VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ADVERMA Advertising & Marketing GmbH
Pressemitteilung

Ein Wunder der Natur: Thermalwasser drückt mit 45 Grad Celsius nach oben

In neues Thermi werden 20 Millionen Schweizer Franken investiert – Bad Schinznach AG vergibt Marketingkampagne an ADVERMA
(PM) Rohrbach / Schinznach-Bad, 19.04.2011 - Aus 370 Metern Tiefe drängt das Thermalwasser an die Oberfläche, wo es mit einer Temperatur von 45 Grad Celsius ankommt. Das klingt nach Island, ist aber in der Schweiz: In Schinznach-Bad im „Bäderkanton“ Aargau sprudelt – heiß und heilend – die stärkste Schwefelquelle des Landes. Eine deutsche Kommunikationsagentur soll jetzt mithelfen, dass auch die Besucherströme weiter kräftig fließen. Die Bad Schinznach AG hat die zwischen München und Ingolstadt ansässige ADVERMA Advertising & Marketing GmbH ( www.adverma.de ) mit einer integrierten Marketingkampagne beauftragt.

Das Wunder der Natur ereignete sich 1651 auf dem Hof »Gottines-Husum« (bei den Häusern der Göttin) nach wochenlangen Regenfällen. Als sich das Hochwasser der über die Ufer getretenen Aare wieder zurückzog, passierte es: Plötzlich sprudelte aus dem Boden eigenartig riechendes und so heißes Wasser, dass sich die Menschen jener Zeit daran verbrennen konnten. Die Schwefelquelle war entdeckt ...

360 Jahre sind seither vergangen. Heute betreibt die Bad Schinznach Gruppe an ihren drei Standorten eine ganze Reihe von Bäder-, Gesundheits- und Wellnesseinrichtungen. Allein in Schinznach-Bad sind das zwei Thermalbäder (Aquarena und Thermi), eine Privatklinik (40 Zimmer, 55 Betten) und ein Kurhotel (38 Zimmer, 50 Betten) mit gastronomischen Einrichtungen für alle Ansprüche, der Kurzgolfplatz „Pitch & Putt“ und eine riesige Parkanlage mit altem Baumbestand – alles auf einem Areal von rund 530.000 Quadratmetern. Im Zuge der Nachhaltigkeit nutzt das Unternehmen das heilende Thermalwasser auch geothermisch, verbunden mit einer Einsparung von 400 Tonnen Heizöl pro Jahr. Siehe auch www.bad-schinznach.ch.

Eine weitere große Investition in die Zukunft betrifft derzeit das Thermi, wie eines der beiden Thermalbäder heißt. Seit April 2010 ist es geschlossen, um die Bade- und Wellnesskapazitäten weiter zu erhöhen. Rund CHF 20 Mio. investiert das Unternehmen in das Neu- und Ausbauprojekt, damit ist es das größte seit 20 Jahren am Standort Schinznach-Bad. Wenn der neue Bäderbereich im Oktober 2011 feierlich seiner Bestimmung übergeben wird, ist auch ADVERMA mit dabei. Die Eröffnungskampagne übernimmt die Rohrbacher Multichannel-Agentur, die sich mit ihrem Crossmedia-Konzept gegen zwei Mitbewerber durchgesetzt hat.

Das Engagement der Rohrbacher Werbeschmiede beschränkt sich aber nicht allein auf das Eröffnungsevent. Vielmehr hat sie den Auftrag für das Gesamtmarketing von Bad Schinznach erhalten – angefangen bei den klassischen Printmedien (Anzeigen, Plakate, Imagebroschüren für alle Geschäftsbereiche, Geschäftsbericht) bis hin zu Werbung in Radio und Internet. Ebenfalls von ADVERMA kreiert wurde die neue Website der Bad Schinznach AG, die bereits online gegangen ist und für die es Lob vom Vorsitzenden der Geschäftsleitung Daniel Bieri gibt: „Die Zusammenarbeit macht uns sehr viel Freude und die ersten Rückmeldungen in Bezug auf die neue Website sind sehr positiv.“ Deshalb will das Unternehmen im Zuge der weiteren Zusammenarbeit u. a. auch noch eine iPhone-App von der Agentur gestalten lassen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
ADVERMA Advertising & Marketing GmbH
Herr Manfred Hailer
Lilienstraße 17
85296 Rohrbach
+49-8442-9678-35
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ADVERMA ADVERTISING & MARKETING GMBH

ADVERMA ist im Jahre 1994 von Franz Böhm als inhabergeführte Agentur gegründet worden. Der Name des Unternehmens, das 1998 zur ADVERMA Advertising & Marketing GmbH umfirmiert hat, steht heute für eine moderne ...
PRESSEFACH
ADVERMA Advertising & Marketing GmbH
Lilienstraße 17
85296 Rohrbach
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG