VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Bergmeier Public Relations
Pressemitteilung

Dommuseum Frankfurt am Main: Gerhard Langenfeld - Horizonte

Strenger Aufbau, monochromatische Farbwahl und Konzentration auf minimalistische Ausdrucksmöglichkeiten bestimmen das Werk Gerhard Langenfelds.
(PM) Frankfurt, 13.02.2013 - Ist seine Malerei formal konzipiert, bisweilen sogar in ihrer Machart schriftlich dokumentiert, so ist deren äußerer Anschein alles andere als nur von Rationalität durchdrungen. Die Kompositionen wirken vielmehr illusionistisch und entwickeln eine starke Stimmung. Dabei strahlen sie eine gefestigte Seelenruhe und erstaunliche Gelassenheit aus, als wären sie, zumindest äußerlich, gegen alle physischen wie psychischen Anfeindungen gefeit.

Eine derartige Wirkung ist nur zu erreichen, wenn die Bilder eine starke Präsenz ausstrahlen. Die strenge Schönheit und die damit einhergehende Ruhe sind sowohl den gemalten schwarzen Horizonten, den inzwischen über siebenhundert Schwarzproben, wie den ausschließlich mit industriellen Verfahren gefertigten Arbeiten eingeschrieben, so Ottfried Käppeler in Farbe, Form, Licht. Ein Denkraum.

Die Wechselausstellung kann vom 15. Februar bis 7. April 2013 von Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr und Samstag, Sonntag und Feiertage von 11.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Bergmeier Public Relations
Matthias Bergmeier
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
+49-69-78809792
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DAS DOMMUSEUM FRANKFURT AM MAIN:

Das 1987 eröffnete Dommuseum präsentiert sich im mittelalterlichen Kreuzgang des Kaiserdomes von St. Bartholomäus. Ein Gang durch das Museum ermöglicht Einblicke in die wechselvolle Geschichte dieser für die deutsche ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Bergmeier Public Relations
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG