VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
TRAKA - Keymanagement
Pressemitteilung

Elektronische Führerscheinkontrolle inklusive Verwaltung der Fahrzeugschlüssel

Mit Hilfe der berührungslos lesbaren und manipulationssicheren RFID-Siegel kann am DTCO-Terminal eine einfache, regelmäßige und automatisierte Prüfung der Führerscheine durchgeführt werden.
(PM) Bad Breisig, 13.03.2013 - Die Begriffe Halterverantwortung und Halterhaftung im Sinne des §21 Abs. 1 und 2 StVG (Führerscheinprüfung) stellen den Fuhrparkverantwortlichen vor eine große Herausforderung. Er muß sicherstellen, dass seine Fahrzeugnutzer im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind.

Die Kombination aus elektronischen Schlüsselschränken und DTCO-Terminal ermöglicht eine effiziente und wirtschaftliche Steuerung der Abläufe zur Führerscheinkontrolle. Mit Hilfe der berührungslos lesbaren und manipulationssicheren RFID-Siegel kann am DTCO-Terminal eine einfache, regelmäßige und automatisierte Prüfung durchgeführt werden. Das Lesen des RFID-Siegels erfolgt berührungslos durch Vorhalten des Führerscheins vor das DTCO-Terminal. Der Schlüsselschrank oder die Fachanlage gibt den gewünschten Schlüssel erst nach erfolgreicher elektronischer Prüfung frei.

Die Gültigkeit der Fahrerlaubnis kann ebenfalls automatisch überwacht werden, bei Lkw-Fahrern ist sie z.B. auf fünf Jahre befristet. Der elektronische Schlüsselschrank oder die Fachanlage weißt die entsprechende Person 30 Tage lang auf die notwendige Erneuerung ihrer Fahrerlaubnis hin. Nach Ablauf der definierten Gültigkeit wird der Zugriff gesperrt und kann erst wieder durch den Fuhrparkmanager freigegeben werden.

Die Dokumentation, der Nachweis und die Überwachung erfolgt komfortabel innerhalb des FLEETFUHRPARK Systems. Leistungsfähige Auswertungen und Berichte unterstützen Sie dabei. Kundenspezifische Kontrollformulare können ebenfalls eingebunden werden.

Voraussetzung für die elektronische Führerscheinkontrolle ist die Aufbringung des manipulations- und fälschungssicheren RFID-Siegels auf dem Führerschein sowie die Zuordnung zu den einzelnen Fahrzeugnutzern innerhalb von FLEETFUHRPARK IM System. Einmal auf dem Führerschein aufgebracht wird das RFID-Siegel beim Entfernen zerstört, so dass es nicht mehr nutzbar ist. Somit wird ein Missbrauch durch Entfernen des Siegels und späterer Weiternutzung - auch bei Entzug der Fahrerlaubnis - unterbunden. Das Lesen des RFID-Siegels erfolgt berührungslos durch einfaches Vorhalten des Führerscheins vor das DTCO-Terminal.

Auswertungen und Berichte:

- Letzte Prüfung am
- Nächste Prüfung bis
- Fälligkeit in Tagen
- Überfällige Prüfungen
- Personal-Nr. und -Name
- Status Fahrer Standorte

Auf alle genannten Parameter sotier- und filterbar. Die Einbindung von weiteren kundenspezifischen Berichten ist möglich. Eine ausführliche Dokumentation ist online unter www.traka.de verfügbar.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
TRAKA - Keymanagement
Herr Dipl.-Ing. Friedel Hacker
Leibnizstrasse 3
53498 Bad Breisig
+49-2633-200334
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER TRAKA - SAFETY & SECURITY

TRAKA ist ein weltweit führender Spezialist für Schlüssel-, Geräte- und Zugriffsmanagement. Sicherheitslösungen von TRAKA sind 24-stündig in vielen hochmodernen und anspruchsvollen Umgebungen im Einsatz. Die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
TRAKA - Keymanagement
Leibnizstrasse 3
53498 Bad Breisig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG