VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Rüsselsheimer Volksbank eG
Pressemitteilung

Die schönste Zeit der Riester-Rente

(PM) Rüsselheim, 09.09.2011 - Mit den Auszahlungen beginnt für Riester-Sparer die angenehme Zeit. Die meisten Schäfchen ins Trockene gebracht haben diejenigen Sparer, die über einen leistungsstarken Riester-Fondssparplan vorsorgen. Sie können nicht nur von einer Ansparphase mit hohen Renditechancen profitieren, sondern auch von einer attraktiven Auszahlphase.

Die Bereitschaft der Deutschen, sich mit der privaten Altersvorsorge zu beschäftigen, sinkt. Dies ergab eine quartalsweise Umfrage der Fondsgesellschaft Union Investment. Keine gute Nachricht. Besonders jungen Menschen und Menschen mit niedrigem Einkommen fällt es offenbar schwer, sich damit auseinanderzusetzen, wie sie die Versorgungslücke im Alter schließen und sich einen angenehmen Ruhestand sichern können. Die gute Nachricht: Immerhin machen sich mit 66 Prozent zwei Drittel der Befragten darüber Gedanken, so das Ergebnis im zweiten Quartal 2011. Und viele von ihnen sind bei ihren Recherchen schon einmal auf die „Riester-Rente“ gestoßen, bei der man schon mit kleinen Beträgen staatliche Zulagen und eine lebenslange Zusatzrente bekommen kann. Dennoch stehen auch beim Riester-Sparen Disziplin und ein langer Atem zunächst über viele Jahre im Vordergrund.

Daher lohnt es sich, schon einmal vorab den Blick auf die angenehme Phase der Riester-Rente zu lenken: Die Auszahlphase. Die Riester-Sparer kommen dann in den Genuss einer lebenslangen monatlichen Rente.

Riester-Fondssparpläne mit leistungsstarker Auszahlung

„Unter den verschiedenen Möglichkeiten zu riestern sind insbesondere Fondssparpläne attraktiv“, informiert Ursula Dümmke, Beraterin bei der Rüsselsheimer Volksbank. Das Meiste herausholen könnten Riester-Sparer dabei mit Vorsorgemodellen, die schon über eine renditestarke Ansparphase verfügten. „Diese sollte für hohe Renditechancen sorgen – gleichzeitig sind die Einzahlungen und staatlichen Zulagen zu Beginn der Auszahlphase garantiert“, erläutert Ursula Dümmke und beschreibt auch gleich eine leistungsstarke Auszahlphase. „Für die ersten Riester-Ruheständler beginnt nun die Auszahlung, die attraktiv auf Fonds und einem Konzept der individuellen Depotsteuerung basieren sollte.“ Laut einer im Juli 2011 veröffentlichten Studie des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung GmbH bietet der Riester-Fondssparplan der genossenschaftlichen FinanzGruppe eine „exzellente Renten-Höhe“. Auch sollten Riester-Sparer darauf achten, dass die Vererbbarkeit sichergestellt ist. „Gut, wenn das jeweils aktuelle Depotguthaben dann - gegebenenfalls abzüglich Zulagen und Steuervorteile – an die Erben übertragen oder ausgezahlt wird“, informiert U. Dümmke und erwähnt, dass bei Versicherungen das Kapital im Erbfall meist an das Kollektiv falle.

Mehr einzahlen, Steuern sparen

Es lohne sich auch, einen Riester-Vertrag zu „übersparen“, also mehr als den Förderhöchstbetrag in Höhe von 2.100,– Euro jährlich einzuzahlen. Zwar erhalte man dann keine höhere Zulage, könne aber im Alter Steuern sparen, erwähnt U. Dümmke eine weitere Möglichkeit einiger Riester-Fondssparpläne. Denn die Erträge sind – wie bei einer Kapital-Lebensversicherung – nur zur Hälfte zum persönlichen Steuersatz zu versteuern. Bedingung dafür sei, dass das Geld nicht vor Vollendung des 60. Lebensjahres und erst nach mindestens zwölf Jahren Vertragslaufzeit ausgezahlt werde. „Und nicht zuletzt gilt auch für die überzahlten Beiträge die Riester-Garantie zu Beginn der Auszahlphase“, betont U. Dümmke.

Jetzt handeln, früher in Riester-Rente gehen

„Grundsätzlich beginnt die Auszahlphase einer Riester-Rente frühestens mit Vollendung des 60. Lebensjahres und spätestens mit 67 Jahren“, sagt U. Dümmke weiter. Jedoch sei gegenwärtig diesbezüglich bei den noch Unschlüssigen etwas Eile geboten, denn „nur wer noch in diesem Jahr einen Riester-Fondssparplan abschließt, kann frühestens mit 60 Jahren in Riester-Rente gehen. Wer erst später handelt, kommt frühestens mit 62 Jahren in den Genuss der Auszahlungen.“ Dies sehe das Rentenanpassungsgesetz vor. U. Dümmke bietet an, Kunden in einem persönlichen Gespräch in der Rüsselsheimer Volksbank umfassend zum Thema Riester-Fondssparpläne zu informieren und zu prüfen, ob diese Form der staatlich geförderten privaten Altersvorsorge für die individuelle Situation geeignet ist.
PRESSEKONTAKT
Rüsselsheimer Volksbank eG
Herr Timo Schmuck
Bahnhofstraße 15-17
65428 Rüsselsheim
+49-6142-857218
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RÜSSELSHEIMER VOLKSBANK EG

Die Volksbank Rüsselsheim ist der Partner für Finanzangelegenheiten in der Region. Im Vordergrund steht der persönlichke Kontakt zum Kunden, um die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen optimal zu bedienen. Zum angebotenen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Rüsselsheimer Volksbank eG
Bahnhofstraße 15-17
65428 Rüsselsheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG