VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pixelboxx GmbH
Pressemitteilung

Der PM spricht

(PM) , 19.05.2009 - Interview mit dem Pixelboxx Produktmanager Tobias Strack über zukünftige Entwicklung im Digitalen Media Asset Management.

Tobias, zunächst vielen Dank, dass Du Dir für dieses Kurz-Interview Zeit nimmst. Vielleicht sagst Du uns zunächst kurz etwas zu Deiner Person z.B. zu Ausbildung, Werdegang bei Pixelboxx etc., für diejenigen die Dich noch nicht kennen!

Ich habe BWL studiert, bin also Diplom-Kaufmann und seit 2004 bei Pixelboxx. Zunächst als Praktikant, ab 2005 als Projektmanager und seit 2009 als Produktmanager mit dem Schwerpunkt Pixelboxx Prime Pack.

Warum sollten Unternehmen gerade jetzt, trotz der Finanzkrise das Thema aktiv angehen?

Der Kostendruck steigt. Durch schlanke Prozesse, die fehlerunanfällig, dokumentiert, transparent und schnell sind kann man dieser Problematik sehr gut begegnen. Wenn man sich die IT-Trends 2009 ansieht findet man viele Dinge die gerade darauf abzielen Effektivität und Effizienz zu steigern. Genau hier setzt Pixelboxx Digital Asset Management an.

MAM (Media Asset Management) ist vielfach nur ein Thema für große Unternehmen...warum tut sich der Mittelstand teilweise schwer das Thema aktiv anzugehen, die Vorteile liegen doch auf der Hand?

Ab einer gewissen Größe und internationaler Ausrichtung genügt die Abbildung der Strukturen über ein Filesystem und in Excel einfach nicht mehr...Kriterien sind zum Beispiel: Anzahl der Sprachen, Bilder oder User. Ab einer kritischen Masse ist der ROI (Return on Invest) in kürzester Zeit realisierbar, zudem ist die Einstiegshürde mit ASP-Modellen wie sie unsere Partner anbieten deutlich gesunken.

Das komplette Interview finden Sie auf dem Pixelboxx Blog mit blog.pixelboxx.de/News/stories/4/

Ansprechparter
Dagmar Kröplin
Presse und Vertrieb
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Pixelboxx GmbH
Ostenhellweg 56-58
44135 Dortmund
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES