VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Pressemitteilung

Elektromobile Fuhrparkflotte - Stadtverwaltung Ludwigsburg steigt auf Pedelec, segway & co. um

Am 17. Februar 2011 feiert ein neuer Fuhrpark der Stadtverwaltung Ludwigsburg Premiere: Vom Elektroauto bis hin zum Pedelec umfasst die »elektromobilisierte« Flotte dann insgesamt 15 Elektrofahrzeuge.
(PM) Stuttgart, 17.02.2011 - Elektrofahrzeuge machen umweltfreundliche und zukunftsfähige Mobilität möglich. Doch um die Technologie in der Breite sinnvoll umzusetzen, bedarf es konkreter Einsatzszenarien. Nur so wird deutlich, wo die Stärken und Schwächen der Elektromobilität liegen, welche Faktoren Einfluss auf die Kundenakzeptanz nehmen und welche Hürden der Umsetzung im Weg stehen. Mit der »Modellregion für Elektromobilität Stuttgart« hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung BMVBS ein Programm ins Leben gerufen, das die Umsetzung in die Praxis zum Ziel hat. Das Fraunhofer IAO begleitet die Modellregionen wissenschaftlich.

Mit dem Einsatz von Elektrofahrzeugen im Fuhrpark der Stadtverwaltung Ludwigsburg testet das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT, das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, einen Anwendungsfall, der für die Elektromobilität besonders geeignet ist. In Flotten stehen meist mehrere unterschiedliche Fahrzeugkategorien und -typen zur Verfügung, so dass je nach Mobilitätsbedarf das passende Fahrzeug ausgewählt werden kann. Zudem haben Flottenfahrzeuge häufig eine hohe Auslastung, was den Einsatz von Elektrofahrzeugen aufgrund der geringeren Betriebskosten pro Kilometer auch wirtschaftlich attraktiv macht. Immer öfter dienen Fuhrparkflotten auch als kommunikatives Element für das Unternehmen, Elektrofahrzeuge können hier eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensstrategie unterstreichen. Natürlich birgt der Einsatz von Elektrofahrzeugen in Fahrzeugflotten auch einige Herausforderungen: So unterscheiden sich Elektrofahrzeuge wesentlich vom Verbrenner, bezüglich der Reichweite und der Anforderungen an die Energieinfrastruktur.

Der Fuhrpark in Ludwigsburg soll kein Einzelfall bleiben: Unter der Überschrift »elektromobilisiert.de« erarbeitet und erprobt das Fraunhofer IAO in Kooperation mit dem IAT der Universität Stuttgart ein Serviceangebot, das die Integration von Elektrofahrzeugen aller Kategorien in bestehende Fuhrparks umfasst. Ziel ist es, den Elektromobilisierungsgrad einer Flotte jeweils auf die speziellen Mobilitätsanforderungen des untersuchten Fuhrparks abzustimmen.

Am 17. Februar ist es nun soweit: »elektromobilisiert.de« feiert im Fuhrpark der Stadtverwaltung Ludwigsburg Premiere. Bis Ende Juni werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit Pedelec, Segways, Roller und Elektroautos, bereitgestellt durch das IAT, in Ludwigsburg unterwegs sein. Danach sollen die Fahrzeuge im Forschungseinsatz weiteren Fuhrparkbetreibern zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen
www.elektromobilisiert.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Juliane Segedi
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
+49-711-9702124
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer IAO
Florian Rothfuss
Zuständigkeitsbereich: Mobilitäts- und Stadtsystemgestaltung
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
+49-711-9702091
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO

Wie arbeiten und leben Menschen in Zukunft? Zu dieser und ähnlichen Fragen forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IAO und bringen ihre Erkenntnisse ergebnisorientiert in die Anwendung. Unsere Expertinnen und Experten ...
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG