VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ECA International
Pressemitteilung

ECA International Mietpreisstudie: Frankfurt teurer als München, Berlin eher günstig, Tokio an der Spitze

Moskau mit höchsten Mietpreisen in Europa ++ Mietpreise ziehen weltweit an
(PM) London, 16.02.2011 - Tokio hat die weltweit höchsten Mietpreise. Das hat ECA International in seinen neuesten "Accommodation Reports" herausgefunden. Darin untersucht das Personalberatungsunternehmen die Mietpreise für ausländische Geschäftsleute – sogenannte Expatriates – an weltweit über 130 Standorten. Den teuersten Wohnraum innerhalb Europas gibt es in Moskau. In der russischen Metropole kostet eine unmöblierte Dreizimmerwohnung mit circa 80 Quadratmetern ungefähr 2740 Euro pro Monat – das ist eine Mietsteigerung um 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Am tiefsten müssen Mieter in Deutschland in Frankfurt in die Tasche greifen. Der günstigste überprüfte Standort hierzulande ist Berlin. Weltweit ist das Mietniveau um durchschnittlich elf Prozent gestiegen, in Europa um ungefähr fünf Prozent.

"Vor zwei Jahren ist das Mietniveau in Europa aufgrund der Rezession stark gefallen. Jetzt zieht es wieder an", erklärt Susanne Grimm, Client Services, ECA International. "Bei Auslandsentsendungen ist Wohnraum einer der größten Kostenfaktoren. Deshalb sollten Unternehmen nicht nur Mietpreis-, sondern auch die Währungsschwankungen stets im Auge behalten. Nur dann können Zuschüsse ordentlich berechnet und bezahlt werden." Grimm erklärt: "Die Mieten sind in Europa zwar tatsächlich gestiegen, trotzdem ging’s für viele europäische Standorte im Ranking nach unten. Das liegt daran, dass andere Währungen gegenüber dem Euro teils deutlich an Wert zugelegt haben." Beispiel Tokio: Mietpreise in Yen sind um sieben Prozent gefallen, in Euro umgerechnet aber um 14 Prozent gestiegen.

Für eine bessere Vergleichbarkeit wurden deshalb alle Preise in Euro umgerechnet. Die jährlich durchgeführten Accommodation Reports vergleichen Mietpreise an über 130 Standorten weltweit. Dabei steht Wohnraum in Gegenden im Fokus, der dem Standard von Expatriates entspricht. Die Ergebnisse dienen Personalabteilungen als Basis für die Berechnungen der Zuschüsse für angemessene Wohnverhältnisse im Ausland tätiger Mitarbeiter.

Mietpreise in Deutschland

Frankfurt hat das höchste Mietpreisniveau im innerdeutschen Vergleich: 1000 Euro sind hier pro Monat für eine Dreizimmerwohnung fällig. Damit liegt die hessische Metropole im weltweiten Ranking auf Platz 65 und in Europa auf Rang 22. München ist die zweitteuerste deutsche Stadt (67. weltweit). Es folgen Hamburg (76.) und Düsseldorf (82.). Berlin ist die günstigste deutsche Stadt im Ranking, hier kostet eine vergleichbare Wohnung durchschnittlich gerade einmal 740 Euro pro Monat. "Zwar sind die deutschen Städte im internationalen Mietpreis-Vergleich gefallen, freuen können sich deutsche Mieter darüber aber nicht", erklärt Grimm. "Denn de facto sind die Mieten durchschnittlich um 3,5 Prozent gestiegen. Weil der Euro geschwächelt hat, ist Wohnraum in Deutschland vor allem für Expatriates aus Ländern mit starken Währungen günstiger geworden."

Mietpreise in Europa

Europaweit hat Moskau das höchste Mietniveau, vor Zentrallondon. In der englischen Hauptstadt ist in Folge der Krise die Verfügbarkeit von Hypothekendarlehen für Kaufimmobilien gesunken und entsprechend die Nachfrage nach Mietwohnungen gestiegen. Dadurch sind die Mietpreise nach oben gegangen. Hinter London rangieren Genf, Paris, Istanbul, Amsterdam und Stockholm. Besonders nachgegeben haben im Jahresvergleich die Mietmärkte in Athen, Bukarest, Madrid und Budapest. Am günstigsten mieten Expatriates Wohnungen in Ankara (116.) und Sarajewo (117.).

Mietpreise weltweit

Tokio bleibt die Stadt mit den höchsten Mietpreisen auf der ganzen Welt. Für eine Dreizimmerwohnung wandern hier ungefähr 3410 Euro pro Monat in die Taschen des Vermieters. Es folgen Moskau, Hongkong, London und Singapur.

Den gesamten Text der Meldung sowie Tabellen zu Mieten im weltweiten und im Europavergleich finden Sie auch im Internet unter www.haffapartner.de/publicrelations-presseservice/kunden-haffa/pressemitteilungen-eca-international/16-02-2011-03.html .
PRESSEKONTAKT
ECA International
Frau Josephine Woolley
15 Britten Street
SW3 3TY London
+44-22-7351-5000
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Dr. Haffa & Partner GmbH
Herr Sebastian Pauls
Burgauerstraße 117
81929 München
+49-89-993191-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ECA INTERNATIONAL

ECA International ist weltweiter Marktführer bei der Entwicklung und Bereitstellung von HR-Management-Lösungen rund um das Entsenden von Mitarbeitern ins Ausland. Daten, Beratung, Systeme und Support – ECA bietet seinen Kunden ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Dr. Haffa & Partner GmbH
Dr. Haffa & Partner wurde 1986 von Dr. Annegret Haffa und Dr. Horst Höfflin gegründet. Die heute 16 Mitarbeiter starke Münchner Kommunikationsagentur ist auf PR und Marketing für Hightech- und IT-Unternehmen ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
ECA International
15 Britten Street
SW3 3TY London
United Kingdom
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG