VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Unister GmbH
Pressemitteilung

Die Liste gefährdeter Arten wird immer länger. Das Damoklesschwert schwebt vor allem über hässlichen Tieren

(PM) Leipzig, 10.09.2009 - Großer Panda, Sibirischer Tiger, Gorilla oder Jaguar: Sie alle sind vom Aussterben bedroht und befinden sich auf der Roten Liste der International Union for Conservation of Nature (IUCN). Ihr Schicksal bewegt sämtliche Tierliebhaber und regt zu zahlreichen Artenschutzprojekten an. Die Liste bedrohter Tierarten schließt aber nicht nur die Besuchermagneten eines jeden Zoos ein. Das Internetportal www.news.de berichtet, wie schwer es Tierschützer haben, deren Augenmerk auf eher unansehnliche Exemplare gerichtet ist.

Glücklicherweise werden die Bemühungen leidenschaftlicher Ökologen hin und wieder belohnt. So erging es zum Beispiel dem Studenten Nathan Yaussy aus den USA, der in der Washington Post und dem Wissenschaftsmagazin Scientific American lobend erwähnt wurde. Grund hierfür war sein Engagement für besonders hässliche Exemplare der Tierwelt, die er auf seiner Internetseite vorstellte und zu deren Schutz er aufrief.

Die Wissenschaftsredaktion von news.de macht aber auch deutlich, dass die Naturgesetze das Aussterben schwacher Arten auf lange Sicht vorschreiben. Wichtig sei den Naturschutzorganisationen bei ihrer Arbeit vor allem, die bestehenden Ökosysteme zu erforschen und deren Balance aufrecht zuerhalten.

Nichtsdestotrotz gehört neben dem Wissen über das vielfältige Leben an Land und unter Wasser auch der Artenschutz. Und dieser sollte neben Tierschönheiten auch skurrilen Lebewesen wie dem mexikanischen Axolotl-Lurch oder dem monströsen Tiefsee-Anglerfisch eine Chance geben!

Weitere Informationen:
www.news.de/gesellschaft/855023279/zu-haesslich-zum-ueberleben/1/
PRESSEKONTAKT
Unister GmbH
Frau Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
+49-341-49288-3843
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER NEWS.DE

News.de ist ein überregionales, unabhängiges Nachrichtenportal (1,16 Mio. Unique User lt. AGOF internet facts Juni 2011). Der inhaltliche Schwerpunkt des Portals liegt auf der Medienberichterstattung, ergänzt um topaktuelle Nachrichten ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Unister GmbH
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG