VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressebüro Beck e.K.
Pressemitteilung

Eduard Hartmann ist Bundesbeauftragter für außergerichtliche Streitbeilegung

(PM) , 22.08.2008 - Würzburg. Die außergerichtliche Streitbeilegung nimmt in Deutschland einen immer größeren Stellenwert ein. Zahlreiche Gerichte sind wegen der Vielzahl von komplizierten technischen Fällen überlastet. Damit langwierige Streitigkeiten nicht regelmäßig vor dem Kadi landen, schuf der Bundesverband der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen (BVS) im Juni die neue Stelle des Bundesbeauftragten für Fragen der außergerichtlichen Streitbeilegung. Eduard Hartmann ist Diplom-Ingenieur aus Würzburg und bekleidet nun dieses Amt.
Der Verband mit Sitz in Berlin ist Ansprechpartner für Politik, Gerichtsbarkeit, Wirtschaft, Verbraucher und Verbände. Hauptberuflich ist Eduard Hartmann Sachverständiger für Bauschäden und betreibt mit seinem Geschäftspartner Stephan Schulz das Sachverständigenbüro Hartmann Schulz Partner in Würzburg.
Der 52-Jährige leitet ehrenamtlich die Bezirkgruppe der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen in Unterfranken. Als ausgebildeter Wirtschaftsmediator (IHK) gründete er 2007 den Arbeitskreis der Sachverständigen-Mediatoren (www.aksm.eu) in Bayern.
Seine erste Aufgabe als Bundesbeauftragter hat er bereits absolviert: Nach einer Stellungnahme zu einer kleinen Anfrage der FDP im Bundestag im Juli will er eine Arbeitsgruppe für außergerichtliche Streitbeilegung auf Bundesebene bilden. Zum Tätigkeitsfeld des Dipl.-Ingenieurs gehören auch die Vertretung des BVS für Fachfragen sowie die Leitung von Informationsveranstaltungen innerhalb des Verbandes.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Pressebüro Beck e.K.
Friedrich-Bergius-Ring 15
97076 Würzburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG