VOLLTEXTSUCHE
News, 25.05.2018
Arbeitskosten-Vergleich
Deutschland im EU-Arbeitskosten-Ranking auf Platz 6
Deutschland hat sich bei den Arbeitskosten im EU-Vergleich im letzten Jahr um einen Rang verschlechtert. Im Durchschnitt mussten Arbeitgeber in Deutschland je Arbeitsstunde fast ein Drittel mehr zahlen als ihre europäischen Konkurrenten, in der Industrie war es im Schnitt sogar die Hälfte mehr.
Auch gegen Frankreich hatten Industrieunternehmen in Deutschland bei den Arbeitskosten deutliche Wettbewerbsnachteile.
Auch gegen Frankreich hatten Industrieunternehmen in Deutschland bei den Arbeitskosten deutliche Wettbewerbsnachteile.
Im Jahr 2017 mussten Arbeitgeber des Produzierenden Gewerbes und wirtschaftlicher Dienstleistungen in Deutschland je geleistete Arbeitsstunde durchschnittlich Kosten in Höhe von 34,50 Euro schultern. Das waren 2,2 Prozent mehr als im Jahr 2016 und 31,2 Prozent mehr als im Durchschnitt aller 28 EU-Mitgliedsländer (26,30 Euro). Damit rangierte Deutschland bei den Arbeitskosten im EU-Vergleich auf dem sechsten Rang. 2016 hatte Deutschland im EU-weiten Arbeitskostenvergleich noch den siebten Platz belegt.

Im Verarbeitenden Gewerbe schlug die Arbeitsstunde in Deutschland sogar mit 40,20 Euro zu Buche. Das waren die vierthöchsten Arbeitskosten in der EU und bedeutete, dass die deutsche Industrie je geleistete Arbeitsstunde durchschnittlich 49 Prozent mehr zahlen mussten als ihre europäischen Mitbewerber und sechs Prozent mehr als Industrieunternehmen in Frankreich (38,10 Euro; Rang 5). Im Sektor wirtschaftliche Dienstleistungen mussten Arbeitgeber in Deutschland dagegen im Schnitt je Arbeitsstunde nur 31,50 Euro stemmen. Hier kam Deutschland im EU-Vergleich erst auf Platz 9.

Die EU-weit höchsten Arbeitskosten wies 2017 Dänemark aus. Hier mussten Arbeitgeber des Produzierende Gewerbes  und wirtschaftlicher Dienstleistungen je geleistete Arbeitsstunde 43,60 Euro schultern. Schlusslicht bei den Arbeitskosten war Bulgarien. Hier war die Arbeitsstunde mit Kosten von durchschnittlich 4,90 Euro europaweit am günstigen.

cs/Destatis; cs/Bitkom; Bild "Zukunft Industrie: Maschinenfabrik Liezen, Maschinenbau_31"; Quelle: Zukunft Industrie; Lizenz: Creative Commons Attribution-NoDerivs 2.0 Generic (CC BY-ND 2.0)
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Studie zum Digitalverhalten der über 55-Jährigen
Die Generation der 55- bis 75-Jährigen nimmt an neuen technologischen Entwicklungen immer stärker an ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG