und ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
ErfolgsCampus
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG