VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
MCM Investor Management AG
Pressemitteilung

Deutscher Immobilienmarkt blühte auch während der Eurokrise

Deutschlands gute Position im Euroraum fördert den inländischen Immobilienabsatz.
(PM) Magdeburg, 01.04.2014 - Chinesische Investoren reizen die hohen Renditechancen auf dem deutschen Immobilienmarkt – diese legen nämlich wesentlich stärker zu als auf den asiatischen Märkten. Das dynamische Wachstum des gewerblichen Transaktionsvolumens stieg im vergangenen Jahr um 21 Prozent auf 30,7 Milliarden Euro, so das Ergebnis einer Studie von Colliers International.

Knapp die Hälfte (46 %) der Umsätze entfiel im vergangenen Jahr auf die Assetklasse Büroimmobilien. Insgesamt 14,1 Milliarden Euro Investmentvolumen von 33 Prozent gegenüber 2013 (EUR 10,6 Mrd.). Der Flächenumsatz in den sieben wichtigsten Bürozentren blieb 2013 auf hohem Niveau. Mit insgesamt 2,9 Millionen Euro wurde das Vorjahresergebnis nur geringfügig verfehlt (- 3,5 %). Ein transaktionsstarkes viertes Quartal führte 2013 zu einem Investmentumsatz von 14,1 Milliarden Euro.

Die „Big Seven“ (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart) weisen erhöhte Mieten und ein leichtes Plus von
1,9 Prozent auf. Auch 2014 dürfte sich dieser Trend mit einem Plus von einem Prozent fortsetzen. In allen "Big 7"-Städten liegen die Top-Bürorenditen unter der 5-Prozent-Marke. „Doch nicht nur in diesen Regionen sind werthaltige Immobilien als Kapitalanlage gefragt“, erklärt das Management von MCM Investor Management AG, Magdeburg.

Nach Angaben von Colliers International erweitern asiatische Investoren ihre Präsenz weltweit, insbesondere in den USA, Australien und Europa. Die Investitionssumme im Ausland stieg in den vergangenen Jahren von etwa einer Milliarde US-Dollar zu Beginn des Jahrhunderts auf mehr als 30 Milliarden US-Dollar in 2013. Der Colliers-Report beschreibt die ersten beiden "Investitionswellen" asiatischer Investoren im Ausland seit 2000. Die erste Welle fokussierte sich auf Core-Immobilien in London und Sydney. Diese Gateway-Städte sind aufgrund ihrer hohen Transparenz weiterhin nachgefragt. Vor der weltweiten Finanzkrise wurde zudem auch in andere europäische Städte wie Paris, München und Madrid investiert. Derzeit ist insbesondere Berlin für internationale Investoren interessant. Die Kaufpreise sind immer noch sehr vertretbar und die Mieten passen sich zunehmend an. Für Kapitalanleger also eine gute Ausgangsposition.

Immobilien-Unternehmen wie die MCM Investor Management AG nutzen derart positive Tendenzen. Für diejenigen, die nicht gleich eine ganze Immobilie als Kapitalanlage erwerben können oder möchten, bietet das seit vielen Jahren erfolgreich am Markt tätige Unternehmen interessante Alternativen. Regelmäßig informiert MCM Investor Management AG, Brandenburg hierüber bei Kundenveranstaltungen.

Weitere Informationen unter www.mcm-investor.de
PRESSEKONTAKT
MCM Investor Management AG
Herr Enrico Selig
Hegelstraße 36
39104 Magdeburg
+391 -53 64 527
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MCM INVESTOR MANAGEMENT AG

Die MCM Investor Management AG kann auf eine 15-jährige Unternehmenshistorie verweisen. Das Management hat sich in dieser Zeit das Wissen angeeignet, Investitionen in Immobilien als ganzheitlichen Prozess zu begleiten, um den Kunden maximalen ...
PRESSEFACH
MCM Investor Management AG
Lennèstr. 11
39112 Magdeburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG