VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Thomas Filor
Pressemitteilung

Die Immobiliensuche der Zukunft

Die Suche nach einem neuen Eigenheim oder einer Immobilieninvestition kann mühsam sein – doch die Zukunft hält laut Immobilienexperte Thomas Filor einige Überraschungen bereit ...
(PM) Magdeburg, 10.03.2015 - Magdeburg, 10.03.2015. Immobilien sind ein Thema, welches an keinem Menschen spurlos vorbeigehen kann: Während die einen planen, dem Mieterdasein ein Ende zu setzen und nach einem Eigenheim zu suchen, investieren die anderen in das „Betongold“, um sich in Zeiten niedriger Zinsen und volatiler Aktienmärkte eine solide Rendite zu sichern. „Im Idealfall soll bei der Suche zukünftig viel Zeit gespart werden“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor. „Die Immobilienbranche steckt voller überraschender Veränderungen, was nicht zuletzt auch mit dem technischen und mobilen Fortschritt zusammenhängt.“

In den USA finden beispielsweise über zwei Drittel der Wohnungssuchen bereits auf dem Smartphone statt. Unterdessen wurde nun in Europa immerhin die 50-Prozentmarke geknackt. „Nichtsdestotrotz nutzen die meisten Menschen nach wie vor lieber die großen Bildschirme des PCs oder Laptops für ihre Immobiliensuche“, so Filor weiter. „Dies ermöglicht eine detailliertere Suche, welche von der Funktionalität noch nicht einwandfrei auf Smartphones oder Tablets funktioniert.“ Fakt ist, dass die Immobiliensuche der Zukunft deutlich mehr auf den einzelnen User zugeschnitten sein wird. Laut Immobilienexperte Thomas Filor ist das sogenannte „Matching“ an dieser Stelle das Stichwort – Algorithmen, die helfen sollen, die besten Angebote für ganz persönliche Suchprofile möglichst schnell zu finden. Der Wohnungssuchende gibt alle wählbaren Wünsche und Vorstellungen zum neuen Zuhause und zur Umgebung an und bekommt dann die bestmöglichen Ergebnisse mit der höchsten Übereinstimmung. Ein weiterer, innovativer Trend ist die „hyperlokale Suche“ – sprich die Rückbesinnung auf den engeren Lebensbereich, die Nachbarschaft, die unmittelbare Umgebung. Als zukünftiger Immobilienbesitzer möchte man schließlich nicht nur wissen, wie groß und teuer seine Wohnung ist, sondern auch, ob es in der Nähe Supermärkte, Bildungsstädten und eine gute Infrastruktur gibt. „Abschließend lässt sich sagen, dass der Nutzer vom Boom der Smartphones profitieren wird und auch diese noch nutzerfreundlicher werden. Andererseits werden Immobilienmakler wiederum noch stärker zeigen müssen, dass ihre hohen Honorare berechtigt sind.

Weitere Informationen unter www.thomas-filor-thomasfilor.blogspot.de/
PRESSEKONTAKT
Thomas Filor
Herr Thomas Filor
Lenne'str. 11
39112 Magdeburg
+49-391-53 64 5-400
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER THOMAS FILOR

Der Immobilienexperte Thomas Filor ist seit rund 20 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Schwerpunkt sind denkmalgerechte Sanierungen von Wohnimmobilien. Besonderer Wert wird dabei auf die Erhaltung kulturhistorisch bedeutsamer Immobilien ...
PRESSEFACH
Thomas Filor
Lenne'str. 11
39112 Magdeburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG