VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Yoveo GmbH
Pressemitteilung

Die ideale Reisekasse für die USA

(PM) Halle, 30.04.2013 - New York, Florida, Texas, Chicago, San Francisco oder Las Vegas sind nur einige von zahlreichen Reisezielen in den USA. Bei 50 interessanten Bundesstaaten kann die Entscheidung durchaus schwer fallen. Im Bezug auf die Reisekasse hingegen ist es bedeutend einfacher, die richtige Lösung zu finden.

Bargeld in den USA

In den USA gilt der US-Dollar als offizielle Landeswährung. Für die Ankunft am Zielort empfiehlt es sich, bereits einen geringen Betrag US-Dollar in kleiner Stückelung mit sich zu führen. Obwohl die Kreditkarte das vorherrschende Zahlungsmittel in den USA ist, so kann beispielsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln nur mit Bargeld bezahlt werden, auch für Einkäufe in kleinen Straßenläden sowie die Gabe von Trinkgeld lohnt es sich, Bares dabei zu haben. Mit der ec- oder Kreditkarte lässt sich die Landeswährung an Geldautomaten überall in den USA einfach abheben. Das ist weitaus unkomplizierter, als der Devisentausch bei Banken oder in Wechselstuben. Banken verlangen nicht selten einen Bürgen, der ein Konto bei der betreffenden Bank führt. Für das Bargeld abheben am Geldautomaten fallen in vielen Fällen allerdings Bargeldgebühren an, die sich schnell summieren. Einige Banken bieten jedoch auch Kreditkarten an, mit denen Bargeldabhebungen weltweit kostenlos getätigt werden können. Wer sich eine Kreditkarte zulegen möchte, sollte auf diese Option achten.

Kreditkarten und Reiseschecks sind herzlich willkommen

Eine Kreditkarte sollte auf der USA Reise in keinem Fall fehlen, denn damit kann wirklich alles vor Ort und bargeldlos bezahlt werden, selbst kleine Snacks zwischendurch lassen sich so finanzieren. Hotels, Geschäfte, Restaurants, Mietwagenstationen und touristische Einrichtungen akzeptieren die gängigen Kreditkarten wie Mastercard, Visa, American Express oder Diners Club. Zur Anmietung von Hotelzimmern und Leihwagen ist die Kreditkarte sogar das ausschließliche Zahlungsmittel in den USA. Der Reisende sollte aber beachten, dass für den Karteneinsatz Gebühren anfallen und zwar jedes Mal, wenn mit der Kreditkarte bezahlt wird. Dafür berechnen die kartenausgebenden Banken und Sparkassen das Auslandseinsatzentgelt, das einen gewissen Prozentsatz vom Zahlbetrag ausmacht.

Reiseschecks, die auf US-Dollar ausgestellt sind, dienen in den USA nicht nur zum Erhalt von Bargeld am Bankschalter, sondern sind auch als Zahlungsmittel, ähnlich wie die Kreditkarte, weit verbreitet.

Der Mix macht es

Die ideale Reisekasse für die USA besteht daher aus einer kleinen Summe Bargeld in US-Dollar, die bereits bei Ankunft mitgeführt wird, einer Kreditkarte, mit der sich kostenlos Geld am Automaten abheben lässt und Reiseschecks, ausgestellt auf US-Dollar in kleinen Betragsstückelungen, als alternatives Zahlungs- oder Tauschmittel.

Weitere Informationen unter www.auslandsabhebung.de/kostenlos-geld-abheben-in-den-usa/
PRESSEKONTAKT
Yoveo GmbH
Herr Sten Köppe
Hartmanns Wäldchen 40
33790 Halle
+49-5203-1591889
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AUSLANDSABHEBUNG.DE

Der Ratgeber informiert über die verschiedenen Möglichkeiten der Geldverfügung auf Reisen. Dabei werden die Vor- und Nachteile der Reisezahlungsmittel herausgestellt und Konten, die kostenlose Auslandsabhebungen bieten, miteinander verglichen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Yoveo GmbH
Hartmanns Wäldchen 40
33790 Halle
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG