VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Deutscher Pressestern
Pressemitteilung

Die SD15 – der neue Star am SIGMA Himmel

Digitale Spiegelreflexkamera SD15 seit Juli in Deutschland erhältlich
(PM) Rödermark, 13.07.2010 - Lang, lang ist’s her: von der Camera obscura, der ersten Lochkamera zu Zeiten Aristoteles’, über Leonardo da Vinci und die Anfänge der tragbaren Kastenkameras bis hin zum Spiegelreflex-Prinzip, das Johann Zahn erstmals vor 324 Jahren – im Jahr 1686 – beschrieb. Seitdem hat sich vieles verändert – heute bestechen digitale Spiegelreflexkameras durch modernste Technik und höchste Bildqualität. Als neuestes Highlight unter den digitalen SLR-Kameras des japanischen Kamera- und Objektivherstellers SIGMA präsentiert sich die SD15. Besonderheit der neuen Kamera ist der innovative Foveon X3-Direktbildsensor, der alle primären RGB-Farbsignale an jedem Pixelort exakt aufzeichnen kann. Zudem sorgt der 3-Zoll LCD-Monitor mit 460.000 Pixeln für die beste Übersicht. Mithilfe des „TRUE II“-Bildprozessors erzielt die SD15 größten Detailreichtum und einen dreidimensionalen Eindruck der Bilder. Das 680 Gramm „schwere“ Leichtgewicht begeistert in schlichtem Schwarz Hobby- wie auch Profifotografen.

Viele Aspekte sprechen für den Kauf einer digitalen Spiegel-reflexkamera. So ist diese zwar ein wenig größer und nicht ganz so handlich wie die kleinen digitalen Kompakten, überzeugt aber schnell mit ihren technischen Starqualitäten: Sie bietet unter anderem eine bessere Bildqualität, facettenreichere Aufnahmemöglichkeiten dank verschiedener Objektive und höhere Autofokus-geschwindigkeiten.

Die SD15 im Star-Check
Ob Amateur oder Profi – die SD15 überzeugt: Der „TRUE II“-Bildprozessor wurde speziell für das Zusammenwirken mit dem Foveon X3-Direktbildsensor konzipiert. Diese ausgeklügelte Technikkombination verbessert die Prozess-geschwindigkeit und ermöglicht eine höhere Bildqualität. Auf dem 3-Zoll großen LCD-Monitor mit 460.000 Pixeln und AFE (Analog Front End) können die Bilder hochaufgelöst wiedergegeben und exakt beurteilt werden. Im Vergleich zur SD14, dem Vorgängermodell der SD15, nimmt die neue Kamera nun auch auf SD-Karten auf und unterstützt ISO-Werte von 100 bis 1.600. Für eine komfortable Kamera-bedienung sorgt die praktische Quick-Set-Menüfunktion, mit der häufig genutzte Einstellungs-parameter auf die Zoomtasten der Kamera gelegt werden können. Mit einem „Knopfdruck“ gelangt der Benutzer somit direkt zu den am häufigsten verwendeten Funktionen wie beispielsweise dem Farbmodus, dem Weißabgleich oder der Bildqualität. Alles in allem zeigt die SIGMA SD15 großes Starpotenzial und macht das Fotografieren für jeden zum Erlebnis.

Von Extrem-Weitwinkel und Ultra-Tele über Makro bis Fisheye – mehr als 45 SIGMA Objektive sind mit der SIGMA SD15 kompatibel. Mehr Informationen über das gesamte Portfolio der Marke gibt es bei jedem SIGMA Fachhändler und auf der Website www.sigma-foto.de. Ab Juli 2010 ist die SIGMA SD15 im Handel für 1.199,– Euro (UVP) erhältlich.

Über SIGMA (Deutschland):
Am 9. September 1961 gründete Michihiro Yamaki das Unternehmen SIGMA Corporation in Japans Hauptstadt Tokio. Dort befindet sich auch heute noch die Firmenzentrale des Kamera- und Objektivherstellers. 1979 entstand die Niederlassung SIGMA (Deutschland) GmbH, heute in Rödermark bei Frankfurt, die den europaweit führenden und weltweit drittwichtigsten Markt des Unternehmens betreut. Außer in Deutschland ist SIGMA mit fünf weiteren Nieder-lassungen in den USA, in Hongkong, Singapur, Frankreich und in den Niederlanden vertreten. In Anlehnung an den griechischen Buchstaben Sigma, der in der Mathematik für eine Gesamtsumme steht, symbolisiert der Unter-nehmensname die Firmenphilosophie von SIGMA – das „Ergebnis“ bewährter Technik, geschulten Fachwissens und langjähriger Produktions- und Entwicklungserfahrung. Alle SIGMA Produkte werden 300 km nördlich von Tokio hergestellt. Direkt am Inawashiro, dem saubersten See der Welt, gelegen, bietet der Standort Aizu mit seiner fast 78.000 qm großen Produktionsfläche ideale Voraussetzungen für die Herstellung optischer Präzisionsgeräte. Im November 2008 übernahm die SIGMA Corporation zu 100 Prozent den amerikanischen Bildsensoren-Entwickler Foveon. Diese Übernahme wirkt sich bei SIGMA besonders positiv auf die Entwicklung neuer Sensortechnologien aus und hilft, Synergien zwischen Kamera und Bildsensor zur Optimierung des SIGMA Kamera- und Objektivgeschäfts zu nutzen.

Weitere Informationen:
Deutscher Pressestern Public Star
Bierstadter Str. 9 a, 65189 Wiesbaden, Germany
Romy Cutillo, E-Mail: r.cutillo@public-star.de
Tel.: +49 611 39539-15 / Fax: +49 611 301995

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten. Achtung, Copyright:
Fotos nur mit Quellenangabe und mit diesem Thema.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Deutscher Pressestern
Frau Romy Cutillo
Zuständigkeitsbereich: Redaktion
Bierstadter Stra. 9 a
65189 Wiesbaden
+49-611-39539-15
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DEUTSCHER PRESSESTERN PUBLIC STAR

Bierstadter Str. 9 a, 65189 Wiesbaden, Germany Romy Cutillo, E-Mail: r.cutillo@public-star.de Tel.: +49 611 39539-15 / Fax: +49 611 301995
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Deutscher Pressestern
Bierstadter Str. 9a
65189 Wiesbaden
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG