VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Baumschule NewGarden
Pressemitteilung

Die richtigen Pflanzen für den richtigen Standort

Vor dem Kauf und dem Pflanzen von allen Gartengewächsen sind zwei Fragen von großer Bedeutung: Passt der Standort zu der gewählten Pflanze (oder auch welche Pflanze an einem vorgegebenen Standort gepflanzt werden kann)?
(PM) Borken, 13.12.2011 - Vor der Wahl des Standortes im Garten ist es insbesondere bei Pflanzen, die nicht in den jeweiligen Regionen heimisch sind, wichtig zu klären, ob sie sich für die klimatische Region eignen. Strenge Winter oder eiskalte Winde können z. B. für mediterrane Pflanzen ein Problem darstellen, daher sollten auf ausreichende Frosthärte geachtet werden. Bei Pflanzen, die bspw. im Kübel gepflanzt werden sollen, gibt es auch die die Möglichkeit, diese z. B. in einer Garage zu überwintern, um sie vor extremen Temperaturen zu schützen. Weitere Möglichkeiten zum Schutz vor großer Kälte sind spezielle Vliese oder eine Strohschicht um den Stamm.

Im weiteren Verlauf sollte dann der eigentliche Standort im Garten auf die Eignung untersucht werden, wobei eine ganz strenge Klassifizierung häufig schwierig zu treffen ist. Wenn bspw. eine Bedingung nicht optimal erfüllt ist (bspw. ein halbschattiger Standort für eine sonnenliebende Pflanze), ist es aber umso wichtiger, dass die restlichen Bedingungen passend gewählt werden und auch die restliche Nährstoffzufuhr gewährleistet ist.

Mit der Wahl des Standortes werden drei wichtige Rahmenbedingungen für Pflanzen geschaffen, die maßgeblichen Einfluss auf das spätere Wachstum der Pflanze haben:

1. Die Beschaffenheit des Bodens
2. Die vorherrschenden Lichtverhältnisse
3. Die Windexposition

In einem vorherigen Artikel der Baumschule NewGarden sind die Bodenverhältnisse schon detailliert erläutert worden, daher wird an dieser Stelle auf die anderen beiden Faktoren näher eingegangen.

Lichtverhältnisse

Jede Pflanze benötigt Sonnenlicht, um zu gedeihen. Allerdings ist die benötigte Menge von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich. Die drei gängigen Einteilungen werden anhand der durchschnittlichen Sonnenstunden berechnet, die im Jahresverlauf an dem jeweiligen Standort verfügbar sind. Dann wird unterschieden in folgende Klassen:

Sonniger Standort: Mehr als 6 Stunden Sonne pro Tag
Absonniger / Halbschattiger Standort: Mehr als 3, aber weniger als 6 Stunden Sonne pro Tag
Schattiger Standort: Weniger als 3 Stunden Sonne pro Tag

Allerdings sind die Übergänge eher fließend und von den situativen Faktoren abhängig. Manchmal reichen für eine Pflanze, die einen sonnigen Standort benötigt, auch 4h der prallen Mittagssonne, um genug Sonnenlicht zu tanken, wobei ein Standort mit 2h Mittagssonne für eine schattenliebende Pflanze schon zu viel sein kann. Ebenso ist es oftmals möglich, sonnenliebende oder schattenliebende Pflanzen an einen halbschattigen Standort zu pflanzen. Dort wird die Pflanze dann wahrscheinlich nicht optimal gedeihen, aber trotzdem wird sie in der Regel wachsen und blühen. Vermieden werden sollte dahingegen die Pflanzung an absolut unpassenden Standorten, da die Wahrscheinlichkeit, dass z. B. eine sonnenliebende Pflanze an einem schattigen Standort funktioniert, nur sehr gering ist. Bei den Lichtverhältnissen sind auch weitere Faktoren zu berücksichtigen, bspw. steht die Pflanze unter einem Baum, der im Sommer voll belaubt ist, zu welchen Tageszeiten dieser Ort Sonne hat etc. All diese Rahmenbedingungen haben einen wichtigen Einfluss auf die tatsächlich herrschenden Lichtverhältnisse.

Windexposition

Starke Windexposition hat vielfältige Auswirkungen auf die Wahl und auch die Pflege der Pflanzen. Sind Pflanzen eher empfindlich, eignet sich ein windgeschützter Standort wesentlich besser, damit die Pflanze optimal blühen und gedeihen kann. Teilweise hat die Natur dort auch schon Anpassungen vorgenommen, so dass oftmals Pflanzen mit eher kleinen Blättern oder Nadeln sich von Natur aus besser für windige Standorte eignen, als Pflanzen mit großen, prächtigen Blättern oder Blüten. Eine Vielzahl von Pflanzen ist auch gerade gut geeignet, um für den Garten einen Windschutz zu bilden. Viele Heckenpflanzen sind entsprechend hart und bilden nicht nur einen guten Sichtschutz, sondern schützen den restlichen Garten vor zu starken Winden.

Bei der Beurteilung des jeweiligen Standortes sollte man auch die dort vorherrschenden Besonderheiten berücksichtigen. Ist typischerweise ein offener oder freiliegender Standort eher windig, können sich auch Standorte zwischen Gebäuden sich als sehr windig herausstellen, indem bspw. ein stetiger Luftzug zwischen den Gebäuden besteht.

Die Baumschule NewGarden (www.baumschule-newgarden.de) bietet dabei ein großes Sortiment von Heckenpflanzen und Gartenpflanzen an, die für verschiedene Standorte gut geeignet sind. Ob winterhart an windiger Stelle oder auch als Pflanze für Ihren durchgehend warmen Wintergarten ohne Windexposition: Das große Sortiment, umfangreiche Beratung und die Lieferung mit hauseigenem Fuhrpark sorgen dafür, dass immer eine passende Pflanze gefunden werden kann, die den Ansprüchen voll entspricht und das in der Regel zu einem attraktiven Preis. Jahrelange Erfahrung und die große Anzahl zufriedener Stammkunden sprechen für sich.
PRESSEKONTAKT
Baumschule NewGarden
Herr Jörg Demes
Prozessionsweg 62
46325 Borken-Weseke
+49-2862-700207
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BAUMSCHULE NEWGARDEN

Wir, die Baumschule New Garden (www.baumschule-newgarden.de), bieten durch Kooperationen mit umliegenden Baumschulen ein umfangreiches und zugleich preislich attraktives Sortiment mit mehr als 4500 verschiedenen Pflanzenarten und insgesamt mehr als ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Baumschule NewGarden
Prozessionsweg 62
46325 Borken-Weseke
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG