VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
stand-design.de GmbH
Pressemitteilung

Diebstähle auf Messen während der Montage

Die Diebstähle auf Messen erhalten eine neue Qualität. So werden nicht mehr nur sogenannte Gelegenheitsdiebstähle durchgeführt, sondern es werden nun auch immer öfter geplante und mit größerem Aufwand verbundene Taten ausgeführt.
(PM) München, 17.06.2010 - Schon seit Jahren kommt es immer wieder vor, dass Langfinger sich während der Auf- und Abbauphase von Messeständen an Ausstellungsgut oder Standbaumaterial bereichern möchten.
Gerade auf Veranstaltungen wie der CeBIT in Hannover, der electronica in München oder der IAA in Frankfurt, auf denen hochwertige und innovative Güter angeboten werden, werden häufig Exponate gleich palettenweise entwendet. Messebauer sind gar nicht in der Lage sich während des oft sehr turbulenten Aufbaus um die Bewachung der Ausstellungsgüter zu kümmern. Diese Aufgabe fällt natürlich auch nicht dem Messebau zu. Aber häufig ist von der Ausstellerseite noch niemand zugegen, wenn die Waren angeliefert werden. Die stand-design.de GmbH hat hier schon häufig darauf gedrungen, dass gerade für den letzten Aufbautag (und nachts) und den ersten Abbautag eine Standbewachung bestellt wird. Trotzdem lassen sich dreiste Diebe nicht abschrecken. Das Risiko für die Diebe ist auch denkbar klein. Wird ein solcher mit einer Palette mit geklautem Material ertappt, hat er sich eben vertan und aus Versehen die falsche Palette durch die Messehalle gezogen. Das Gegenteil ist ihm kaum nachzuweisen. Viele Messen, so auch die Messe München, bieten inzwischen eine Videoüberwachung der Messehallen an. Aber ob dies letztendlich hilfreich bei der Ermittlung von Tätern hilfreich ist, hat sich noch nicht erwiesen.
Inzwischen gewinnen die Diebstähle eine neue Qualität. Es werden in letzter Zeit nicht nur solche „Mitnahme“ Diebstähle von leicht weiter zu veräußernden Konsumgütern durchgeführt.
Der stand-design.de GmbH ist es zum Beispiel auf der diesjährigen Intersolar passiert, dass nach der Veranstaltung Täter einen Teil des Standabbaus übernommen haben. So haben die Monteure, als sie morgens mit dem Abbau fortfahren wollten, festgestellt, dass schon andere am Werk waren und fein säuberlich den Palisander Laminatboden aufgenommen hatten. Auch die Aluminiumprofile für die Außenkanten waren demontiert und abtransportiert worden. Deckenfelder wurden auch abgenommen, aber offensichtlich war hier entweder das Interesse nicht so groß oder es fehlte die Zeit, um diese auch noch mitzunehmen.
Das bedeutet Messebauer wie die stand-design.de Gmbh müssen in Zukunft mehr Wert auf die Sicherung ihres Materials legen. Das bezieht sich auch auf Messen wie die Exporeal, die IFAT, die Expopharm, die oils+fats, die BAU, die transport logistic, die Laser World und die inter airport Europe, obwohl auf diesen Messen keine leicht weiter zu verkaufenden Güter angeboten werden.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
stand-design.de GmbH
Frau Irmgard Terhorst
Bajuwarenstraße 146
81825 München
+49-89-4271806
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER STAND-DESIGN.DE GMBH

Die stand-design.de GmbH ist ein Messebauunternehmen mit Schwerpunkt auf Entwurf und Konzeption von Messeständen im In- und Ausland. Das Leistungsspektrum deckt auch den kompletten Messebau inkl. Materialbereitstellung, Auf- und Abbau ab. Die stand-design.de GmbH verfügt über 30 Jahre Erfahrung im Messebau.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
stand-design.de GmbH
Bajuwarenstraße 146
81825 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG