VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Wortkultur | Dr. Ana Kugli
Pressemitteilung

Die Erleuchtete lockt - Mallorca hat Radreisenden allerhand zu bieten

„La Luminosa“ – die Erleuchtete wird sie von ihren Bewohnern liebevoll genannt: die Baleareninsel Mallorca. Abseits des Massentourismus gibt es Kultur und Geschichte, Natur und Muße zu entdecken.
(PM) Karlsruhe, 19.02.2013 - Diese Insel bietet sich für einen Aktivurlaub mit dem Rad an, denn so kann man ihren Facettenreichtum auf besondere Art kennenlernen: Kunst und Tradition, duftende Gewürzmärkte, historische Bauwerke, malerische Sandstrände mit bizarren Felsformationen, schwärmt Kristine Simonis, Geschäftsführerin von Radissimo, dem Radreisespezialisten aus Karlsruhe.

Für Neugierige: Inselrundfahrt

Für Radler, die so viel wie möglich sehen wollen, hat Radissimo eine achttägige Rundreise mit ca. 280 Kilometer auf dem Fahrrad im Programm. Ausgehend von El Arenal/Cala Blava geht es entlang der Küste ins Reich der Zyklopen nach Capocorp Vell und hinein in die Badebucht von Cala Pi. Weiter führt die Route über Colonia San Jordi, C’an Picafort und Port de Sóller wieder zurück nach El Arenal/Cala Blava. Unterwegs warten verträumte Dörfer ebenso wie zauberhafte Natur, darunter hellweiße Strände, eine Tropfsteinhöhle oder das Naturschutzgebiet von S’Albufera. Die Strecke bietet einen Wechsel zwischen kurzen Anstiegen und genussvollen Abfahrten, beschreibt Simonis. Nebenstraßen, Wirtschaftswege und mit dem Fahrrad befahrbare Geh- oder Wanderwege werden bevorzugt, sodass die Ziele möglichst abseits des Autoverkehrs erreicht werden.

Für Genießer: Standortreise ab Cala Millor

Cala Millor, im Osten der Insel, wurde schon von Arabern und Römern geschätzt, aber auch von den Piraten und Korsaren, die hier vor Anker gingen. Die Region zählt heute zu den schönsten und lebendigsten Urlaubsregionen Mallorcas. Von diesem festen Standort bietet Radissimo eine Individualreise mit täglichen Radtouren an. Ab Cala Millor können unterschiedlichste Ziele erradelt werden, wie die Costa del Pins, Son Servera, Sa Coma und Son Carrió, Artà oder Sant Llorenc. Der Tourenverlauf ist dabei individuell gestaltbar. Wir geben den Reisenden diverse Tourenvorschläge mit unterschiedlich langen und anspruchsvollen Etappen an die Hand, so Simonis. Dabei werden verkehrsarme Nebenstraßen und landwirtschaftlich genutzte Wege bevorzugt.

Für Sportliche: Vuelta de Mallorca mit dem Rennrad

Es gibt gute Gründe, warum die größte der Baleareninseln das Trainingsmekka internationaler Radsportprofis ist, erläutert Simonis. Die Regionen Mallorcas locken Rennradfahrer mit ihrer landschaftlichen Vielfalt: der heiße Süden mit weiten Feldern, die an zahlreichen Sandstränden und Felsfjorden reiche Nordost- und Ostküste, die flache Mitte, Es Pla, die nur von kleinen Hügeln durchzogen ist. Imposant erstreckt sich dagegen die Serra de Tramuntana, die an mehr als 40 Stellen über 1000 Meter in die Höhe ragt. Es gibt kaum einen Trainingsanspruch, den diese Insel nicht erfüllen könnte. Radissimo bietet für Sportliche eine individuelle Rennradreise auf Mallorca an, die in acht Tagen und rund 570 Kilometern zu den Höhepunkten der Insel führt. Dank der vielseitigen Topografie erwarten die Reisenden sowohl Flachpassagen als auch welliges Terrain, kurze Rampen und lange Anstiege. Die Straßen Mallorcas eignen sich bestens zum Rennradeln, so Simonis.

Für Anspruchsvolle: Inselhüpfen auf den Balearen

Wem nur eine Insel nicht ausreicht, kann mit dem Zweimast-Klipper Sir Robert Baden Powell weitere Balearen-Inseln entdecken. Neben Mallorca werden bei dieser kombinierten Rad- und Schiffsreise auch Ibiza, Formentera und Cabrera mit dem Rad erkundet. Übernachtet wird vor Anker draußen auf dem Meer. Die ersten drei Tage der insgesamt achttägigen Reise sind für die schönsten Perlen Mallorcas reserviert: von Palma aus wird insbesondere der Südwesten der Insel erradelt. Am dritten Tag steht die Überfahrt nach Portinatx im Norden Ibizas an, wo neben sonnigen Radetappen auch ausgiebige Badepausen auf die Radler warten. Am fünften Tag geht es nach Formentera, der kleinsten bewohnten Insel der Balearen, die sich viel von ihrem ursprünglichen Charme bewahrt hat. Abschließend gilt es auf dieser Reise, auch Cabrera zu erkunden, eine fast unbewohnte Insel südlich von Mallorca. Sie ist als Nationalpark ein Rückzugsgebiet seltener Vogelarten. Eine originelle und abwechslungsreiche Reise durch die Inselwelt, die die angenehmen Vorzüge einer Kreuzfahrt mit denen einer Radreise wunderbar verbindet, empfiehlt Kristine Simonis.

Radreise-Interessierte können Details zu den beschriebenen Reisen telefonisch (Telefon +49 (0)721/35 48 18-0), per Fax (+49 (0)721/35 48 18-18) oder E-Mail (info(at)radissimo.de) sowie im Internet anfordern.
PRESSEKONTAKT
Wortkultur | Dr. Ana Kugli
Frau Dr. Ana Kugli
Rudolfstraße 37
75177 Pforzheim
+49-7231-4629522
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RADISSIMO GMBH

Das 2004 gegründete Unternehmen ist ein Reiseveranstalter mit Sitz in Karlsruhe, der sich auf die Veranstaltung und Vermittlung von Fahrradreisen spezialisiert hat. Aktivurlaub fernab des gewöhnlichen Pauschaltourismus ist das Markenzeichen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Wortkultur | Dr. Ana Kugli
Rudolfstraße 37
75177 Pforzheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG