VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Energy Capital Invest Marketing & Placement GmbH
Pressemitteilung

Energy Capital Invest mit bisher erfolgreichster Bohrsaison in Süd-Alaska

Vierte (Teil-)Bohrung erfolgt - in 2013 bereits mehr als 80 Millionen Euro an Anleger ausgezahlt
(PM) Stuttgart, 26.11.2013 - Die Mannschaft der Bohrplattform Spartan 151 kann auf die erfolgreichste Bohrsaison im ECI-Fördergebiet Kitchen Lights Unit zurückblicken. Im Hinblick auf die Gesamtplanung liegt man im Plan - in Bezug auf die Ergebnisse deutlich drüber. Damit liegt der ECI-Partner, die Deutsche Oel & Gas AG (DOGAG) als Eigentümerin des Fördergebietes auch im Einklang mit dem Bohrplan, der mit dem Staat Alaska, dem Alaska Department of Natural Resources, bis 2016 vereinbart wurde.

Der im Juni 2013 durchgeführte Flow-Test bestätigte die bisher erfolgreichste Erdgasbohrung der DOGAG. So lag die nachgewiesene Tagesproduktion der dritten Bohrung (KLU#3) weit über den ursprünglichen Annahmen. Im Juli untersuchte ein unabhängiger Gutachter erneut das Teilfördergebiet. Das Ergebnis: Die wirtschaftlichen, förderbaren Erdgasreserven liegen nicht nur deutlich über den ursprünglichen Annahmen - die dritte Bohrung hat das Potential zur erfolgreichsten Bohrung im gesamten Cook Inlet. Die Gutachten und Testergebnisse für die Teilgebiete des Kitchen Lights Unit belegen eindrucksvoll das enorme Potenzial des gesamten Fördergebiets.

Aufgrund der im Herbst und Winter auftretenden Wetterverhältnisse wurde planmäßig Ende Oktober 2013 die Bohrtätigkeit der mittlerweile vierten Bohrung (KLU#4) bei rund 3.000 Metern Tiefe unterbrochen und die Bohrplattform in den eisfreien Hafen „Port Graham“ gebracht. Aufgrund erster Ergebnisse und Hinweise auf große Erdölvorkommen in den tiefliegenden Förderschichten, wird die vierte Bohrung ab Ende April 2014 bis auf die vorläufige Zieltiefe von voraussichtlich rund 15.200 Fuß (rund 5 km) fertigstellt und anschließend umfangreich getestet.

Das Management der Deutsche Oel & Gas AG sowie die Fondsgeschäftsführung von Energy Capital Invest, die Teile der Finanzierung zur Entwicklung des Fördergebietes sicherstellen, können in jedem Fall zufrieden sein: Die Entwicklung des Kitchen Lights Unit läuft besser als geplant, was überaus positiv für einen Großteil der noch laufenden, von bislang 20 aufgelegten Beteiligungen ist. So konnte das Stuttgarter Emissionshaus insgesamt bereits acht Fonds mit dem maximalen Gewinnanteil wieder auflösen. Alleine in 2013 wurden so bis jetzt mehr als 80 Millionen Euro an Anleger ausgezahlt - weitere rund 18 Millionen Euro sollen planmäßig noch bis zum Jahresende folgen. Beste Voraussetzungen also für die zweite Namensschuldverschreibung der Energy Capital Invest, die vor wenigen Tagen in den Vertrieb gegangen ist.

Weitere Informationen unter www.energy-capital-invest.de
PRESSEKONTAKT
Energy Capital Invest Marketing & Placement GmbH
Frau Doris Endres
Hillerstr. 9
70184 Stuttgart
+049-711-33 5000 10
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ENERGY CAPITAL INVEST

Energy Capital Invest Das Stuttgarter Unternehmen wurde zwar erst im Jahr 2008 gegründet, zählt aber mit nunmehr zwanzig aufgelegten Beteiligungen im zu den marktführenden Anbietern in diesem Segment. Die bislang platzierten Beteiligungen verlaufen dabei wie geplant – alle Ausschüttungen wurden wie prospektiert geleistet.
PRESSEFACH
Energy Capital Invest Marketing & Placement GmbH
Hillerstr. 9
70184 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG