VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Jäntsch Promotion
Pressemitteilung

Ella Endlich - Meilenweit

Die in Weimar geborene und in Berlin lebende Künstlerin Ella Endlich veröffentlicht am 14.10.20011 das zweite Album "Meilenweit". Es wurde in ihrer Berliner Musikproduktion Endlich-Musik kreiert.
(PM) Köthen, 09.10.2011 - Nach dem Sensationserfolg ihrer ersten Single „Küss mich, halt mich, lieb mich" im Winter 2009, nach Karl Svobodas Märchensuite, nach der Veröffentlichung des ersten Albums "DA" 2010, nach Millionen von YouTube-Klicks, TV-Auftritten, eigenen Moderations - Sendungen und nach der ersten Solotournee durch sechs deutsche Hauptstädte mit ihrem Orchester, veröffentlicht die in Weimar geborene und in Berlin lebende Künstlerin Ella Endlich am 14.10.20011 das zweite Album "Meilenweit". Es wurde in ihrer Berliner Musikproduktion Endlich-Musik kreiert.

Ella hat sich bereits im zarten Alter von 14 Jahren -in den 90´ern- als Popsternchen "Junia"" die Hörner abgestoßen. Auch das mit Auszeichnung abgeschlossene Musik - Theater Diplom an der Bayerischen Theaterakademie August Everding hat die Antennen geschärft, den Stil geprägt und trägt maßgeblich dazu bei, dass Ella Endlichs Auftritte so anders wirken. Ella Endlich scheint sich um größere Sinnfragen von Kritikern nicht zu kümmern und geht einen neuen, ihren ganz eigenen Weg.

"Musik ist Musik!""

…schon das Eröffnungslied "Meilenweit" strotzt vor Kraft und gibt dem "…das klingt ja wie Celine Dion auf Deutsch" - Affen allerhand Zucker. Die ultimative Hymne der Fernbeziehung! Unwahrscheinlich frisch und modern.

"Sommersonnenkinder" schwelgt in einer Art Großstadtluftschloss bei Temperaturen über 30 Grad. Für Ella ist ein Kurztrip ans Meer die kleine Aussteigerfantasie zwischen Tonstudio und nervigem Stadtlärm. Hier erkennt man einen erdigen, von rhythmischen Gitarren begleiteten Singer/Songwriter Stil, ganz in der Tradition der 60`er und 70`er.

"Ein Lied für alle, die im Dunkeln wandern", das sei "Du gehst nie allein", so Ella. Man kann es getrost seinem besten Freund, dem kranken Jungen nebenan oder seiner Oma schenken . Chanson und Folk werden durch Orchesterakzente veredelt, wie man das schon von ihrem Hit "Küss mich, halt mich, lieb mich" kannte. Themen am Rande der Ich & Du Beziehung, etwa eine Hommage an das legendäre Musikfestival "Woodstock" , das vom 14.-17. August 1969 auf einer Farm in den USA stattgefunden hat, machen dieses Album originell und bunt. Der autobiographische Text über die Träume, die sie beim Erwachsenwerden hinter sich gelassen hat, und die Träume, für die es zu spät ist, waren der Grundgedanke.

"Woodstock" ist der erste gute Laune Höhepunkt.

"Berce Moi, Serre Moi, Aime Moi". Das Highlight auf das alle gewartet haben. Nicht etwa ein weiteres Cover aus der Trickiste "so schön, so alt unnd so vergessen, nein, 2011 gibt es das zum Evergreen mutierende Liebeslied "Küss mich, halt mich, lieb mich" in französischer Sprache.

Seit von Prinzessinnen und Helden die Rede war tauchte ein Satz immer wieder, in der stets mitgeführten Ideenkladde, auf. "Mein Held ist gefallen". Es geht hier tatsächlich um die Psychologie der Männer. Deren Bild in der Gesellschaft und um Schwächlichkeit an sich. Tatsächlich beschäftigt dieses Thema junge Frauen, die unter der augenscheinlichen Gefühlskälte junger Männer zu leiden haben. In der Disco wird erstens nicht getanzt und über Probleme nicht gesprochen.. Diese Kaliber sterben eben doch nicht aus, obwohl sich der moderne Mann durchaus feminin, gepflegt und halbwegs seelentief präsentiert, bleibt das Eis hart und der Fall tödlich für denjenigen, der sein Herz verloren hat. Eine starke Frau könnte das Spanntuch aufhalten. Mann glaubt´s kaum.

Was soll man zu diesem Lied noch sagen? Weder passt es in eine Radiorotation noch auf die sausende Schlagerparty. Schon mehr ist es ein Lied, das man sich um 4 Uhr Nachts zu einem Glas Rotwein anhören möchte.

"Am Tag danach" Gemeint sind die Momente, in denen wir, wie sonst nie, das Leben überfliegen können. In dieser einen goldenen Stunde erkennt man seine Struktur und sieht die Beschaffenheit der Anderen mit der eigenen urverwandt. Ein göttliches Gefühl der Geborgenheit in diesem Chaos. Folge Deiner eigenen Wahrheit! Ella singt:" Wer zuletzt lacht, lacht am besten."

Als persönlichen Schlüsselsong zum Komponieren von Liedern beschreibt Ella "Vier Sommer und ein Herbst". "So schonungslos ehrlich sind nur Verrückte oder Verliebte". Sie hat´s erlebt und festgehalten. Eine verunglückte Liebe öffnete ihr vor einigen Jahren die Augen. "Ich fand, dass ich wirklich geliebt habe, doch es war zu spät".

"Mein letztes Liebeslied"

Ob es nun erlebt wurde oder nicht, ist hier egal. Der letzte, meist magische, ein Album manchmal topende oder unsensibel flopende letzte Song kommt mit einem unfassbaren Verständnis für Dramatik in Wort und Musik um die Ecke. Zusammenfassend muss hier Norbert Endlich als Hüter der Harmonik gefeiert werden, der die Schleusen baut, durch die junges, rohes Talent strömen kann. Wenn Musiker sagen: "Ich war immer ein Lennon, kein McCartney", dann versteht das Ella sehr genau.
Quelle: Warner Music Group Germany

Weitere Informationen: www.ella-endlich.de und www.warnermusic.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Jäntsch Promotion
Frau Daniela Jäntsch
Hohenköthener Str.44
06366 Köthen
+49-3496-570721
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER JÄNTSCH PROMOTION

Mein Name ist Daniela Jäntsch. Bin Ressortleitung für den Bereich Schlager/ Volksmusik auf www.perfect4all.de. Ich besuche Veranstaltungen. Schreibe Berichte oder mache CD Werbung. Mehr über mich auf www.jaentsch-promotion.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Jäntsch Promotion
Hohenköthener Str.44
06366 Köthen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG