VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Barzel GmbH
Pressemitteilung

Eigentümer nutzen Selfservice bei der Immobilienbewertung

(PM) Düsseldorf, 06.08.2010 - Eigentümer, die wissen wollen, wie viel Ihre Immobilie wert ist, sollten nicht Ihren Arzt oder Apotheker fragen, sondern jemand, der über Erfahrung bei der Bewertung von Haus oder Wohnung verfügt. In der Regel kennt niemand die eigenen vier Wände besser als der Eigentümer selbst.

Ein beauftragter Dritter muss für eine Immobilienwertermittlung das Objekt erst vor Ort in Augenschein nehmen. Er braucht Informationen über Lage, Größe, Baujahr, Ausstattung, Zustand, Art der Nutzung und vieles mehr. Pläne und Zeichnungen, Wohnflächenberechung und Lageplan sind zum Beispiel erforderlich, um eine Immobilie von einem Außenstehenden bewerten zu lassen.

Die meisten Informationen und Unterlagen dienen dem bestellten Fachmann dazu, sich mit dem Bewertungsobjekt vertraut zu machen, um daraus eine Einschätzung der Immobilie zu ermöglichen. In vielen Fällen bedeutet das, dass der Bewertungsexperte sich erst durch die intensive Auseinandersetzung mit der zu bewertenden Immobilie in den Kenntnisstand versetzt, über die der Eigentümer per se verfügt.

Warum, fragt sich so mancher Eigentümer, soll er dem außenstehenden Profi Daten und Informationen aushändigen, die er als Immobilieneigentümer selbst in ein Immobilienbewertungsprogramm eintippen kann.

Das, für den Eigentümer einer Immobilie umständliche Procedere, einen Profi mit Objektangaben zu briefen, ist für die Einpreisung einer Immobilie oft nicht erforderlich. Geht es dem Eigentümer nur darum, zu erfahren wie der aktuelle Wert seiner Immobilie ist, kann er seine Informationen zum Objekt auch selbst in dafür vorgesehene Antwortfelder eines online Fragenkatalogs eingeben. Das Ausfüllen eines Erfassungsformulars ist für den Anwender einfach. Mit bis zu vierzig verständlichen Fragen kann beispielsweise ein freistehendes Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und Garage binnen weniger Minuten erfasst werden. Etwaige Eingabefehler können nachträglich leicht korrigiert werden.

Eine neunmonatige Untersuchung des Dienstes für online Immobilienbewertung www.immobilienwert24.com ergab, dass weniger als 10 % der Kunden bereit waren, für eine papiergebundene und unterschriebene Immobilienbewertung mehr Geld auszugeben, als für das papierlose online Äquivalent im Selfservice.

Die Begründung mancher Profis, höhere Gebühren wegen hoher Kosten für Ortstermin, Dokumentation, Unterlagenbeschaffung, Büro- und Personalkosten verlangen zu müssen, kann viele private Eigentümer nicht überzeugen. Sie nutzen den Selfservice über das Internet und erstellten eine individuelle Bewertung aus standortgenauem Grundstückswert und aktuellem Immobilienpreis am eigenen Computer. Dies fällt den Besitzern auch deshalb leicht, weil sie über die erforderlichen Informationen und Unterlagen verfügen. Die mit der Objektdatenerfassung verbundene Mühe wird durch eine deutliche Kosteneinsparung bei der Immobilienbewertung belohnt.
PRESSEKONTAKT
Barzel GmbH
Herr Dr. Martin Barzel
Königsallee 60 F
40212 Düsseldorf
+49-211-58003329
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BARZEL GMBH

online immobilienbewertung
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Barzel GmbH
Königsallee 60 F
40212 Düsseldorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG