VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
reskap GmbH
Pressemitteilung

Erneuerbare Energien-Anbieter reskap baut Zusammenarbeit mit deutsch/polnischem Projektierer aus

Weitere Entwicklungspotentiale für Folgebeteiligungen gesichert
(PM) Wiesloch, 19.05.2014 - Nach der Unterzeichnung des ersten Beteiligungsvertrages hat die operativ tätige Beteiligungsgesellschaft reskap aus Wiesloch ihre Projektpipeline weiter ausgebaut. Zunächst will man mit dem deutsch/polnischen Projektierer den ersten Bauabschnitt mit 16 Windkraftanlagen (WKA) und 48 Megawatt (MW) Anschlussleistung im Landkreis Goleniow in Westpommern gemeinsam realisieren. reskap-Geschäftsführer Michael Bauer ist zu diesem Zweck der Projektgesellschaft Maximilian Sp. Z o.o. als Gesellschafter und weiterer Geschäftsführer beigetreten. Im Zuge des Kaufvertrages übernahm reskap anteilig die Verwertungsrechte an weiteren Projekten, so am zweiten Bauabschnitt, der sich über 22 Standorte in der Nachbargemeinde Stara Dabrowa im Landkreis Stargard erstrecken wird.

„Mit diesem Schritt haben wir die Projektpipeline für Folgebeteiligungen ausgebaut. Eine wichtige Basis für unser Geschäft“, freut sich Bauer. Der Anschluss der ersten 48 MW wird in direkter Nähe in das 110KV-Verteilnetz eines Regionalversorgers in Maszewo erfolgen, womit transportbedingte Verluste reduziert werden. Derzeit erfolgt eine zügige Realisierung aller nötigen Maßnahmen. Wichtig ist dabei auch, dass die Standorte der geplanten WKA in landwirtschaftlich genutzten Flächen außerhalb der polnischen Schutzgebiete „Natura 2000“ (Naturreservat) und „Oc“ (Vorrangflächen für Naherholung) liegen. Die notwendigen Pachtverträge sind geschlossen. Die Projektentwicklung soll plangemäß 2015 zum Ende der Beteiligungsdauer von „reskap Windwerte 1“ abgeschlossen sein.

Das Management der Projektgesellschaft Maximilian Sp. Z o.o. kann dabei auf langjährige Erfahrungen verweisen. So entwickelte Maximilian bereits Windparks im polnischen Resko zusammen mit der ACCIONA, S.A., einem der führenden spanischen Anbieter aus dem Bereich Erneuerbarer Energien. 10 von 90 MW wurden in 2013 fertiggestellt. Für den zweiten Bauabschnitt muss auf die Fertigstellung einer Hochspannungsleitung gewartet werden. Das Projekt hat der polnische Stromversorger PGE in Warschau erworben.

Weitere Informationen unter www.reskap.de
PRESSEKONTAKT
reskap GmbH
Herr Michael Bauer
In der Bohn 26
69168 Wiesloch
+49-6222-3182964
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RESKAP

Die reskap GmbH ist eine Finanzholding, die über ihre Tochterunternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien operativ tätig ist. Die Gesellschaft wird von Michael Bauer als geschäftsführendem Gesellschafter geleitet. Das ...
PRESSEFACH
reskap GmbH
In der Bohn 26
69168 Wiesloch
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG