VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressebüro Siemann GBR
Pressemitteilung

„Die Fabrik des Jahres/GEO“: Die erfolgreichsten Produktionswerke im Jahr 2013

Im renommierten Benchmark-Wettbewerb überzeugen durch beste Kennzahlen im Bereich Agilität, Qualität, Innovation, Wertgenerierung und Kundenzufriedenheit: sieben Produktionswerke.
(PM) Landsberg am Lech, 13.01.2014 - Im renommierten Benchmark-Wettbewerb „Fabrik des Jahres/GEO 2013“ stehen sie an der Spitze und überzeugen durch beste Kennzahlen im Bereich Wirtschaftlichkeit, Agilität, Qualität, Innovation, Wertgenerierung und Kundenzufriedenheit: Sieben Produktionswerke erhalten Auszeichnungen für ihre exzellenten Leistungen. Allen Fabriken gemeinsam ist, dass sie auf dem Weg zu den besten Ergebnissen „auf effiziente Produktionssysteme setzen, ihre Mitarbeiter einbinden und von engagierten Führungsmannschaften profitieren“, so Dr. Bernd Schmidt, Leiter des renommierten Benchmark-Wettbewerbs der Fachzeitung Produktion und der Unternehmensberatung A.T. Kearney.

Fabrik des Jahres 2013

Der Gesamtsieg geht an das Gerätewerk Erlangen, Siemens AG, das den Titel „Die Fabrik des Jahres 2013“ verliehen bekommt. Das Werk mit 1250 Mitarbeitern produziert Steuerungen für elektrische Antriebe. Überzeugt hat es neben den exzellenten produktionstypischen Kennzahlen durch eine verschwendungsarme Arbeitsplatzgestaltung und die Veränderungsbereitschaft der Mitarbeiter, die permanent den Wandel der Fabrik ermöglichen.

• Die Auszeichnung für ‚Global Excellence in Operations‘, der Deutsche GEO-Award,
geht an das Continental-Werk in Karben. Die rund 900 Mitarbeiter produzieren in dem Werk nahe Frankfurt Navigations-, Klima- und andere Steuergeräte für Autos. Die Spitzenwerte im Benchmark erreichte es durch konsequent umgesetzte Verbesserungsprozesse, die den Fabrikdurchlauf extrem beschleunigen, und ein neues Logistikkonzept, das die Zugriffzeiten erheblich reduziert hat.

• In der Kategorie „Hervorragende Großserienfertigung“ schaffte es das Volkswagen-Werk in Bratislava auf das Siegerpodest. Der Standort mit rund 10 000 Beschäftigten hat es mit einer ambitionierten Führungsmannschaft geschafft, den Standort zu einem Vorzeigewerk des VW-Konzerns zu entwickeln – mit starkem Teamgeist und einem hohen Engagement ist es gelungen, die Flexibilität und Effizienz der steigenden Produkt- und Markenvielfalt zu meistern.

• Das Werk Riedlingen der Silit-Werke GmbH hat in der Kategorie „Hervorragendes Veränderungsmanagement“ überzeugt. Mit der Entwicklung eigener Fertigungsprozesse – ein Ansatz der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit ganz ohne IT oder Bürokratie – und sehr flexiblen Arbeitszeitmodellen hat Silit den Turnaround bewältigt und wächst nun stark.

• Als Sieger der Kategorie „Hervorragende Standortentwicklung“ geht das Werk Haldensleben der IFA Rotorion- Powertrain GmbH hervor. Die rund 850 Mitarbeiter fertigen ein- und mehrteilige Gelenkwellen mit einer hauseigenen Komponentenfertigung. IFA übernahm die Gelenkwellensparte Rotorion von Tognum, baute den Personalstock in kürzester Zeit auf 600 Mitarbeiter auf und steigerte die Produktivität um 50 Prozent.

• Das Werk Regensburg der Continental AG erhält die Auszeichnung für sein „Hervorragendes Produktionssystem“. 2300 Mitarbeiter produzieren Sensoren und Steuerungen für Getriebe, das intelligente Produktionssystem sichert die Leistung und Qualität. Zudem setzt die Führung auf eine starke Mitarbeiterverantwortung und kommt somit auf Spitzenergebnisse.

• Mit dem „Zukunftspreis“ wird die Otto Bock HealthCare GmbH, Werk Duderstadt, geehrt. Das Unternehmen ist durch die Verknüpfung von Innovation, Technologie und Handwerkskunst ein weltweiter Markt- und Qualitätsführer im Bereich Prothesen. Trotz der sehr hohen Komplexität an Produkten (ca. 120 000 Artikel weltweit mit 17 000 Ersatzteilen) gelingen hohe und profitable Wachstumsraten.

Auf dem Kongress „Die Fabrik des Jahres“, der sich als Treffpunkt der Produktionselite etabliert hat, stellen am 1. und 2. April 2014 in Amberg die Werkleiter ihre Strategien und Methoden vor. Desweiteren referieren Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzende der Continental AG, und Prof. Dr. Siegfried Russwurm, Vorstandmitglied der Siemens AG, in ihren Key-Notes über die zentralen Produktionstrends der nächsten Jahre.

Die Teilnehmer des Fachkongresses sind zudem eingeladen, die Siegerwerke von Siemens in Erlangen und Continental in Regensburg zu besichtigen. Die Gewinner des Benchmark-Wettbewerbs nehmen im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung ihre Auszeichnungen entgegen.

Die Fabrik des Jahres/GEO wird von der Fachzeitung Produktion und der Unternehmensberatung A.T.&;Kearney veranstaltet. Der Benchmark-Wettbewerb zeichnet seit mehr als 20 Jahren jährlich deutsche Fabriken aus, die mit Spitzenleistungen in der Produktion aufwarten können. Dazu werden über 100 Benchmarks ausgewertet, wobei branchen- und produktionstypspezifische Einflüsse berücksichtigt werden. Zusätzlich wird auch der „Global Excellence in Operations“ Award (GEO) verliehen, bei dem der Prozess über die gesamte Wertschöpfungskette beurteilt wird. Für den aktuellen Wettbewerb „Die Fabrik des Jahres 2014“ können sich Unternehmen ab sofort bewerben ( www.produktion.de/fabrik-des-jahres/wettbewerb/).
PRESSEKONTAKT
Pressebüro Siemann GBR
Frau Christiane Siemann
Marktstraße 73
83646 Bad Tölz
+49-8041-7946077
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FACHZEITUNG PRODUKTION, VERLAG MODERNE INDUSTRIE

Die Fachzeitung Produktion erreicht mit ihren Themen aus Technik und Wirtschaft die Entscheider-Kette der verarbeitenden Industrie von Fachkräften und Spezialisten über Leiter von Fertigung und produktionsnahen Abteilungen wie Konstruktion ...
PRESSEFACH
Pressebüro Siemann GBR
Marktstraße 73
83646 Bad Tölz
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG