VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
German Graduate School of Management and Law gGmbH
Pressemitteilung

Deutschlandweit einzigartiger Ort für lebenslanges Lernen

(PM) Heilbronn, 11.02.2010 - Mit dem offiziellen Spatenstich beginnen heute die Bauarbeiten für ein in
Deutschland bisher einmaliges Projekt: Den Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung. Auf dem neuen Campus in der Heilbronner Innenstadt werden ab Herbst 2011 die German Graduate School of Management and Law (GGS), die Akademie für Innovative Bildung und Management (AIM) und eine Außenstelle der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach untergebracht.

Synergien für die Bildung

"Die Studien- und Weiterbildungsangebote der beiden Hochschulen sowie die Verbesserung der Bildungs- und Berufschancen durch die AIM ergänzen sich ideal.
Diese Kooperation zwischen einer privaten und einer staatlichen Hochschule sowie
einer Weiterbildungsakademie ist in Deutschland bisher einmalig", erläutern Dr. Erhard Klotz und Klaus Czernuska, die Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung. Die Stiftung baue mit dem Bildungscampus eine deutschlandweit einzigartige Bildungsmarke auf, schaffe Synergien bei den Aktivitäten der drei Bildungs-einrichtungen und fördere zusätzlich deren erfolgreichen Einzelauftritt, so Klotz
und Czernuska weiter.

Lebenslange Bildung

Die Stiftung erfüllt mit dem Bildungscampus an der Mannheimer Straße in Heilbronn
auf rund 12.000 qm Nutzfläche ihr Ziel, lebenslange Bildung zu fördern. Sie will dort
tätig werden, wo Gesellschaft und Wirtschaft Anforderungen stellen, die staatliche
Organe oder Anbieter nicht oder nicht ausreichend erfüllen können. Die Angebote der Bildungseinrichtungen auf dem Campus in Heilbronn fördern deshalb Bildung,
die sich an den einzelnen Lebensphasen orientiert:

AIM

Die AIM beispielsweise kümmert sich seit 2002 um die Weiterbildung in Kindergärten
und Schulen und entwickelt neue Lehr- und Lernmethoden. Sie fördert zusätzlich auch den Ausgleich von Migrationsproblemen.

DHBW

Die Außenstelle der DHBW Mosbach wurde Anfang 2009 nach einer Förderzusage
der Stiftung über 15 Jahre durch die baden-württembergische Landesregierung genehmigt.
Sie bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Studenten praxisorientiert auszubilden.
Mit Abschluss des Studiums an der DHBW erwerben die Studenten so einen ersten akademischen Grad als Bachelor.
Durch eine Kooperation mit der GGS könnte die DHBW ihren Studierenden künftig
relativ schnell Master-Abschlüsse anbieten und dabei vom Know-How der GGS auf
diesem Gebiet profitieren. Auf der anderen Seite eröffnet sich der GGS durch eine
solche Kooperation eine weitere Zielgruppe für ihre Master-Studiengänge.

GGS

Die Master-Studiengänge der GGS (www.ggs.de) sollen jungen Menschen und Führungskräften die
Chance bieten, sich berufsbegleitend für weiterführende Positionen in Unternehmen zu qualifizieren. Das Ziel ist es, verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeiten
auszubilden und so einen Beitrag zu nachhaltigem unternehmerischem Erfolg und
Wirtschaftswachstum zu leisten.
Die GGS versteht sich aber nicht nur als Hochschule, die Studenten in berufs-begleitenden Master-Studiengängen ausbildet. Sie will auch Think Tank für neues
Wissen im Bereich "Management und Recht" sein und engagiert sich als Sparrings-partner und Berater für die Praxis.

Ergänzung durch experimenta

"Ergänzt wird dieses Bildungsangebot durch das im November 2009 eröffnete
Science Center experimenta. In ca. 500 Meter Entfernung vom Campus weckt es mit
seinen Mitmachstationen, seiner "Talentschmiede" und seinen Forschungslaboren die Freude und das Interesse am spielerischen Experimentieren, Entdecken und
Forschen auf den unterschiedlichsten Gebieten", sagt Geschäftsführer Klaus Czernuska.

Terminplan ehrgeizig

Der Einzug der drei Bildungseinrichtungen im Herbst 2011 ist ein ehrgeiziges Ziel.
Die Geschäftsführer vertrauen dabei auf die bisher schon guten, termingerechten Leistungen des Architekturbüros Glück und Partner, Stuttgart sowie der Projektmanagementgesellschaft Drees & Sommer, Stuttgart. Die Planung und die Abstimmung mit der Stadt Heilbronn sind nach der Wettbewerbsentscheidung im März 2009 hervorragend gelaufen. Das Vorhaben der Stiftung stärkt nicht nur den Bildungsstandort Heilbronn, sondern setzt auch einen bedeutsamen städtebaulichen
Akzent in der Stadt, so Erhard Klotz in Übereinstimmung mit dem Heilbronner
Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach. Da die Stiftung auf einen General-unternehmer verzichtet hat, gibt das Großbauvorhaben der Bauwirtschaft in der Region gute Beschäftigungschancen.
Weitere Informationen unter www.bildungscampus-heilbronn.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
German Graduate School of Management and Law gGmbH
Frau Verena Kruppa
Bahnhofstraße 1
74072 Heilbronn
+49-7131-64563618
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER GERMAN GRADUATE SCHOOL OF MANAGEMENT AND LAW

Die German Graduate School of Management and Law ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert wird. Sie ist international ausgerichtet und arbeitet weltweit mit führenden Universitäten ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
German Graduate School of Management and Law gGmbH
Bahnhofstraße 1
74072 Heilbronn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG