VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Pressemitteilung

Ergebnisse FutureHotel Gastbefragung 2014

Hotelgäste im deutschsprachigen Raum bereiten den Weg für das Hotel der Zukunft
(PM) Stuttgart, 28.01.2014 - Die aktuelle Studie »FutureHotel Gastbefragung« präsentiert die Anforderungen und Bedürfnisse von 3380 Hotelgästen im deutschsprachigen Raum an das Hotel der Zukunft. Wert legen die Gäste demnach vor allem auf individuell anpassbare Angebote von der Zimmerauswahl bis zur Verweildauer sowie schnelle und reibungslose Abläufe.

Ob privat oder geschäftlich unterwegs: Zu einer gelungenen Reise gehört nicht zuletzt die Zufriedenheit mit dem Hotel. Was sich die Reisenden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wünschen, zeigt die FutureHotel Gastbefragung 2014. 3380 Hotelgäste haben ihre Bedürfnisse hinsichtlich Buchung, Check-in- und Check-out-Prozess, Nachhaltigkeit, Arbeitsmöglichkeiten und zum Hotel allgemein inklusive der angebotenen Services geäußert.

Laut der Studie genießen Mitarbeiterfreundlichkeit und Servicequalität die höchste Priorität bei den Gästen. Ebenso sind die kulinarische Verpflegung und die Transparenz der Extrakosten wichtige Kriterien für die Auswahl eines Hotels, gefolgt von der Nähe zum Reiseziel und dem Preis für die Übernachtung.

Immer wichtiger wird es den Reisenden, ihren Aufenthalt individuell zu gestalten. So wünscht sich fast die Hälfte der Befragten, bereits vor der Anreise ein bestimmtes Hotelzimmer auswählen zu können – ähnlich wie bei einer Sitzplatzbuchung im Flugzeug. Dazu möchten die Befragten z. B. das Stockwerk, den passenden Ausblick oder besondere Ausstattungsmerkmale im Voraus auswählen.

Auch die Dauer des Aufenthalts möchten die Befragten flexibler bestimmen. So würden 75 Prozent der Hotelgäste ihren Aufenthalt gern nach Nächten buchen oder bei Bedarf die Abreise um bis zu drei Stunden nach vorn oder hinten verschieben. Heute bucht der Reisende ein Hotel hingegen typischerweise für rund 24 Stunden, kann meist ab 14 Uhr an- und bis zum späten Vormittag abreisen. Flexible Check-in- und Check-out-Zeiten statt starrer Zeitvorgaben sind einer der Hauptwünsche der Gäste.

Geschäftsreisende – gewöhnt an mobile Technik und stets verfügbare Daten – erwarten, dass Hotels sie in ihren mobilen Arbeitsgewohnheiten unterstützen. Sie wünschen sich beispielsweise einen gemütlichen Sitzplatz mit Tisch in Kaffeehaus-Atmosphäre, Einzelarbeitsplätze im Hotelzimmer, ausgestattet wie im Büro oder einen großen Esstisch für kommunikatives gemeinschaftliches Arbeiten.

In puncto Nachhaltigkeit zeigt die Studie einen Widerspruch zwischen dem Verhalten zu Hause und im Hotel: Während im privaten Haushalt jeder Dritte stark auf Maßnahmen zum Umweltschutz achtet, legt im Hotel nur jeder zehnte Gast Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Über die Hälfte der Befragten kennt sich nach eigenen Angaben bislang nicht gut mit Hintergründen und gängigen Zertifizierungen oder Labels für umweltschonende Hotels aus. Vielleicht liegt es daran, dass sich nahezu die Hälfte der Befragten heute noch eher selten für die Buchung eines besonders umweltschonenden Hotels entscheidet.

Weitere Informationen: www.futurehotel.de/
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer IAO
Frau Vanessa Borkmann
Zuständigkeitsbereich: Workspace Innovation
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
+49-711-970-5486
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO

Wie arbeiten und leben Menschen in Zukunft? Zu dieser und ähnlichen Fragen forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IAO und bringen ihre Erkenntnisse ergebnisorientiert in die Anwendung. Unsere Expertinnen und Experten ...
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG