VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
K2-Consult GmbH
Pressemitteilung

Die neuen SEPA-Anforderungen an Versicherungsmakler und Versicherungsvermittler – abgebildet im Maklerverwaltungsprogramm GIN-AX

In der letzten Zeit wurden Versicherungsmakler durch neue Anforderungen, beispielweise bei SEPA, von Seiten des Gesetzgebers förmlich überrollt. Das Maklerverwaltungsprogramm GIN-AX wird den Ansprüchen gerecht.
(PM) Offenbach a.M., 15.04.2014 - E-Bilanz, SEPA (Single European Payment Area) und das neue Versicherungsteuergesetz kamen Schlag auf Schlag. Kaum ist eine der damit verbundenen neuen Anzeigepflichten umgesetzt, kommt bereits die nächste. Unter Bürokratieabbau in Deutschland und Kurt Becks „Bierdeckelsteuererklärung“ hat man sich etwas anderes vorgestellt, als das, was am Ende dabei herausgekommen ist. Immer mehr Informationen müssen von einem Maklerverwaltungsprogramm erfasst und entsprechend weitergegeben werden können, beispielsweise an die Buchhaltung. Firmeninterne und firmenexterne Abläufe sind betroffen, man denke nur an die erweiterten Anzeigepflichten bei Rechnungen für Versicherungsbeiträge oder die Prenotification.

Stellvertretend sei die Problematik am Beispiel der E-Bilanz erläutert. Die Idee von Herrn Beck war ja wunderbar, das „Verwaltungsmonster“ Steuererklärung sollte vereinfacht werden. Und was könnte besser sein, als anstelle einer „ewigen Zettelwirtschaft“ alles elektronisch zu erfassen und auch direkt in dieser Form ans Finanzamt zu übermitteln? Die Idee hat bestimmt ihren Wert, an der Umsetzung hapert es leider. Denn die Maklerverwaltungssoftware muss darauf ausgelegt sein, die strikten Bestimmungen für die E-Bilanz abbilden und umsetzen zu können. Wie kann so etwas aussehen?

Die Firma k2 insurancelink hat vor über zehn Jahren eine Branchenlösung speziell für die Versicherungsbranche entwickelt. k2 insurancelink war die kontinuierliche Weiterentwicklung ihrer Software stets ein Anliegen, daher wurde das Maklerverwaltungsprogramm den neuen Regelungen sofort angepasst. Somit kann mit GIN-AX nicht nur die E-Bilanz, sondern es können auch SEPA und das neue Versicherungsteuergesetz abgebildet werden. Für die E-Bilanz beispielsweise wurde ein Add-On mit den folgenden Spezifikationen entwickelt:

• Datenstrukturen können komfortabel eingelesen, die Konten der neuen Struktur zugeordnet werden (Kontenmapping)
• Der Import der Daten erfolgt über die systemeigene Routine von XBRL- Taxonomien
• Die gewohnte Umgebung der Finanzaufstellungen wurde für das Mapping der Konten genutzt. Die Stammdaten, die für die E-Bilanz benötigt werden, können im XBRL- Menü bearbeitet und gefüllt werden
• Die Ausgabe erfolgt über ein extra entwickeltes Menü, in dem die Daten mittels des ERiC validiert und später an die Finanzbehörde übermittelt werden können.

Das Maklerverwaltungsprogramm GIN-AX ist modular aufgebaut und verfügt im Standard über die Funktionspakete (Module) Businesspartner, Vertrag, Schaden, Rechnungswesen und Controlling. Mit GIN-AX lassen sich alle relevanten Informationen wie Adress- und Kontaktdaten von Businesspartnern erfassen, hierarchische Strukturen eines Konzerns und komplexe Industrieverträge bis hin zu Versicherungsprogrammen abbilden. Vertragsabrechnung, Versichererabrechnung, Schadenabrechnung – mit der integrierten Finanzbuchhaltung ist dies alles möglich. Zudem ist GIN-AX mehrmandanten- und mehrwährungsfähig.

Weitere Informationen werden bei Bedarf gern zur Verfügung gestellt.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
K2-Consult GmbH
Frau Andrea Schoen
Kaiserleistr. 43
63067 Offenbach am Main
+49-69-256274-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER K2-CONSULT GMBH

K2-Consult bietet seit mehr als 10 Jahren die Einführung der ERP-Systeme Microsoft Dynamics AX und SAP-ERP an. Dabei setzen wir unser Knowhow bei der Analyse der Geschäftsprozesse, Konzeptionierung, Programmierung und Customizing, ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
K2-Consult GmbH
Kaiserleistr. 43
63067 Offenbach am Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG