VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Pressemitteilung

Energieeffizienz, die sich rechnet

Neue Mobile App »ENBUS!« begleitet Hausbesitzer auf dem Weg zum energieeffizienten Gebäude
(PM) Stuttgart, 02.12.2014 - Der Gebäudesektor verursacht 40 Prozent des Primärenergieverbrauchs in Europa. Hausbesitzer, die über Energieeffizienz nachdenken, sehen sich aber unübersichtlichen und teils widersprüchlichen Informationen ausgesetzt. Im EU-Projekt ENBUS! entwickelt das Fraunhofer IAO eine mobile App für Hausbesitzer. Diese errechnet den konkreten Nutzen energieeffizienter Maßnahmen.

»Ich bin Energiesparer« – der Slogan der 80er Jahre erlebt heute als »Energieeffizienz« ein Revival. Doch allein der Umwelt zuliebe engagieren sich damals wie heute nur wenige. Dabei existieren zahlreiche Produkte und Lösungen, die hohe Einsparpotenziale versprechen. Energieeffiziente Maßnahmen sollen aber nicht nur den Wert eines Hauses nachhaltig steigern, sondern auch den Komfort erhöhen, die Bausubstanz sichern und optisch gefallen. Allen voran aber müssen sich die Maßnahmen finanziell rechnen und ökologisch Sinn machen. Dazu müssen konkrete Zahlen im Vorfeld auf den Tisch.

Um Hauseigentümern Orientierung im Informationsdschungel rund um Energieeffizienz im Gebäude zu bieten, hat das Fraunhofer IAO gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Industrie im EU-Projekt ENBUS! eine App entwickelt, die eine neutrale und kostenfreie Nutzenabschätzung erlaubt. Denn die Nutzenabschätzung im Vorfeld einer Sanierung ist nicht nur wichtig, sondern auch schwierig: Bauindustrie und Hersteller energieeffizienter Baustoffe und Geräte bewerben ihre Angebote, beraten aber nicht neutral. Neutrale Fachleute hingegen sind teuer und der Prozess ist aufwendig, das schreckt viele Hausbesitzer ab.

Bei der ENBUS!-App kann der Nutzer ein Gebäudemodell und dessen Standort auswählen. Dafür ermittelt die App modellhafte Energieeinsparungen für eine Vielzahl hinterlegter Produkte und Baustoffe und liefert weitere Hilfestellungen rund um »Energieeffizienz im Gebäude«. »Wir möchten nicht nur zeigen, dass sich Energieeffizienz theoretisch lohnt«, sagt Dr. Thomas Fischer, Projektleiter am Fraunhofer IAO. »Wir zeigen Hausbesitzern den konkreten wirtschaftlichen Nutzen einer Investition auf«. Nur so glaubt Dr. Fischer, wird der Hausbesitzer auf dem Weg zu Energieeffizienz angemessen unterstützt und kann anhand konkreter Zahlen – in Euro und Cent bemessen – Entscheidungen treffen.

Die ENBUS!-App ist derzeit als Prototyp für iPhone und iPad verfügbar. Künftig soll die Software auf andere Plattformen ausgeweitet und inhaltlich umfassend ergänzt werden. Ziel ist eine Lösung, die ein konkretes Gebäude möglichst gut abbildet und dennoch einfach nutzbar ist. Gemäß den Vorgaben des Anwenders macht das System dann umfassende Vorschläge für energieeffiziente Verbesserungen im konkreten Fall.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Juliane Segedi
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
+49-711-9702124
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer IAO
Herr Dr. Thomas Fischer
Zuständigkeitsbereich: Technologiemanagement
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
+49-711-970-2037
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO

Wie arbeiten und leben Menschen in Zukunft? Zu dieser und ähnlichen Fragen forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IAO und bringen ihre Erkenntnisse ergebnisorientiert in die Anwendung. Unsere Expertinnen und Experten ...
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG