VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ibi research an der Universität Regensburg GmbH
Pressemitteilung

Erfolgreicher ibi-Partnertag in Regensburg

ibi research diskutiert mit seinen Partnern angeregt über Innovationen im Bankensektor
(PM) Regensburg, 20.07.2011 - Zum jährlichen ibi-Partnertag lud das Forschungsunternehmen ibi research an der Universität Regensburg am 15.07.2011 seine Netzwerkpartner nach Regensburg ein. Den Rahmen der Veranstaltung bildete ein fachlicher Teil mit einem Überblick über Innovationen, die auf den Markt drängen, und vertiefenden Workshops zu den Themen „Mobile Payment“ und „IT-gestützter Beratungsprozess bei Banken“. Kulturell wurde der Tag durch den Besuch der Premiere der Thurn und Taxis Schlossfestspiele abgerundet.

Ziel war es, die rund 35 Netzwerkpartner aus Banken, Beratungsunternehmen, IT-Dienstleistern und Softwarehäusern über die aktuellen Forschungsthemen der ibi research zu informieren, Zwischenergebnisse zu präsentieren und gemeinsam zu diskutieren. Dazu Geschäftsführer Prof. Dr. Hans-Gert Penzel: „Ohne Zweifel stehen Banken unter großem Druck, regulatorische Maßnahmen umzusetzen. Gleichzeitig aber läuft die ‚Innovationsmaschine’ so intensiv wie selten zuvor. Beispiele sind die Nutzung des Web auf dem Weg zur Bank, die klare Erwartung an bessere Beratungsprozesse, produktionsreife Lösungen für das Zahlen mit dem Smartphone am Point of Sale, aber auch die Lösung aufsichtsrechtlicher Herausforderungen durch innovatives Prozessdesign“.

Im ersten Vertiefungs-Workshop „IT-gestützter Beratungsprozess für das Privatkundengeschäft in Banken“ wurde intensiv über Problemstellung, Hemmnisse und Barrieren sowie Möglichkeiten der Neugestaltung des Beratungsprozesses diskutiert. Dazu Projektleiterin Christiane Früchtl, ibi research: „Die Zufriedenheit der Privatkunden mit dem Beratungsprozess hat in der Finanzkrise drastisch abgenommen. Aufsichtsbehörden haben eine Vielzahl von Vorgaben gemacht, ohne dass ein Ende der Eingriffe abzusehen ist. Diese Indikatoren zeigen, dass Einzelverbesserungen im Beratungsprozess nicht ausreichen werden. Eine grundlegende Weiterentwicklung erscheint erforderlich.“ Das von ibi research initiierte Konsortialprojekt zum „IT-gestützten Beratungsprozess“ nimmt sich dieser Thematik an. Ziel ist die Weiterentwicklung des systemgestützten Beratungsprozesses und die Ableitung von Implementierungsstrategien, und zwar unter Berücksichtigung aller Stakeholder: Kunden, Berater, Bankaktionäre und Gesetzgeber.

Im zweiten Workshop diskutierten Vertreter von Banken, Finanzdienstleistern, Beratungsunter-nehmen, Mobilfunkanbietern und IT-Dienstleistern über das Thema „Mobile Payment vor dem Durchbruch?“. Nach angeregtem Austausch fasst Dr. Ernst Stahl, Research Director bei ibi research folgendes Resümee: „Die Banken stehen vor der Herausforderung, durch den steigenden Einsatz des Mobile Payment den Anschluss nicht zu verlieren. Das Bezahlen mit einem mobilen Endgerät hat insbesondere am POS ein enormes Wachstumspotenzial und die Nachfrage der Kunden wird in den nächsten Jahren stark steigen.“ Die jüngst von ibi research veröffentlichte Studie „Zahlungsabwicklung im E-Commerce“ untermauert auch diese Aussage. So spricht rund ein Viertel der 350 befragten Online-Händlern dem Mobile Payment ein hohes bzw. sehr hohes Potenzial zu.

Zwischen den Workshops und während der Pausen nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit zum intensiven Austausch und Networking.

Einen gelungenen Abschluss des Workshoptages stellte der abendliche Besuch der Thurn und Taxis Schlossfestspiele mit der Premiere „Turandot“ von Giacomo Puccini dar. Diese monumentale und exotisch-farbenprächtige Oper aus dem alten China war ein unvergessliches Open-Air-Erlebnis für alle Teilnehmer des ibi-Partnertages.

Über das Partnernetzwerk

Das ibi-Partnernetzwerk stellt heute den umfangreichsten Innovationsverbund im deutschsprachigen Finanzdienstleistungsbereich dar. Als unabhängiges Netzwerk ermöglicht es einen offenen, unabhängigen und intensiven Dialog. ibi research stellt den Partnern die Forschungsergebnisse zur Verfügung, führt auf neutraler Plattform Experten der Finanzdienstleitungsbranche zusammen, fördert den intensiven Dialog und unterstützt dadurch den wertvollen Austausch von Ideen, Konzepten und Erfahrungen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
ibi research an der Universität Regensburg GmbH
Frau Andrea Rosenlehner
Galgenbergstraße 25
93053 Regensburg
+49-941-943-1901
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER IBI RESEARCH AN DER UNIVERSITÄT REGENSBURG GMBH

Seit 1993 bildet die ibi research an der Universität Regensburg GmbH eine Brücke zwischen Universität und Praxis. Das Institut forscht und berät zu Fragestellungen rund um das Thema “Finanzdienstleistungen in der ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ibi research an der Universität Regensburg GmbH
Galgenbergstraße 25
93053 Regensburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG