VOLLTEXTSUCHE
News, 04.07.2007
Wirtschaft/Mittelstand (allgemein)
Deutsche Wirtschaft ist Vize-Weltmeister bei Innovationen
Kein Land in Europa bringt mehr innovative Produkte auf den Markt als Deutschland. Auch bei den Patenanmeldungen ist Deutschland spitze und belegt im Ranking weltweit nach den USA Platz zwei. Um diese Spitzenposition der deutschen Wirtschaft auch weiter zu behaupten, soll unter anderem ein neues Wagniskapitalbeteiligungs-Gesetz ab 1. Januar 2008 den Zugang zu Beteiligungskapital in Deutschland erleichtern.
Nach jüngsten Angaben des Europäischen Patentamts (EPA) konnte Deutschland im Jahr 2006 insgesamt 24.900 Patentanmeldungen auf sich verzeichnen und damit ebenso viele Anmeldungen wie Frankreich, Großbritannien, Italien und die Niederlande in Summe zusammengenommen. Nur die USA haben im letzten Jahr noch mehr Patente angemeldet.

Wie das Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie berichtet haben in den Jahren 2002 bis 2004 fast zwei Drittel aller deutschen Industrieunternehmen regelmäßig innovative Produkte auf den Markt gebracht. Kein anderes Land in der EU habe solch einen Wert erreicht. Darüber hinaus sei Deutschland mit einem Welthandelsanteil von 14 Prozent, noch vor den USA und Japan, der größte Exporteur von Technologiegütern innerhalb der OECD (engl.: Organisation for Economic Cooperation and Development).

Gerade innovative Unternehmen hätten in den letzten zehn Jahren von der Globalisierung profitiert und gleichzeitig für viele zukunftsfähige Arbeitsplätze in Deutschland gesorgt, kommentiert Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, die EPA-Ergebnisse. "Die deutsche Wirtschaft steht an der Spitze der innovativen Leistungsträger in der EU und der Welt“, so der Wirtschaftsminister. Ein Erfolg, der nicht zuletzt auch auf die deutsche Technologiepolitik zurückzuführen sei.

Laut Glos habe alleinig der 2005 für junge Hochtechnologie-Unternehmen aufgelegte HighTech-Gründerfonds bisher rund 90 Technologiegründungen mit einem hohen Potenzial an Arbeitplätzen ermöglicht. 150 weitere Gründungsunternehmen seien mit dem ERP-Startfonds gefördert worden. „Wir wollen den Standort Deutschland fit halten“, so Glos. So soll ein Wagniskapitalbeteiligungs-Gesetz ab 01. Januar 2008 die Rahmenbedingungen für Beteiligungskapital in Deutschland verbessern. Auch wolle man mit einem „Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand“ noch mehr Unternehmen die Finanzierung risikoreicher innovativer Projekte ermöglichen.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG