VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Bergmeier Public Relations
Pressemitteilung

Dommuseum Frankfurt am Main: Georges Rouault - Miserere

Die 58 Aquatinta-Blätter der Mappe „Miserere“ des französischen Künstlers Georges Rouault (1871-1958) zählen zu den Höhepunkten seines Werkes.
(PM) Frankfurt am Main, 17.02.2012 - Rouault gilt als einer der großen französischen Maler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er war Freund von Picasso, Matisse, Braque u.a., führte aber ein sehr zurückgezogenes fast klösterliches Leben. Das Mappenwerk, das zu den bedeutendsten christlichen Kunstwerken des 20. Jahrhunderts zählt, entstand nach dem ersten Weltkrieg und verarbeitet Rouaults Kriegserlebnisse.

Der erste Teil des Werkes und sein Titel bezieht sich frei auf den Psalm 51, der in lateinischer Sprache mit dem Wort Miserere (Erbarme dich) beginnt. Der zweite Teil des Zyklus beschäftigt sich mit dem Thema Krieg und Gewalt.

Das Dommuseum Frankfurt zeigt alle Blätter der Mappe im Kreuzgang des Domes. Die Wechselausstellung kann vom 17. Februar bis 22. April 2012 von Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr und Samstag, Sonntag und Feiertage von 11.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

Mehr unter www.dommuseum-frankfurt.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Bergmeier Public Relations
Matthias Bergmeier
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
+49-69-78809792
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DAS DOMMUSEUM FRANKFURT AM MAIN:

Das 1987 eröffnete Dommuseum präsentiert sich im mittelalterlichen Kreuzgang des Kaiserdomes von St. Bartholomäus. Ein Gang durch das Museum ermöglicht Einblicke in die wechselvolle Geschichte dieser für die deutsche ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Bergmeier Public Relations
Heigenbrücker Weg 12
60599 Frankfurt am Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG