VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ceramic Polymer GmbH
Pressemitteilung

Ein aktuelles Ceramic Polymer Projekt: Außenbeschichtung von 90 km Öl-Pipeline mit „Proguard CN 100 iso“

Bei diesem Großprojekt ist eine Besonderheit der "Proguard-Reihe" aus dem Hause Ceramic Polymer entscheidend - der Tg-Punkt (Glasübergangstemperatur).
(PM) Rödinghausen, 23.05.2013 - Normale Epoxy-Beschichtungen haben einen niedrigen Tg-Punkt, härten bei erhöhten Substrattemperaturen schnell aus, ohne eine dichte Vernetzung der Polymere zu erzielen. Durch den hohen Tg-Wert (> 120°C!) bleibt die „Proguard-Reihe“ länger fließfähig, kann sich auch bei erhöhten Substrattemperaturen optimal verbinden und eine dichte Vernetzung der Polymerketten erreichen. Eine Besonderheit, die bei dem vorgestellten Projekt den entscheidenden Vorteil gegenüber gewöhnlichen Korrosionsschutzbeschichtungen darstellt.

Eine der weltweit größten Erdölraffinerien befindet sich in Abadan am Persischen Golf. Eine 90 km lange Pipeline, die vor etwa 7 Jahren installiert wurde, führt zur Hafenstadt Bandar Mahshahr.

In Abadan hat das Öl eine Temperatur von 90 °C und kühlt sich über den langen Transportweg auf ca. 60 °C ab.

Normalerweise bietet eine PP-Ummantelung über viele Jahre zuverlässigen Korrosionsschutz für erdverlegte Pipelines. In diesem Fall sind jedoch die Polypropylen-Streifen aufgrund der hohen Temperatur des Mediums erheblich geschrumpft, so dass zahlreiche Metallflächen freigelegt wurden.

Die Korrosion der ungeschützten Rohrleitung wird rapide durch hoch stehendes, salzhaltiges Grundwasser beschleunigt. Unzählige Leckagen lassen Öl austreten.

Im Zuge der aufwändigen Sanierung wird die Pipeline Abschnitt für Abschnitt komplett freigelegt. Die PP-Ummantelung wird entfernt und Oberflächenschäden am Metall ausgebessert. Das Substrat wird ordnungsgemäß gestrahlt und anschließend im Airless-Verfahren mit unserem Premium-Produkt „Proguard CN 100 iso“ beschichtet.

Die Reparatur und Neubeschichtung der Pipeline geschieht im laufenden Betrieb. 90 °C heißes Öl fließt kontinuierlich durch die Leitung.

„Proguard CN 100 iso“ wird direkt auf den heißen Stahl appliziert!

Die 2-Komponenten-Epoxy-Beschichtungen unserer lösemittelfreien „Proguard-Reihe“ (VOC = 0 mg) basieren auf ultra-modernen, weichmacherfreien Spezialharzen. Der Tg-Punkt (Glasübergangs-temperatur) liegt bei diesen Systemen > 120 °C. Eine dichte Vernetzung der Polymerketten wird daher auch bei hohen Substrattemperaturen erreicht.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Ceramic Polymer GmbH
Frau Stephanie Wünsch
Daimlerring
32289 Roedinghausen
+49-5223-96276-23
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CERAMIC POLYMER GMBH

Die Ceramic Polymer GmbH stellt hochwertige Korrosionsschutzbeschichtungen für verschiedenste Anwendungsbereiche her. Durch die chemische Einbindung von mikroskopischen Keramik- und Spezial-Partikeln werden Beschichtungen mit hoher chemischer ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Ceramic Polymer GmbH
Daimlerring
32289 Roedinghausen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG