VOLLTEXTSUCHE
News, 17.09.2018
Förderung von Binnenunternehmertum
Erfolgs- und Innovationstreiber Intrapreneurship
Mitarbeiter mit Ideen, Kreativität und unternehmerischem Denken sind für Unternehmen Gold wert. Vor allem Großunternehmen machen sich vermehrt auch dieses unternehmerische Potenzial gezielt zunutze. Kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) hinken hier noch hinterher.
Gerade in Kleinunternehmen, aber auch im Mittelstand wird das unternehmerische Kreativpotenzial der eigenen Mitarbeiter bislang kaum genutzt.
Gerade in Kleinunternehmen, aber auch im Mittelstand wird das unternehmerische Kreativpotenzial der eigenen Mitarbeiter bislang kaum genutzt.
Optimierung von Geschäftsprozessen, Erschließen von  Kosteneinsparpotenzialen, Ideen für Produktverbesserungen, neue Geschäftsfelder und Innovationen – in vielen Unternehmen schlummert innerhalb der eigenen Belegschaft immenses unternehmerisches Potenzial. Auch zum Entwickeln neuer Geschäftsideen setzen Unternehmen in Deutschland vermehrt auf das kreative Potenzial ihrer Mitarbeiter. Vorreiter bei der Nutzung des unternehmerischen Kreativpotenzials der eigenen Belegschaft und Förderung sogenannten Binnenunternehmertums – im Fachjargon Incorporate Entrepreneurship oder Intrapreneurship bezeichnet - sind die Großunternehmen mit 500 und mehr Beschäftigten. Hier hat mehr als ein Fünftel (22 %) entsprechende Programme oder Initiativen aufgelegt, und knapp jedes vierte Großunternehmen  (24 %) diskutiert das Thema gegenwärtig. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage zum Stand der Digitalisierung der deutschen Wirtschaft im Auftrag des Digitalverbandes Bitkom hervor.

Bei Kleinunternehmen sind dagegen Strategien zur Förderung und Implementierung eines Binnenunternehmertums bislang nur selten vorzufinden. Hier nutzen aktuell nur sechs Prozent das unternehmerische Potenzial der eigenen Belegschaft, immerhin rund jeder sechste Kleinbetrieb denkt allerdings bereits zumindest über dieses Thema nach. Aber auch im Mittelstand nutzt bislang nur eine Minderheit (14 %) die Potenziale von Interpreneurship-Strategien oder denkt darüber nach (21 %).

„Die Digitalisierung erfordert von allen Unternehmen, ihre bisherigen Geschäftsmodelle auf den Prüfstand zu stellen und neue Ideen zu entwickeln. Kooperationen mit Unternehmen aus der Digitalbranche oder die Zusammenarbeit mit Startups kann dazu ein guter Weg sein. Jedes Unternehmen ist aber auch gut beraten, ihr wichtigstes Kapital mit einzubeziehen: die eigenen Mitarbeiter“, empfiehlt Berg. „Unternehmergeist findet sich in jedem Unternehmen, unabhängig von seiner Größe – man muss nur bereit sein, ihm Zeit und Raum zu geben.“

Unternehmen, die bereits konkrete Maßnahmen zur Förderung von Intrapreneurship ergriffen haben oder diese planen, stellen vor allem Ressourcen wie Geld, Räume oder technische Geräte zur Verfügung (51 %), fast ebenso viele bieten Weiterbildungen oder Coachings für Mitarbeiter an (46 %). In jedem fünften dieser Unternehmen (21 %) werden Projektteams gebildet, die sich zeitweise oder sogar dauerhaft aus dem Tagesgeschäft zurückziehen können, um neue Ideen zu entwickeln. 17 Prozent unterstützen ganz konkret die Ausgründung von Startups aus ihrem Unternehmen.

In den Unternehmen, die sich bislang noch nicht mit Intrapreneurship beschäftigt haben, gibt es dafür zwei Hauptgründe: Das Konzept ist unbekannt (46 %) oder es wird darin kein Sinn gesehen (30 %). 18 Prozent sagen, der notwendige Ressourcenaufwand sei zu hoch, 13 Prozent sehen einen fehlenden Rückhalt bei den Mitarbeitern und 12 Prozent beklagen mangelndes Know-how im Unternehmen. Und sieben Prozent der Befragten geben an, es fehle an Rückhalt für die Idee in der Geschäftsleitung.

cs/Bitkom; Bild: rbucks / pixabay; Lizenz: CC0 Creative Commons
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
Inflation beschleunigt sich
Die Inflation in Deutschland legt weiter zu: Im Oktober beschleunigte sich der Anstieg der ... mehr

NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG