VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
TextAnywhere GmbH
Pressemitteilung

Die Silver-Simser kommen

Mit SMS-Marketing können Senioren gezielt an das Unternehmen gebunden werden
(PM) München, 27.02.2014 - Die steigende Lebenserwartung und das wachsende Geburtendefizit sorgen dafür, dass sich viele Unternehmen zunehmend auf ältere Zielgruppen konzentrieren. Die SMS ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, um mit Senioren direkt in Kontakt zu treten. Erstens verwenden immer mehr ältere Menschen ein Mobiltelefon. Laut dem Branchenverband BITKOM besaßen im Jahr 2013 zwei Drittel der Bundesbürger ab 65 Jahren ein Mobiltelefon [1]. Zweitens ist die SMS unter Senioren sehr beliebt. Die 55 bis 64-Jährigen senden und empfangen im Durchschnitt 80 SMS im Monat. Bei den 65-Jährigen sind es monatlich immerhin noch 32 Textnachrichten [2].

Die hohe SMS-Affinität ist ebenfalls darauf zurück zu führen, dass Smartphones, mit denen Apps und Messenger-Dienste wie WhatsApp ausgeführt werden können, unter Senioren noch nicht so weit verbreitet sind. Nur 25 Prozent der über 65-Jährigen besitzt ein Smartphone [3]. Zwar gibt es bereits spezielle Senioren-Smartphones, die meisten älteren Menschen setzen jedoch auf Mobiltelefone, die sich auf Basisfunktionen wie das Telefonieren und SMS-Schreiben beschränken. Doch das hält die Generation 65 plus nicht davon ab, immer mehr Zeit mit ihrem Handy zu verbringen. Denn auch sie haben längst die Vorteile der SMS erkannt: Zum Beispiel um mit Angehörigen in Kontakt zu bleiben oder aus Sicherheitsgründen. Aus diesem Grund haben viele ältere Menschen ihr Handy immer dabei.

SMS perfekt für Kundenbindung

Die weite Verbreitung der SMS unter Senioren kann sich ein Unternehmen zu Nutze machen, indem es beispielsweise seine Kunden über Termine per SMS benachrichtigt. Eine Werkstatt kann einen Kunden per SMS über das reparierte Auto informieren, das zur Abholung bereit steht. Neben der Bindung der Kunden an das Unternehmen birgt die Kommunikation via SMS enormes Potential für weitere Marketingmaßnahmen wie Gutscheine oder Rabattcoupons. Ein Restaurant kann etwa eine SMS mit einem Gutscheincode an seine Gäste verschicken und sie dadurch zum Restaurantbesuch anregen. Die Zahl der Gäste wird sich an dem Tag der Gutscheinaktion sichtlich erhöhen. Ein Friseursalon kann beispielsweise eine spezielle Rabattaktion starten und Kunden per SMS auf die Aktion aufmerksam machen. Aber auch Ärzte und Physiotherapeuten können ihre Patienten über eine SMS an ihren Arzttermin erinnern. Dies spart Ressourcen und verringert die Ausfallrate von Terminen erheblich.

Form, Inhalt und Compliance entscheidend

Die Kaufkraft der „Silver-Simser“ ist hoch. Allerdings sind Senioren anspruchsvoller als jüngere Kunden. Während Jugendliche sich in einem Marketing-Text über eine eher flapsige Sprache freuen und den einen oder anderen Fehler verzeihen, ist das bei älteren Menschen nicht unbedingt der Fall. Daher müssen Form und Inhalt einer Marketing-SMS hundertprozentig stimmen und auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe zugeschnitten sein. Das bedeutet: Klare und leicht verständliche Sprache, Siezen sowie Beschränkung auf das Wesentliche. Aus Datenschutzgründen ist es wichtig, die Kunden vorher ausdrücklich um Erlaubnis zur Aufnahme ihrer Handynummer zu fragen.

„Entgegen landläufiger Meinungen sind Senioren aktiv, konsumfreudig, flexibel, experimentierfreudig und offen gegenüber neuen Technologien“, sagt Günter Fuhrmann vom Business-SMS-Dienstleister TextAnywhere. „Gerade ältere Menschen schätzen zusätzliche Serviceleistungen, die sie im Alltag unterstützen, wie zum Beispiel Terminerinnerungen. Mit einer SMS fühlen sie sich persönlich angesprochen und schätzen das Unternehmen umso mehr.“

[1] www.bitkom.org/de/markt_statistik/64046_77178.aspx

[2] www.lifeprotekt.com/think-seniors-and-boomers-don%E2%80%99t-use-text-messaging-think-again/

[3] mobilemarketingwatch.com/the-mobile-technologies-seniors-use-more-than-teenagers-38667/

Weitere Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen von TextAnywhere erhalten Interessierte unter www.textanywhere.de/sms-services/default.aspx
PRESSEKONTAKT
TextAnywhere GmbH
Frau Manuela Barschdorf
Landwehrstrasse 61
80336 München
+49-89-4111 23 721
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
essential media GmbH
Herr Andre Adler

+49-89-74726241
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER TEXTANYWHERE

Die Dienstleistungen von TextAnywhere eröffnen Selbständigen, Mittelständlern und großen Unternehmen den Weg ins Mobile Marketing. Mit den webbasierten SMS-Diensten informieren Firmen ihre Kunden und Interessenten über das ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
essential media GmbH
Klassische PR für IT-Unternehmen mit Industriekunden, aber auch für den Consumerbereich, ist die traditionelle Stärke von essential media. Die Agentur besteht seit 1995 und wird vom Gründer geführt. ... Klassische PR für IT-Unternehmen mit Industriekunden, aber auch für den Consumerbereich, ist die traditionelle Stärke von essential media. Die Agentur besteht seit 1995 und wird vom Gründer geführt. An der Referenzliste ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
TextAnywhere GmbH
Landwehrstrasse 61
80336 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG