VOLLTEXTSUCHE
News, 09.02.2018
Geringere Industrie- und Bauproduktion
Deutsche Produktion zum Jahresende etwas schwächer
Das Produzierende Gewerbe hat im Dezember einen Gang zurückgeschaltet. Vor allem in Industrie und im Bauhauptgewerbe fiel die Produktion geringer aus.
Im vierten Quartal fiel die Produktion in der Automobilindustrie hinter dem Niveau des Vorquartals zurück  (Bild: Mercedes-Benz Werk Gaggenau).
Im vierten Quartal fiel die Produktion in der Automobilindustrie hinter dem Niveau des Vorquartals zurück (Bild: Mercedes-Benz Werk Gaggenau).
Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist die Produktion im Produzierenden Gewerbe im Dezember gegenüber November saison- und arbeitstäglich bereinigt um 0,6 Prozent zurückgegangen. Von Reuters befragte Ökonomen hatten, nachdem die Produktion im November insgesamt um 3,1 Prozent angezogen hatte, bereits einen Rückgang der Erzeugung erwartet, allerdings im Mittel der Befragten nur um 0,5 Prozent. Dass sich das Pendel nach den vorherigen kräftigen Produktionszuwächsen im Dezember in die andere Richtung bewegte, sei nicht überraschend, konstatierte die Ökonomin Jennifer McKeown vom Analysehaus Capital Economics gegenüber Reuters.

Geschuldet war der insgesamt geringere Ausstoß einer schwächeren Produktionsdynamik in der Industrie und einer geringeren Erzeugung im Bauhauptgewerbe. Vor allem Investitionsgüter wurden nach den starken Produktionsausweitungen im November (+ 6,1 %) weniger produziert. Hier verringerte sich der Ausstoß im Dezember um 2,6 Prozent. Auch die Konsumgüterproduktion blieb im Dezember hinter dem November-Niveau (+ 3,1 % gegenüber Oktober) zurück, wenn auch nur leicht um 0,5 Prozent. In der Vorleistungsgüterindustrie wurde die Produktion dagegen den zweiten Monat in Folge um 1,5 Prozent ausgeweitet (November gegenüber Oktober: + 3,0 %).

Die Bauproduktion verlor zum Jahresabschluss ebenfalls an Fahrt. Sie verringerte sich gegenüber November insgesamt um 1,5 Prozent. Deutliche Bremsspuren zeigten sich hier vor allem im Bauhauptgewerbe, wo die Erzeugung um 5,7 Prozent geringer ausfiel als noch im November. Diesen Rückgang konnte auch eine deutlich stärkere Dynamik im Ausbaugewerbe (+ 3,4 %) nicht kompensieren. Die Energieerzeugung zog dagegen im Dezember an. Sie erhöhte sich, nachdem im November deutlich zurückgegangen war (- 5,3 %), auf Monatssicht um 1,4 Prozent.

Weiterhin dynamische Industrieproduktion erwartet

Auf Quartalssicht legte die Produktion im Produzierenden Gewerbe insgesamt aber zu. Im Vergleich zum dritten Quartal ergab sich hier im vierten Quartal ein Zuwachs um 0,6 Prozent, Die Industrieproduktion erhöhte sich sogar um 0,9 Prozent, wobei Produktionsausweitungen im Maschinenbau eine geringere KFZ-Erzeugung gegenüberstand. Im Baugewerbe kam es dagegen im Quartalsvergleich zu weiteren Produktionseinschränkungen (- 1,0 %).

„Die Industrieproduktion hat sich im Laufe des Jahres 2017 sehr dynamisch entwickelt, zuletzt aber etwas an Schwung verloren. Das vierte Quartal fiel deutlich schwächer aus als die drei Vorquartale“, kommentierte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Produktionsentwicklung zum Jahresende. „Nichtsdestotrotz ist die Produktion klar aufwärtsgerichtet und angesichts der starken Auftragseingänge im Dezember und guter Stimmungswerte ist eine kräftige Industriekonjunktur in den kommenden Monaten zu erwarten.“

Mit einer weiteren Belebung der Industrieproduktion in Deutschland rechnet auch Uwe Burkert, Chefvolkswirt bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW): “Neben den großen Schwellenländern und den USA sollte nun auch Deutschland nach einer mehrjährigen Schwächephase auf den Investitionszug aufspringen.” Im Maschinenbau erwartet Burkert 2018 sogar das stärkste Wachstum Maschinenbau seit 2011. “Der industrielle Motor läuft auf Hochtouren”, so der LBBW-Chefvolkswirt gegenüber Reuters.

cs/BMWi/Reuters; Bild: Daimler AG / flickr
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG