VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Giffits GmbH
Pressemitteilung

Die Werbeartikel-Trends 2013: Magenta und Petrol, gewissenhaft und hochwertig

Werbeartikeltrends des Jahres 2013 präsentiert giffits.de im Anschluss an Europas größter Werbeartikelmesse PSI. Farben, Formen und Funktionen sind ebenso Thema wie Herkunft, Ökologie und Sicherheit.
(PM) Hamburg, 17.01.2013 - „Als ganz allgemeinen Trend können wir festhalten, dass an die Wertigkeit eines Artikels höhere Anforderungen gestellt werden, als es noch vor drei Jahren der Fall war. Es ist nicht wichtig, dass ein Artikel zehn Sachen gleichzeitig kann, sondern, ob während der Produktion auf Umwelt, Qualität und soziale Standards geachtet wurde“, so Thorsten Schmidt, Geschäftsführer der Giffits GmbH.

Qualität ist entscheidender Faktor

Marken setzen in wirtschaftlich turbulenten Zeiten besonders auf den Mehrwert Qualität. Die PSI hat dieses Phänomen bestätigt. Besonders bei den Lebensmitteln wie Süßwaren, Tee oder Salz stehen Bio, Produktionsprozess und Herkunft im Fokus der Werbung. Aber auch bei Kugelschreibern, Taschen oder Kaffeebechern wird auf Made in Germany oder die Produktion aus Nachbarländern hingewiesen. Der Trend, sich mit den Merkmalen der Werbeartikel auseinanderzusetzen, die nicht offensichtlich sind, hat sich im Vergleich zu den vergangenen Jahren noch einmal gesteigert. „Wir erleben auch, dass unsere Kunden immer häufiger danach fragen, woher die Produkte stammen und wie umwelt- und gesundheitsfreundlich die Werbegeschenke sind“, so der Giffits Geschäftsführer. „Wir beobachten, dass beispielsweise kleinere Verpackungsgrößen oder geringere Mengen bestellt werden, dafür aber die hochwertigere Produktvariante gewählt wird.“

Ein Anzeichen für diesen Trend ist der neue Zusammenschluss einiger Werbeartikelproduzenten, die sich in einem gemeinsamen Katalog unter dem Titel „Deutsche Werbeartikel Hersteller“ präsentieren. Ein weiterer Zusammenschluss mit dem Fokus Ökologie und erste Versuche, einen europäischen Code of Conduct für Werbeartikelhändler zu entwickeln, sind ebenfalls auf der Messe vorgestellt worden.

Herkunft der Werbegeschenke

Bei Artikeln, die nicht aus der EU stammen, wird verstärkt darauf geachtet, dass die Arbeitsbedingungen westlichen Standards entsprechen. Nachfragen bei den Herstellern ergaben, dass die Produktionsstätten beispielsweise in Nahost stärker unter die Lupe genommen werden.

Umweltfreundlich und gesund

Die Entwicklung geht hin zu energiesparenden Produktionen, Materialien, die leicht recycelt oder abgebaut werden können oder biozertifizierten Inhaltsstoffen. Das zeigt sich auch in den Verpackungen und Veredelungen. Auf der Messe wurden umwelt- und gesundheitsfreundliche Farben präsentiert und innovative Verpackungen gezeigt, die aus nachwachsenden Rohstoffen produziert wurden oder schnell zersetzt werden, wie beispielsweise das Zelluloseprodukt aus dem Eierkartons hergestellt werden. Ein anderer Ansatz ist die Verwendung von Materialien, die in einer anderen Funktion bereits verwendet wurden, wie Seat Belts aus Flugzeugen zur Herstellung von Taschen oder Portemonnaies.

Farben der Werbeartikel

Petrol ist die Werbeartikel-Farbe 2013. Im Jahr 2012 hatte bereits Türkis neben Apfelgrün und Pflaumenviolett den Status der Trendfarbe erreicht. In diesem Jahr ist das blau dunkler. Der Trend Neonfarben ist rückläufig, ist aber bei einigen Produkten, wie Kaffeebechern immer noch aktuell. Ebenfalls eine neue Trendfarbe ist Magenta. Nahezu himbeerrot kann sie aufgrund ihrer Funktion als Basisfarbe von Drucken gut mit dem Gedanken des Purismus kombiniert werden. „Werbung muss auffallen und das spiegelt sich auch in den Farben“, resümiert Schmidt die Designtrends.

Formen der Werbemittel

Große Bögen und kurvige Linien sind nach 2012 nicht mehr im Trend. Das Produktdesign ist reduzierter. Linealgerade Linien und rechtwinklige Kanten dominieren das Design in 2013. „Die Klarheit des Produktes wird auch im übertragenden Sinne genutzt, denn die Botschaft eines schnörkellosen Äußeren vermittelt auch die schnörkellose, aber ehrliche Qualität im Inneren“, erläutert der Branchenkenner die Designphilosophie.

Zusätzliche Trendinformationen zum Thema „soziale Verantwortung und Werbeartikel“ sind blog.giffits.de abrufbar.
PRESSEKONTAKT
Giffits GmbH
Andreas Borg
Weidestraße 122 b
22083 Hamburg
+49-40-278820169
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER GIFFITS GMBH

Giffits wurde 1998 in Hamburg gegründet und zählt zu einem der größten Werbeartikel-Vertreiber Deutschlands. Mittlerweile zählen wir mehr als 20.000 Unternehmen deutschlandweit zum Kundenkreis und über 50.000 Artikel ...
PRESSEFACH
Giffits GmbH
Weidestraße 122 b
22083 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG