VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
GCB German Convention Bureau e.V.
Pressemitteilung

Deutschland die Nummer eins in Europa

Deutschland ist als Kongress- und Tagungsstandort zum 6. Mal in Folge auf Platz 1 in Europa und belegt weltweit Platz 2 des Rankings, das die International Congress & Convention Association (ICCA) aktuell veröffentlicht hat.
(PM) Frankfurt am Main, 21.05.2010 - Frankfurt am Main, 19. Mai 2010. Deutschland ist als Kongress- und Tagungsstandort zum 6. Mal in Folge auf Platz 1 in Europa und belegt weltweit Platz 2 des Rankings, das die International Congress & Convention Association (ICCA) aktuell veröffentlicht hat.

"Deutschland hat seine Spitzenposition in den letzten sechs Jahren erfolgreich ausgebaut. Das ist nicht nur vor dem Hintergrund der steigenden Konkurrenz bei Meetings und Events sehr bedeutend. Dieses Ergebnis zeigt auch, dass wir selbst in Zeiten knapper Budgets bei Veranstaltungsplanern mit unserem Preis-Leistungs-Verhältnis absolut wettbewerbsfähig sind", kommentiert Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB German Convention Bureau e.V., das gute Abschneiden. Das GCB vermarktet Deutschland international wie national als Standort für Kongresse, Tagungen, Incentives und Events und ist der zentrale Ansprechpartner für alle Kunden, die in Deutschland Veranstaltungen planen.

Nummer eins in Europa - Nummer zwei Weltweit

Mit 458 internationalen Verbandskongressen lässt Deutschland als Nummer eins in Europa die Länder Spanien (360 Kongresse), Italien (350 Kongresse), Großbritannien (345 Kongresse) und Frankreich (341 Kongresse) deutlich hinter sich zurück. Im weltweiten Vergleich kann nur die USA (595 Kongresse) diese hohe Zahl toppen.

Auch bei der weltweiten Betrachtung der Städte ist Deutschland ganz vorne mit dabei. Berlin konnte sich um einen Platz verbessern und liegt mit 129 internationalen Verbandskongressen auf einem sehr guten vierten Rang - nur knapp hinter Paris (131 Kongresse) auf Platz drei, Barcelona (135 Kongresse) auf zweiter Position und Wien (160 Kongresse) an der Spitze. Als weitere deutsche Städte sind München, Hamburg, Dresden, Köln und Frankfurt unter den besten 100 platziert.

Die jährliche ICCA-Statistik "International Association Meetings Market" präsentiert eine umfassende Auswertung der Trends im internationalen Meetingmarkt. Die Verbandskongresse, die von der ICCA untersucht werden, müssen mindestens 50 Teilnehmer haben, regelmäßig stattfinden und zwischen mindestens drei Ländern rotieren. Der 1963 gegründete Weltverband der Veranstaltungsbranche hat seinen Sitz in Amsterdam und sammelt seit 1972 Informationen über Veranstaltungen von Verbänden weltweit.

"Die Ergebnisse der ICCA sind noch einmal interessanter, wenn wir sie zusammen mit den Kernaussagen unseres aktuellen Meeting- & EventBarometer 2010 - einer Studie zum Tagungs- und Eventmarkt in Deutschland - betrachten. Die Ergebnisse dieser marktführenden Erhebung werden wir zusammen mit unseren Partnern während einer Pressekonferenz auf der Fachmesse IMEX am 25.5.2010 um 12.00 Uhr vorstellen", so Schultze weiter.

Die umfangreiche Studie, durchgeführt vom Europäischen Institut für TagungsWirtschaft (EITW), im Auftrag des Europäischen Verbands der Veranstaltungs-Centren (EVVC), der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) und des GCB German Convention Bureau (GCB), analysiert diesen wichtigen Markt, liefert aktuelle Zahlen und lässt einen Blick auf zukunftsweisende Trends zu.
PRESSEKONTAKT
GCB German Convention Bureau e.V.
Ute Stegmann
Münchenerstr. 48
60329 Frankfurt
+49-69-24293013
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER GCB GERMAN CONVENTION BUREAU E.V.

Das GCB German Convention Bureau e.V. vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Events sowie Incentives und ist der zentrale Ansprechpartner für alle Kunden, die in Deutschland Veranstaltungen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
GCB German Convention Bureau e.V.
Münchenerstr. 48
60329 Frankfurt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG