VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
TRAKA - Keymanagement
Pressemitteilung

Elektronisches Schlüsseldepot mit Touch-Technologie

Die Traka-Touch Technologie bietet ein vollständig autarkes Schlüsseldepot-Management, in welchem die gesamte notwendige Intelligenz bereits integriert ist.
(PM) Bad Breisig, 01.03.2012 - Die bereits in den elektronischen Schlüsselschränken bewährte Traka-Touch Technologie ist jetzt ebenfalls für das neue elektronischen Schlüsseldepot von Traka verfügbar. Eine international präsente Autovermietung setzt die neuen Traka-Touch Schlüsseldepots in großer Stückzahl für das Management ihrer Fahrzeugschlüssel ein. Die Traka-Touch Technologie bietet ein Fachanlagenmanagement, in welchem die gesamte notwendige Intelligenz bereits integriert ist, d.h. es arbeitet vollständig autark, es wird keine Netzwerkverbindung, kein Server und auch keine externe Datenbank benötigt. Dadurch steigt die Verfügbarkeit bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten, da keine Netzwerkmodule, keine Datenbanksoftware und keine Serverlizenzen installiert werden müssen und sich der zusätzliche Einsatz von IT-Personal erübrigt.

Die Traka-Touch Schlüsseldepots werden komplett vorkonfiguriert ausgeliefert und installiert. Nach dem Einschalten des Systems können über den Touch-Bildschirm direkt die einzelnen Schlüssel und die gewünschten Benutzer mit ihrer Zugangsberechtigung bezüglich Schlüssel- und Schrankzugriff eingegeben werden. Die Menüführung kann wahlfrei auf Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch etc. umgeschaltet werden. Sämtliche Fachzugriffe und Schlüsselbewegungen werden lückenlos protokolliert und in den internen Solid State Speicher sowie zusätzlich auf die interne Speicherkarte geschrieben. Die Traka-Touch Steuereinheit speichert 250.000 Zugriffsereignisse. Diese Kapazität reicht je nach der Häufigkeit der Fachzugriffe für eine Erfassungszeit von ca. 10 - 20 Jahren !

Die Traka-Touch Schlüsseldepots arbeiten grundsätzlich vollständig autark ohne jegliche IT-Infrastruktur. Sollte jedoch im Laufe der Zeit die Notwendigkeit einer netzwerkbasierenden Kommunikation entstehen, können die Traka-Touch Systeme mit Hilfe der neuen Traka.WEB Managementsoftware problemlos und ohne jegliche Hardwareveränderungen in bestehende LAN und WAN-Strukturen integriert werden. Es werden alle Datenbankstrukturen wie z.B. SQL, SQL-Express, MySQL, Oracle etc. unterstützt. Traka.WEB ist browserbasierend und mit allen gängigen Browservarianten wie Explorer, Firefox, Google Chrome und Safari kompatibel. Alle Traka-Touch Systeme sind hardwareseitig bereits auf eine optionale Netzwerkkommunikation vorbereitet, d.h. die Steuereinheit des Traka-Touch Systems muß einfach nur mit Hilfe eines handelsüblichen Netzwerkkabels (z.B. Cat5) oder eines Wireless LAN-Moduls mit dem entsprechenden Netzwerk verbunden werden. Weitergehende Informationen inklusive eines erklärenden Videos sind im Internet unter www.TRAKA.de verfügbar.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
TRAKA - Keymanagement
Herr Dipl.-Ing. Friedel Hacker
Leibnizstrasse 3
53498 Bad Breisig
+49-2633-200334
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER TRAKA - KEYMANAGEMENT

Die elektronischen Schlüsselschränke und Fachanlagen von TRAKA sind modulare Systeme und passen sich flexibel an jede Unternehmensgröße und an jeden Anwendungsfall an, egal ob Sie 10 oder 10.000 Steckplätze oder Objekte ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
TRAKA - Keymanagement
Leibnizstrasse 3
53498 Bad Breisig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG